1

Thema: Maria

Maria kennt und versteht - nichts Menschliches ist IHR fremd

http://www.marina-kaiser.de/gpEasy/include/image.php?i=1z&w=300&h=364&img=%2Fimage%2FMaria-Botschaften%2FMaria%20%20%20Kosmos.jpg


Sei gesegnet, Du verehrtes liebendes und Liebe suchendes Menschenkind!
Sei gesegnet mit meiner Kraft der Liebe, sei gesegnet mit meiner Kraft der Demut, sei gesegnet mit meiner Kraft der wärmenden Geborgenheit.

Das Menschsein geht durch Höhen und Tiefen, durch freudvolle und leidvolle Zustände. Immer wieder seid Ihr wunderbaren Wesen dabei zu erfahren, dass beide Pole zusammen gehören und nur daraus die Einheit erwachsen kann. Die Freude anzunehmen ist schon manchmal schwer genug, weil es Euren Gewohnheitslevel oft übersteigt, die wirklich hohen Glücksgefühle aus zu halten. Schmerz und Trauer auszuhalten, Angst und Zerrissenheit sind noch schwerer zu ertragen, weil sie sich unangenehm an fühlen.

ICH kann Euch darin in aller Tiefe verstehen. Nichts Menschliches ist MIR fremd. Deshalb ist meine Kraft des Mitgefühls so stark, weil ICH diese Tiefen in meiner Inkarnation als Frau und Mutter erfahren habe. Die tiefe Verzweiflung, nicht eingreifen zu können und zu dürfen, wenn etwas unendlich Geliebtes leiden muss, der Schmerz, nicht zu verstehen, warum etwas geschieht, die zum Teil auch aufflammende Wut, dass die unverständlichen Sachen geschehen müssen, und schließlich der Wandel in die tiefe Demut, in das gefühlte Vertrauen, dass alles so sein muss und einen tieferen Sinn hat, als es mit menschlichem Vermögen zu begreifen ist - all das habe ICH gefühlt und durchlebt.

Ihr betrachtet oft nur eine Seite von MIR, die zarte, die liebende, die demutsvolle, die gütige, die mütterliche, die hingebungsvolle... Von meiner anderen Seite jedoch, die auch zu mir gehörte, als ICH damals auf Erden inkarniert war, wird wenig geschrieben und erzählt.

Glaubt MIR, ich kenne die Tiefen der menschlichen Schattenseiten! ICH kenne sie aus tiefstem eigenen Erleben.

Es begann schon mit der Frage: Was geschieht da in MIR, in meinem Bauch?... Und dann war da die daraus resultierende Unsicherheit und Angst...

Kann ICH dieser Stimme, die sich während ICH sie vernahm so wahr, so echt und so real wie ein leibhaftiger Engel angefühlt hatte, kann ICH dieser Stimme wirklich Glauben schenken? Es gab auch viele Zweifel und Sorgen in MIR... Oh wie bin ICH in Zweifel geraten. Aber sie sind nicht geblieben. Je tiefer ICH in MICH hinein lauschte, umso stärker fühlte ICH die Wahrheit des Engels, und schließlich hatte ICH mich entschieden, dieser Wahrheit zu vertrauen. Bis es jedoch zu dieser Entscheidung kam, kostete es innere Kämpfe und Zerrissenheit. Davon steht nirgendwo etwas geschrieben. ICH hatte mich schließlich entschieden zu glauben und dem zu vertrauen, was ICH als meine tiefste Wahrheit und innere Stimme fühlte, aber diese Entscheidung war nicht leicht.

Und später dann, als ICH bemerkte, wie anders mein Sohn war, auch da bekam ICH Angst. Wie würde er durchs Leben kommen mit all seinen Eigenschaften, die MIR selbst manchmal fremd und unverständlich waren? Doch immer wieder tat ICH mein Bestes, um IHN darin zu unterstützen, seinen ureigenen Weg zu gehen, wie immer dieser auch aussehen mochte.

Das Schwerste war die Erfahrung, IHN leiden sehen zu müssen, nicht eingreifen zu dürfen – das war die größte Anforderung, die je an MICH gestellt worden war! Aber ein Blick in seine Augen ließen MICH ganz tief verstehen, dass ER es so wollte, und dass ICH MICH diesem Willen zu beugen hatte, auch in meinem Inneren. Im realen Geschehen hätte ICH ohnehin nichts verhindern können. So machte ICH IHM das Geschenk und war offen für die Gnade des Annehmens des Unvermeidlichen. ICH hörte auf, mich zu grämen, ICH hörte auf zu hadern, ICH hörte auf, Gott Vorwürfe zu machen, MIR selbst Vorwürfe zu machen - und ja selbst auch IHM Vorwürfe zu machen, denn ICH wusste, dass ER es hätte abwenden können. ICH wurde still und fand Frieden, noch bevor drei Tage vergangen waren. ICH ging durch alle Tiefen von Angst, Zweifel, Unglauben, Schmerz, Wehmut, Sehnsucht bis hin zur Verlassenheit. Ja, ICH fühlte MICH manchmal auch von Gott verlassen!

ICH kenne alle menschlichen Gefühle.
Deshalb kann ICH Euch so gut und so tief verstehen,
wenn Ihr durch diese Täler wandert,
und deshalb kann ICH Euch aus eigener Erfahrung sagen:
Immer dann, wenn ein schmerzhaftes Gefühl seine tiefste Talsohle erreicht hat,
wenn nichts mehr bleibt als die Hingabe,
wenn Ihr Euch dann schließlich wirklich hinein gegeben habt, dann wird es hell!

Das Licht der Demut, das Licht eines tiefen und immer tiefer werdenden Glaubens, eines Vertrauens, das in Euch wächst mit jeder angenommenen Talsohle ist der Lohn für all‘ diese menschlichen Tiefen.

Und seid sicher: Auf jede dieser Tiefen folgt eine Höhe, die Euch in Eurer Leuchtkraft, in Eurer Schwingung immer mehr erhöht. Ihr kommt nicht zu dieser Schwingungserhöhung, wenn Ihr sie auf direktem Wege anstrebt. Ihr kommt dahin, indem Ihr Eure Schattenseiten annehmt. ICH weiß, wie schwer es ist, die Schatten nicht zu bekämpfen. Aber ICH sage
Euch:

Das, was Ihr glaubt, nicht aushalten zu können,
das, was sich für Euch nicht gut, nicht richtig,
nicht liebevoll an fühlt, führt Euch dann,
wenn Ihre lernt, es zuzulassen und anzunehmen,
in einen unendlich tiefen Frieden.

Dabei kann und möchte ICH Euch helfen.
Denkt an MICH und erwartet meine Hilfe - so werdet Ihr sie fühlen, dessen seid gewiss!


Denn ICH BIN überall und immer für euch da,
für dich da, du mein innig geliebtes Wesen, denn ich bin ein Strahl des Ewigen -
in dir und um dich herum,

deine Trösterin Maria     Quelle

2

Re: Maria

Mutter Maria "Fühlen ~ der Herzensweg"

http://u.jimdo.com/www31/o/sadee7a5c58ef7c36/img/i3201b1def500fea5/1383292210/std/image.jpg


Mutter Maria: „Fühlen – der Herzensweg“ (11-4-2014)

Geliebte Herzen – geliebte Gotteskinder – in der Schwingung der reinen und bedingungslosen Liebe heiße ich Euch willkommen. ICH BIN Mutter Maria - die göttliche Mutter der Gnade – des Mitgefühls und Barmherzigkeit. ICH BIN jetzt hier – und wenn Ihr nun einen tiefen Atemzug in Euch einströmen lasst könnt Ihr meine Anwesenheit fühlen. Auf der Ebene des Fühlens – geliebte Seelenlichter - sind wir tief miteinander verbunden. Fühlen bedeutet – in sich zu gehen - in sich hineinzuhören und den inneren Eingebungen aufmerksam zu lauschen. Fühlen ist soviel mehr – als Ihr Euch manchmal erlaubt zu denken – zu sein. Fühlen ist Euer Zugang in die Multidimensionalität – in die vielen Ebenen des Seins. Ihr alle kennt die Momente – da gewisse Ideen in Euch einfach aufblitzen und Inspirationen wie von selber in Euch hochkommen. Dies sind die Momente da Ihr mit Eurem Selbst – Eurer Gottes-Natur direkt kommuniziert. Fühlen ist wunderbar geeignet – sich hin in Eure Göttlichkeit zu öffnen und Ihr seid mit allem ausgestattet – was Ihr dazu braucht. Fühlt in Euer Leben – in jede Situation hinein und lasst dabei Euer Herz eine zentrale Rolle spielen. Die Weisheit Eures Herzens bringt Euch Glück – tiefe Zufriedenheit und Erfüllung. Wählt den Herzensweg – fühlt mit Eurem Herzen – und fühlt die Wahrheit – die darin sich offenbart. Wir fühlen mit Euch – wir sind mit Euch. Wir lieben und ehren Euch in jedem Moment. Seid gesegnet und in Frieden. ICH BIN Mutter Maria.

In Liebe, Freude und Verbundenheit.................Shogun Amona

3

Re: Maria

Mutter Maria "Lass los und vertraue dem, was kommt"

http://u.jimdo.com/www31/o/sadee7a5c58ef7c36/img/i3201b1def500fea5/1383292210/std/image.jpg

Mutter Maria: Lass los und vertraue dem, was kommt (27.4.14)

Liebe Seele des Lichtes, hier ist Mutter Maria, die jetzt zu dir spricht. Wisse, ich komme zu dir in Liebe und tiefer Freude. Wisse auch, ich bringe dir frohe Nachricht und Worte, die dich jetzt begleiten möchten.
Du fühlst die Veränderungen, die Umwälzungen und Bewegungen auf allen Ebenen. Oftmals kannst du nicht einordnen, woher diese Bewegungen kommen, die gerade dein System durchströmen. Manchmal sind es deine Dinge, meist aber Dinge, die das Kollektiv trägt. Alles will jetzt gewandelt und mit Liebe durchtränkt werden.
Ich erachte es in diesen Tagen als besonders wichtig, dass du dich deines Herzens und deines Stromes der Weiblichkeit bewusst wirst (das gilt auch für die Männer unter euch). So lange stand der Verstand, das rationale männliche Denken und Handeln, im Vordergrund und tut es oftmals noch, einfach weil du es so gewöhnt bist. Lass los von dem Glauben, alles kontrollieren und planen zu müssen. Lass los von dem, was du meinst zu wissen. Wahres Wissen findet im Herzen und mit dem Herzen statt. Intuition, innere Impulse, die Worte deines Herzens und deiner Seele, das ist es, was jetzt in deinem wahren Leben nach vorne treten möchte. Immer wieder übst du dich darin, dies zu tun oder besser geschehen zu lassen. Und mit jedem Moment, in dem du dir bewusst wirst, dass wieder der Verstand die Führung übernehmen möchte, kannst du innehalten und an dein Herz übergeben. Du wirst spüren, dass es von Mal zu Mal leichter geht und du fast automatisch deinem Herzen folgen wirst.

Lass uns gemeinsam in diesen Tagen der Neuausrichtung spüren, wie es ist, zu vertrauen und der Stimme des Herzens zuzuhören. Vielleicht kannst du die Melodie deines Herzens vernehmen und sehen, wie es und somit auch du immer mehr erblühst und erstrahlst.
Besondere Zeiten stehen dir bevor. Zeiten, die dich vermehrt erinnern lassen. Du wirst eintauchen in dein Selbst, wirst immer mehr zu dem, was du bist und somit ein wichtiger Teil der Lichter für die Heimkehr von Mutter Erde sein.
Atme die Liebe deines Herzens und teile diese Liebe. Lass sie fließen, lass sie wachsen und gedeihen, lass sie all diejenigen berühren, deren Licht noch nicht so hell erstrahlt.
Ich bin Mutter Maria, gekommen, um dich voller Liebe zu umarmen, um bei dir zu sein und dir hiermit meine Dankbarkeit zu bezeugen. Sei gesegnet!

4

Re: Maria

Maria "Botschaft an Neuzeit-Eltern"

Maria durch Pamela Kribbe
Übersetzung: Yvonne Mohr

http://www.torindiegalaxien.de/Bilder-neu20-02-11/personen/1m-m-a-ri-a1.jpg

Liebe Menschen,
ich freue mich so, heute bei euch zu sein! Ihr seid schön, ihr seid rein in eurer Absicht und in euren Herzen.

Man spricht heutzutage viel über die Neuzeit-Kinder, aber ihr seid die Neuzeit-Eltern. Die gibt es auch, und sie werden dringend gebraucht für die Geburt eines neuen, umfassenderen und freieren Bewusstseins als in den vielen Generationen vor euch.

Ihr seid die Pioniere, die Torwächter, die diesen Raum erschaffen. Die neue Generation von Kindern kommt euch begrüßen. Aus dem Himmel heraus steigen sie nieder auf die Erde und bringen ein Übersprühen von Licht und die Energie von zu Hause hierher. Und sie bringen auch Heilung für euch, ihre Eltern, mit. Sie sind so dankbar für alles was ihr für sie tut! Ihr zweifelt oft an eurem eigenen Vermögen, euer Kind anzuleiten. Ihr selbst kommt dabei viel zu kurz. Ich möchte euch darauf ansprechen, mit einem Lächeln zwar, aber doch ernsthaft: Ihr selbst kommt zu kurz.

Ihr fühlt euch euren Kindern äußerst verpflichtet. So tief geht die Liebe, die euch mit euren Kindern verbindet, dass ihr bereit wäret, für sie zu sterben. Ihr liebt sie bedingungslos. Was kann noch mehr von euch verlangt werden? Seid doch nicht so streng mit euch selbst! Ihr fragt euch pausenlos: „Mache ich es gut genug, lasse ich mich genügend ein? Gebe ich dem Kind, was es braucht, tue ich das, wofür ich gekommen bin?“ Entlasst euch selbst einmal aus all dieser Hausarbeit, seid einmal frei und glücklich damit, wer ihr seid. Ihr seid prachtvoll und wertvoll, genau wie ihr jetzt seid, an genau diesem Punkt eurer Seelenreise. Ihr macht es alles sehr gut.

Ihr seid empfindsam den Wünschen und Verlangen eurer Kinder gegenüber, euer Herz steht ihnen offen. Fühle dein eigenes geöffnetes Herz, das ist genug. Du musst nicht alles wissen und begreifen. Fühlt einmal eine Weile ganz deutlich, wie sehr ihr das Beste tut und wie sehr ihr zutiefst aus eurer Seele heraus für eure Kinder da sein wollt, trotz all eurer Verletzbarkeit und mit den Lasten, den alten Verletzungen und Ängsten, die ihr mit euch tragt.

Ihr tragt eine alte Erbschaft mit euch. Ihr tragt Energien aus eurer eigenen Vergangenheit, eurer biologischen Familie mit euch mit, und es reicht noch tiefer als das. Als Du als Kind auf der Erde geboren wurdest, bist du in diese Tiefe eingetaucht und hast die Energie der Menschheit so absorbiert, wie sie in dem Moment auf der Erde vorherrschte. Du bist in diesem Moment in die kollektive Sphäre des menschlichen Denkens und Fühlens eingetaucht, und dies wurde dein geistiges Reisegepäck.

Die Kinder, die jetzt in die irdische Sphäre kommen, nehmen eine kollektive Energie auf, die in Ton, Schwingung und Qualität anders ist. Das Bewusstsein hat sich in den letzten Jahrzehnten erhöht. Daher ist es für diese Kinder auf bestimmte Weise leichter und unproblematischer, hier zu sein. Der Schleier, durch den sie hindurch müssen, ist dünner. Zugleich ist es auch schwer für sie, da es auf der Erde noch immer die alten Strukturen gibt, mit denen die Kinder mit ihren höheren Energien stark kollidieren. Es ist für sie einfacher, ihre Seelen-Energie heil durch den Schleier hindurch mitzunehmen, aber zugleich ist es mühsamer für sie, sich an die alten Strukturen und Denkweisen, die noch auf der Erde bestehen, anzupassen.

Ihr, als ihre Eltern, bildet dabei eine Brücke. Ihr seid diejenigen, die für sie übersetzen können. Ihr begreift das Licht, das sie aussenden, ihr seid offen für ihre Seeleneigenschaften, ihr habt einen Begriff davon, wo sie herkommen und wie reif sie auf geistigem Niveau sind. Zugleich steht ihr selbst noch mit einem Bein im Alten, in den Traditionen der Angst und Selbstverleugnung. Genau der Anteil in dir darf in der Beziehung mit deinem Kind geheilt werden. Mit anderen Worten: du darfst in dieser Beziehung heilen. Ihr seid hier, um euren Kindern etwas zu geben, aber auch um von ihnen etwas zu empfangen. Und vor allem über das zu Empfangende will ich heute sprechen.

Als Kind habt ihr erfahren, wie es ist, euch innerhalb der irdischen Realität als Fremde zu fühlen - vor allem in der Menschenwelt. Als Kinder verkörpertet ihr eine intuitive Weisheit, aber ihr konntet euch eurer Umgebung oft nicht mitteilen. Ihr alle seid Lichtbringer, Seelen, die mit einer sehr schönen Intention zur Erde gekommen sind. Ihr wollt Veränderung in eure eigene Zeit bringen. Schon als ihr jung wart, war da Heimweh in eurem Herzen und das Wissen: ich komme aus einer anderen Sphäre und ich bin hier, um etwas von dieser Sphäre zur Erde zu bringen. Aber es kam oft vor, dass ihr euch mit diesem Wissen abgewiesen fühltet, auch wenn ihr das nur unbewusst registriert habt. Ihr habt den Schmerz der Abweisung erfahren, wenn es auch von euren Eltern, Lehrern oder anderen wichtigen Menschen in eurer Umgebung nicht so gemeint war. Dadurch dass ihr euch unverstanden fühltet, habt ihr begonnen, euer Sternenlicht nach innen zu ziehen, als wenn ihr es verbergen musstet. Und ihr habt immer angespannter gelebt, unsicher darüber, wer ihr seid, da es euch durch eure Umgebung nicht gespiegelt wurde.

Dann wurdet ihr älter und größer, und in einem gegebenen Moment erreichte euch in eurem Leben eine Berührung durch die Sphären von zu Hause, von der liebevollen Seins-Sphäre, das ihr als Kind noch so gut erinnert habt. Diese Berührung kam von einer Seele aus dem Himmel, die als euer Kind zu euch kommen wollte. Immer ist es so, dass das Kind, das zu euch kommt, euch an irgendetwas erinnern will. Es geht um etwas, das in Vergessenheit geraten ist, aber das gleichzeitig sehr zu dir als Seele gehört. Ein Kind will dir eine vergessene Wesens-Eigenschaft bewusst machen, einen Aspekt Deiner selbst, der dich ganz macht und den du aus den Augen verloren hast. Jedes Kind will einem speziellen Aspekt der Eltern helfen zu erwachen.

Ist das Kind einmal in der irdischen Sphäre, dann wird es allmählich durch seine oder ihre Ausstrahlung, durch seinen oder ihren speziellen Charakter und auch die Probleme, die ihm begegnen, diesen Aspekt in dir wecken. Wenn du zum Beispiel sehr in der Verantwortung stehst und dir immer die Lasten der Anderen auf die Schultern lädst, dann wirst du vielleicht ein Kind anziehen, das da absolut keinen Sinn drin sieht, das dies ignoriert und ziemlich ungehorsam reagiert. Aber es kann zugleich ein Kind sein, das sehr abenteuerlustig, verspielt und frei ist, und das sich nicht durch die Erwartungen anderer binden lässt. Auf diese Weise erinnert das Kind dich an etwas, besonders in Bezug auf Freiheit, Unabhängigkeit und darauf, gut für dich selbst zu sorgen. Inzwischen kann das Kind dir einen Haufen Kopfzerbrechen verursachen. Du fragst dich: „Warum ist es so eigensinnig, anstrengend und unfolgsam?“. Wenn auch die Antworten darauf je nach Kind variieren, kann es gut mit einer inneren Dynamik zu tun haben, die sich zwischen dir und dem Kind abspielt. Es kann sein, dass ein Aspekt deiner selbst, den du wider besseres Wissen in dir selbst unterdrückst, durch das Kind verkörpert und manifestiert wird. Dies kann sehr herausfordernd sein. Wenn du zum Beispiel ganz geschockt und verärgert reagierst auf das „egoistische“ Verhalten deines Kindes, dann merkst du möglicherweise, dass in dir ein Zorn angerührt wird, bei dem es gar nicht so sehr um das Verhalten deines Kindes geht, sondern um die Tatsache, dass du dich eigentlich vernachlässigt fühlst mit all den Verantwortungen, die du trägst. Dementsprechend bist du eigentlich auch böse auf dich selbst und auf die Welt. Das Kind berührt diese verborgenen Schichten in dir und gibt dir so die Möglichkeit, bestimmte Überzeugungen in dir selbst („Menschen brauchen mich“, „Geben ist besser als nehmen“) zu untersuchen und zu korrigieren (das soll nicht bedeuten, dass du das Betragen deines Kindes deshalb nun so hinnehmen musst wie es ist. Dies ist gut dafür, einmal - deinen Gefühlen entsprechend - Grenzen zu setzen).

Was ich hier in Bezug auf die Eltern-Kind-Beziehung betonen will, ist dass ihr es euch selbst einfach leisten dürft, dass das Verhalten eures Kindes in euch starke emotionale Reaktionen hervorruft, die ihr selbst (noch) nicht ganz durchschaut. Gönnt euch selbst ein bisschen Verwirrung und Unverständnis, steht dazu, dass euch das Verhalten von eurem Kind irritiert, dass ihr Haare raufend dasitzt oder gerade nichts mehr von alledem versteht. Akzeptiert auch, dass das Unverständnis oder der Mangel an Kontakt euch Kummer bereitet, und dass euch klar wird, wie sehr es euch eigentlich in eurer Jugend an wirklichem Kontakt gefehlt hat. All die Emotionen können während des Aufwachsens eures Kindes nach oben kommen. Das ist in Ordnung. Was euch oft frustriert, ist dass ihr von euch selbst aus zu oft die perfekten Eltern sein müsst, die das alles begreifen, die ihren eigenen Schmerz ergründet haben und daher ganz und gar wie ein geistiger Führer für das Kind da sein können, der es begleitet. Aber ich sage euch: das Leben ist sanfter und liebevoller als ihr denkt! Ihr müsst durchaus nicht die perfekten Eltern sein, es ist in Ordnung, wenn ihr in alte Kindheits-Anteile zurückgleitet, ohne es zu wissen, alte Ängste durchlebt, und manchmal einfach auch negative Emotionen gegenüber dem Kind ausdrückt, weil ihr sie schlicht selbst nicht mehr begreift. Auf Seelenebene hat euer Kind darin zugestimmt, unangenehme Anteile in euch zu berühren, so dass sie gerade in der Beziehung mit ihm oder ihr an die Oberfläche kommen. Das ist, wenn ihr es aus einigem Abstand anschaut, ein großartiger Bewusstseinsprozess, und die Seelen, die dies miteinander auf sich nehmen, haben wirklich eine unglaublich tiefe Liebe füreinander. Gerade weil sie wissen, dass sie einander möglicherweise in die Haare geraten, um das Selbstbewusstsein sich dadurch vergrößern zu helfen.

Empfangt also die Milde, die Nachsicht, die das Leben mitbringt, und von der auch euer Kind durchdrungen ist. Ihr dürft in der Beziehung zu eurem Kind Fehler machen. Du darfst selbst Kind sein in der Beziehung zu deinem Kind. Das ist es, was ihr euch oft verbietet. Du hast das Gefühl, darüber stehen zu müssen, aber sobald da im irdischen Leben ein Kind zu dir kommt, weist es dich es per definitionem auf einen blinden Fleck in dir selbst hin: etwas, das du noch nicht weißt, etwas was du noch nicht begreifst. Du kannst also noch nicht darüber stehen, und das musst du auch nicht; das ist nicht der Sinn der Sache!

Das einzige, das von dir erbeten wird, und was durchaus der Sinn der Sache ist, ist dass du offen bist für diesen Bewusstwerdungs-Prozess. Dass du zustimmst, in ihn einzutauchen und auf die Konfrontation mit dem Unerwarteten und Unvorhersehbaren einzugehen. Ein Kind wirklich in deinem Leben zu empfangen, bedeutet Unsicherheit zuzulassen und offen zu sein für den schrittweisen Lernprozess, auf den du dich in der Zusammenkunft mit ihm oder ihr einlässt. Wenn du dafür offen bist, bist du bereit, die einzigartigen Eigenschaften deines Kindes zu sehen und zu verstehen. Und das ist das Geschenk, das dir dein Kind zu geben hat. Dies ist ein ganz besonderes Geschenk!

Oft ist es in eurer Gesellschaft so, dass in der Erziehung und der Ausbildung davon ausgegangen wird, dass ein Kind nichts weiß, dass es ein unbeschriebenes Blatt ist, dem alles beigebracht werden muss, dass es klein ist, nicht nur körperlich, sondern auch geistig. Das ist ein großer Irrtum. Eure Kinder sind reife, erwachsene Seelen. Auf innerem Niveau sind sie genau so alt wie ihr. Und ihr wisst das! Begreift ihr, dass dies etwas Besonderes ist? Allein diese Erkenntnis hat eine starke Wirkung auf die Art und Weise, wie ihr mit euren Kindern umgeht. Und diese Wirkung bezieht sich nicht nur auf eure eigene Familie, sondern beeinflusst auch das kollektive Bewusstsein auf der Erde. Je mehr Eltern ihre Kinder so betrachten, desto mehr Offenheit entsteht gegenüber der neuen Energie, die die Kinder mitbringen. Dadurch werden Veränderungen in der Heilkunde, in der Psychologie und in der Erziehung in Gang gebracht,

Ich sage dir also: zweifele nicht so an dir selbst, sei einmal stolz darauf, was du alles im Leben erreicht hast, auf die innere Weisheit, die du in deiner Seele mit dir trägst, und von der du jeden Tag den anderen Menschen auf dieser Welt gegenüber etwas ausstrahlst, oft ohne dass du es weißt. Ich bitte dich, diesem Lernprozess, in den du mit deinem Kind verwickelt bist, zu vertrauen. Frage dich einmal nicht, ob du es alles gut machst, sondern akzeptiere einfach, dass du in diesem Moment dabei mithilfst, das kollektive Bewusstsein auf der Erde zu verändern, indem du offen bist für eine neue Perspektive, die du täglich in den praktischen Umgang mit dem Kind einbringst. Durch deine Absicht, durch den Raum in deinem Herzen und deinem Geist hilfst du, eine Öffnung für ein anderes Bewusstsein auf der Erde zu erschaffen, wodurch dein Kind sich hier einfacher offenbaren, zeigen kann.

Viele von euch, zu denen ich spreche, sind geistig entwickelte Menschen, die das Talent in sich tragen, Menschen in ihren innerlichen Bewusstseins-Prozessen zu begleiten. In der Beziehung mit euren Kindern kommt ihr, was dies betrifft, oft mit euch selbst ins Gehege. Es ist in der Beziehung mit euren Kindern nicht der Sinn, dass ihr geistige Begleiter oder Therapeuten eurer Kinder seid. Oder ihr könnt es auch so sagen: ihr seid einander geistige Führer. Und darüber hinaus seid ihr beide einfach Menschen. Mache dir bewusst, dass du nicht verantwortlich für das spirituelle Wachstum deines Kindes bist. Du erschaffst die Voraussetzungen für die Möglichkeiten, und das tust du vor allem dadurch, dass du dem Kind Raum dafür anbietest, sich zu entwickeln wie es selbst es als gut empfindet. Sorge vor allem auch gut für dich selbst, denn so hast du deinem Kind am meisten zu geben.

Fühlt jetzt und hier die Energie von euren Kindern. Jedes von ihnen ist hier nun im Geiste anwesend. Ihr seid tief mit ihnen verbunden und sie wissen, dass ihr hier seid, um den Kontakt mit ihnen noch mehr zu vertiefen. Ihn noch schöner, lebendiger, liebevoller zu machen. Spürt ihre Dankbarkeit, ihre Wertschätzung, fühlt sowohl ihr Kind-Sein als auch ihr Führer-Sein. Beide Aspekte leben in ihnen, und beide Aspekte leben in euch. Und das ist das wunderbare an diesem Tanz, den ihr mit euren Kindern nun aufnehmt.

Ich grüße euch alle in Liebe. Ihr bringt einen Segen auf die Erde.
Wir danken euch dafür.

Maria

5

Re: Maria

hier ein paar Worte von Mutter Maria.

Danke fuers Einstellen.
Susanne

http://u.jimdo.com/www31/o/sadee7a5c58ef7c36/img/i3201b1def500fea5/1383292210/std/image.jpg

Mutter Maria

da sich nun dramatische zustaende entfallten werden bitte ich die menschen die gewaehlt haben ihrer wahl nachzugehen und sich nicht von anderen menschen abbringen zu lassen. Viele energetische angriffe sind im kommen und werden noch zunehmen. Mehr und mehr.

Sagt niemanden was ihr vorhabt noch wohin ihr gehen wollt. Es hat keinen sinn und wuerde ihre gemueter nur noch mehr aufregen. Bekennt farbe zu euch selbst.

Ihr wisst wer ihr seid und was eure aufgabe ist. Fremde menschen werden euch unterstuetzen und euch treffen. Viele davon sind zum teil schon ‘ ET’s ‘ also wundert euch nicht ueber bestimmt verhaltensweisen dieser ‘menschen’.

Viele von ihnen sind geschickt von starmon jedoch auch anderen galaxien die nun das raum zeit gefuege ueberwinden und bei euch auftauschen duerfen um euch zu helfen in eurem prozess.

Anleitungen zum aufstieg liegen in euch werden euch jedoch nochmals von aussen bestaetigt.

Geiz neid und gier kommen nun an die oberflaeche wie nie zuvor. Kaempfe um die kleinsten dinge werden entfachen ohne grund. Seht einfach zu und sendet liebe und erkenntnis. In den unteren dimensionen tritt eine schwere an den tag mit der ihr euch meoglichst nicht verbinden solltet. Also bitte immer in eurem energiefeld bleiben und schoen saeubern.

Benutzt eure instrumente….kristalle etc. geht mit dem herzen, was euch anspricht zu tun.

Versucht moeglich leicht zu essen…gemuese und obst….fleisch nur bio….(falls noch noetig) je weniger schlacken der koerper bildet desto besser….macht euch mit der basischen kost vertraut….es ist sehr wichtig da die nahrung euch in unteren energieschichten haelt….

Danke

Mutter Maria/Susanne

Quelle Text: projektaufstiegerde@gmail.com

6

Re: Maria

Maria: Das neue Gewand anziehen

http://nebadonia.files.wordpress.com/2013/12/maria.jpg?w=169&h=127

Das neue Gewand anziehen

Meine Liebe, hier spricht Mutter Maria zu Dir und allen, die diese Zeilen lesen werden. Ihr steuert auf einen Zeitpunkt zu, wo es euch möglich ist, Vergangenes in völlig neue Bahnen zu lenken, euer neues Selbst in euch in Besitz zu nehmen, zu leben und auf die Erde zu bringen.

Die derzeitigen Gegebenheiten und Konstellationen sind für so einen Paradig- menwechsel ideal. Ihr werdet ein altes Kleid völlig abstreifen können, eines, das euch lange Zeit gekleidet hat, nun aber zu eng geworden ist, euch begrenzt und eingeengt hat. Ihr platzt aus allen Nähten.

Daher streift es ab. Bedankt euch, das es euch so lange Zeit gedient hat. Vielleicht seid ihr auch ein wenig traurig, weil es lange Zeit euer Lieblingskleid war, doch seht nach vorne. Dort liegt ein weitaus prächtigeres Kleid für euch, euer Kleid aus Licht, das euch strahlen läßt, das eure Reinheit und Schönheit um ein Vielfaches verstärkt. Euer neus Kleid ist so gemacht, dass es euch wie die ideale Form eurer selbst ständig umgibt und es wird nicht mehr möglich sein, dieses Kleid abzulegen, habt ihr es erst einmal übergestreift, weil ihr es nicht mehr wollt. Denn die Kraft, die davon ausgeht, die Schönheit, läßt euch vergessen wie euer altes beschaffen war, ihr wollt es freiwillig nicht mehr ausziehen. Daher trauert nicht zu lange um das alte und laßt euch beim Neuankleiden helfen. Es ist uns eine Ehre, euch dabei behilflich sein zu dürfen.

Viel Vorarbeit ist von euch geleistet worden, vieles habt ihr durchschritten, habt gelitten, seid durch eure Tiefen und Täler gegangen, seid vorsichtig geworden, ob man dem Neuen, was da auf euch zukommt, auch trauen kann. (Ich spüre so eine starke mütterliche Liebe beim Schreiben, die uns geradezu liebevoll auffordert und Mut macht). Doch die neue Basis, die ihr euch in mühsamer Arbeit geschaffen habt, ist schon tragfähig. Zieht das alte Gewand aus, stellt euch darauf, ruhig, langsam und in in eurem Tempo und dann steht, fühlt die Tragfähigkeit und nehmt euren Platz ein. Und dann streift euer neues Kleid über, ihr seid bereit dafür. Wir alle unterstützen euch, geben euch den nötigen Schub, den Mut, euch auf euren Platz zu stellen.

Dieser Platz ist in Euch. Es ist euer Licht in dem ihr ruhen werdet, dass euch alle den Frieden und die Liebe bringt nach der ihr euch so gesehnt habt. Erkennt dass nur das Ruhen in euch selbst euch jenen Frieden bringt, jene Unabhängigkeit von äußeren Dingen. Habt ihr den Platz in eurem Licht eingenommen, werdet ihr zu den Felsen und Leuchttürmen, die ihr werden wolltet um euren Mitmenschen zur Seite stehen zu können.

Ihr werdet vielleicht noch etwas Zeit benötigen, um eure Strahlkraft gleichmäßig stabil zu halten, doch es ist eine Übungssache und eine Sache des Bewußtseins. Immer wenn ihr spürt, dass das Licht schwächer wird, solltet ihr euch sofort darum kümmern. Es ist nichts anderes, als wenn ihr trinkt, weil ihr durstig seid und eßt wenn ihr Hunger habt, euch die Hände wascht, wenn sie schmutzig sind. Genauso macht ihr es mit eurem Licht. Wenn ihr spürt, dass es schwächer wird, reinigt euch und hebt eure Shwincgung bewußt wieder an. Bittet um HIlfe und sie wird euch gewährt.

Ihr Lieben, wir können nur zum Teil ahnen, wie es für euch ist, diesen Prozess in eurem physischen Körper zu durchlaufen und wir ehren und achten dies sehr. Ich selbst weiß, wie es ist und wieviel Schulung und Arbeit am Bewußtsein es braucht, um so eine Veränderung zu durchlaufen. Ich kann es euch so gut nachfühlen Ihr Lieben und will euch Mut machen dabeizubleiben. Habt ihr erst euer neues Gewand an, wird vieles leichter werden, sich vereinfachen. Euer physischer Körper wird zur Ruhe kommen, denn er ist schon zu einem großen Teil umgewandelt und ihr habt euch daran gewöhnt, ihm das zu geben, was er braucht. Ihr seid an diese neue Art des Daseins gewöhnt und darauf eingestimmt. Jeden von Euch umgeben unzählige Helfer, die euch bei diesen Schritten begleiten. Habt Mut. es erwartet euch Freude. Freude und nochmals Freude smile

Ihr alle, die diesen Weg geht seid geschützt und geliebt und so weit gekommen, das ihr unweigerlich noch weiter gehen werdet. Doch mit diesem neuen Kleid wird der Weg leichter werden.

In Liebe von mir zu dir

Mutter Maria

und Gottes Segen für Euer Wirken

Quelle TEXT: www.heilarbeit-serafina.de

7

Re: Maria

Wir sind nicht vollständig ohne Dich

Pamela Kribbe channelt Maria

http://nebadonia.files.wordpress.com/2013/10/pamela-kribbe-august-2008.jpg?w=71&h=90

Ich bin Maria und ich spreche zu euch. Ich grüße euch alle in Liebe aus dem Herz-Bewusstsein
heraus, das die Erde gegenwärtig umgibt und immer stärker durchdringt. Ihr gehört zu den ersten
Personen, die dieses Herz-Bewusstsein empfangen und es an die Erde und die Menschen um euch
herum übermitteln, und wir danken euch dafür. Nehmt unsere Dankbarkeit dafür entgegen, dass ihr
Kanäle für neue Energien auf der Erde seid.
Ihr seid mutig, ihr habt die Wahl getroffen, hier und jetzt auf der Erde zu sein - in einer Zeit, in der
sich Vieles zum Guten verändert, aber es kommen auch viele leidvolle Dinge herauf, in Form von
altem Kummer und Schmerz. Sie kommen in dieser Zeit auf eine sehr drastische Art und Weise an
die Oberfläche, und, ja, auch in euch.
Jeder von euch trägt seine ganz persönliche Geschichte mit sich, die weit zurück durch viele Leben
reicht. Du bist viele Male auf der Erde gewesen, und jedes Mal hast du versucht, etwas von deinen
tiefsten Eingebungen zu verwirklichen, das war dein vorrangiges Anliegen für dein Dasein hier auf
der Erde. Weil du so mit diesem Planeten verbunden bist, bist du hierhergekommen wie ein "Kind",
das wachsen und lernen will, und gleichzeitig bist du auch so etwas wie ein "Elternteil" für die
Erde. Ihr seid die Hüter, die das Leben mit ihrer Anwesenheit nähren. So seid ihr also in eurer
Beziehung mit der Erde beides, "Kind" und "Elternteil". Zu diesem Zeitpunkt will die Erde euch
über die Brücke tragen, zu einem neuen Bewusstsein, in eine neue Realität, in ein Leben aus dem
Herzen heraus.
Und gleichzeitig gibt es auch Engel und Führer in der kosmischen Sphäre rund um die Erde, die
euch unterstützen wollen. Wir sind sehr bewegt, denn wir stehen hier neben euch und umarmen
euch geistig. Ihr bedeutet uns so viel, denn ihr seid diejenigen, die hier und jetzt auf der Erde all die
Arbeit machen. Indes habt Ihr oft noch immer so viele Zweifel, weil ihr mit alten Ängsten zu
kämpfen habt.
Ihr seid zum Ende einer spezifischen Strecke von Inkarnationen kommen; ihr vervollständigt einen
Zyklus. In den vielen Leben, die ihr auf der Erde geführt habt, habt ihr schrittweise den Übergang
vom Ego-Bewusstsein zum Herz-Bewusstsein vollzogen. Das Ego-Bewusstsein ist eigentlich ein
umherirrendes, unstetes Bewusstsein, ein Bewusstsein, das nicht mehr erkennt, wo es hingehört und
von wo es kommt. Es ist ein Bewusstsein, das wie abgeschnitten, getrennt ist und im Universum
recht einsam ist. Aus diesem Grund wird es von Angst überwältigt, und aus dieser Angst heraus
versucht dieses kleine Ich, Halt in einer gewissen Kontrolle über das Leben und seine Umgebung
zu finden. Auch ihr habt dies auf eurem langen Weg zur Selbstverwirklichung zu tun versucht. Das
Ego-Bewusstsein ist Teil dieses Zyklus, eine Phase in eurer Entwicklung.
Was während dieser Ego-Phase passiert ist, hat jedoch tiefe Spuren in eurem Bewusstsein
hinterlassen, denn es gab Zeiten, in denen ihr eure Kraft und eure Kontrolle missbraucht habt. Auf
eurer Reise durch das Universum gab es eine Zeit, wo ihr eure manipulativen Kräfte zu stark und
mit einer zerstörerischen Wirkung ausgeübt habt. Der Grund warum ich das erwähne, ist, um euch
bewusst zu machen, dass ihr eure Scham und Schuld darüber unterdrückt und verdrängt habt, und
das Ergebnis ist, dass ihr nun Schwierigkeiten damit habt, eure Stärke voll einzusetzen. Mit dem
Übergang vom Ego- zum Herz-Bewusstsein kommt die Reue für das, was ihr in eurer
Vergangenheit getan habt, und ihr beabsichtigt, das nie wieder zu tun. Das Ergebnis ist, dass viele
von euch zu weit in die entgegengesetzte Richtung gehen, indem sie ihre Kraft und Zuversicht
vollständig aufgeben. Ihr habt sogar Angst vor der bloßen Vorstellung, kraftvoll und selbstbewusst
in der Welt zu stehen. Ihr alle seid zu "kleinen Mäusen" geworden, die sich in den Flügeln des
Lebens verstecken, weil ihr diesen Widerstand dagegen habt, euer Selbstbewusstsein vollständig zu
gebrauchen, aus Angst davor, eure Macht zu missbrauchen.
In der langen Reihe von Leben, die ihr auf der Erde gelebt habt, gab es auch viele Zeiten, in denen
dem Bewusstsein und dem Licht, das ihr aus euren Herzen heraus weiterreichen wolltet, mit
Unverständnis und Widerstand begegnet wurde, und das hat eure Angst noch erhöht. Die
Ablehnung, die ihr erlebt habt, hat euch entmutigt. Ihr habt beide Szenarien gleichermaßen erlebt:
auf der einen Seite war da ein mächtiges Ego, das zu groß war und euch später Scham und Schuld
verursachte, und auf der anderen Seite habt ihr der Kraft aus euren Herzen Ausdruck verliehen, die
sehr liebevoll war, aber nicht von der Gesellschaft akzeptiert wurde, zu der ihr gehörtet.
Ja, ihr habt einen langen Weg zurückgelegt. Ihr habt beide Extreme erlebt und aus diesem Grund
habt ihr jetzt mit den Resten dieser Vergangenheit zu leben, mit einem daraus resultierenden Mangel
an Gewissheit - "Darf ich hier sein; bin ich gut genug; was bringe ich eigentlich hier herein; wer bin
ich denn, dass ich meinen Kopf über Wasser halten will?".
Wer ihr seid, ist, wovon ich euch heute erzählen will. Ihr seid die Engel der neuen Zeit. Ihr seid auf
die Erde gekommen, um die neue Zeit einzuläuten, und ihr kommt in Frieden. Ihr kommt nicht
länger hierher mit dem gezückten Schwert des Egos, ihr kommt hierher in Frieden. Jetzt ist die Zeit
gekommen, eure Kraft wieder aufzunehmen und zu wagen, an euch selbst zu glauben. Ja, ihr seid
die Engel des Friedens, weil in euch der Lebens-Zyklus zu seiner Vollendung gekommen ist: von
der Dunkelheit zum Licht, vom Ego zum Herzen, und ihr wollt nun das Herz-basierte Bewusstsein
empfangen, das das Ergebnis all dieser Erfahrungen ist. Ihr wollt es mit anderen teilen, weil ihr
fühlt: "Wir sind eins. Wir sind hier alle zusammen auf der Erde, und wir alle sind Teil desselben
Bewusstseins. Ja, selbst die Erde ist Eins mit uns." Und in all eurer Schönheit, und mit allem, was
ihr an innerem Reichtum erworben habt, steht ihr jetzt auf der Erde und seid bereit, über die
Schwelle zu treten. Dies ist jetzt eure Zeit!
Aber oft müssen wir euch gleichsam sanft wachrütteln. Wir müssen euch dazu bringen, euren Blick
immer auf den nächsten Schritt gerichtet zu halten, da ihr oft in Selbstzweifeln ertrinkt. Ihr werdet
manchmal so sehr gefangen und überrollt von der dreidimensionalen Welt um euch herum, von den
Dingen, die ihr in den Fernsehnachrichten hört und in den Zeitungen lest. Die Ängste, die Dinge,
über die Menschen diskutieren, alles, was ihr darüber hört, was für unmöglich gehalten wird, was
schief läuft - all diese negativen Botschaften erdrücken euch. Ihr erlebt dann zu wenig Raum für das
Licht, das ihr in Wirklichkeit seid, das Licht, nach dem ihr euch so sehnt, und das ihr unbewusst so
stark in euch tragt. Ihr unterschätzt eure eigene Wirklichkeit, wer ihr seid, die Größe und die Kraft,
die ihr verkörpert, und dies nicht im Sinne von manipulativer Macht, sondern der Macht der
göttlichen Gegenwart in euch.
Was für euch in dieser Zeit wichtig ist, ist die richtige Balance der Macht. Nicht die Macht des
Egos, sondern die Macht eures spirituellen Selbst, jenes Teils von euch, der weiß, dass er selbst von
einer Einheit getragen wird, die alles Leben durchdringt. Wenn ihr euch wieder auf diese Kraft
einstimmen könnt und euch mit ihr verbündet, werdet ihr euch hier auf der Erde zu Hause fühlen,
eins mit dem Geist, mit dem Kern dessen, wer ihr seid.
Das ist es, was ihr sucht, und es kann euer Leitfaden dabei sein, euren Weg und euer Schicksal auf
der Erde zu finden. Auf der Erde ist Platz genug für euch alle; eine Überfülle wartet auf euch, ein
Reichtum, der zu euch kommen will: in Form von Beziehungen, angenehmen Arbeitsbedingungen,
einer schönen Wohnung und Geld. Auf all diesen Ebenen wollen die Erde und die irdische
Wirklichkeit euch empfangen. Es ist euer eigener Selbstzweifel, der euch in Knoten gebunden und
festgehalten hat, und der euch diese Dinge nicht gestattet hat.
Wir bitten euch, wir flehen euch fast an, glaubt an euch selbst - Ihr seid es! Ihr seid die Vorreiter auf
der Erde, ihr seid die, auf die die Erde gewartet hat, auf die die Menschheit wartet. Ihr seid die, auf
die wir warten, denn wir können es nicht für euch tun. Wir können euch ermutigen, wieder und
wieder, und wir werden nicht müde, das zu tun, aber es seid ihr, die den entscheidenden Schritt tun
müssen, eurem Herzen wirklich vertrauen müssen, dem Flüstern eurer Intuition.
Um euch auf dem Weg ein wenig zu helfen, und vor allem, um euch zu ermutigen, möchten wir
euch mit in die Zukunft nehmen. Wir bitten euch, in euren Herzen und in eurer Fantasie mit uns zu
reisen. Stellt euch vor, dass ihr dort seid, auf der neuen Erde, und das Herz-basierte Bewusstsein
Wirklichkeit geworden ist. Stellt euch vor, dass der Grundton der irdischen Realität Frieden und
Freude ist.
Stellt euch vor, dass ihr in einem in einer schönen, natürlichen Umgebung gelegenen Haus seid. Es
ist euer Haus, eure Wohnung, und alle Materie fühlt sich an, als sei sie belebt. Schaut euch einmal
um: die Wände, die Fenster, das Dach des Hauses - fühlt, wie viel lebendiger sie sind als das, was
ihr von der irdischen Materie gewohnt seid. Alles ist hell und strahlt Licht aus, und das Licht
kommt nicht von der Sonne, das Licht kommt von innen aus der Materie selbst. Seht euch in diesem
Haus.
Euer Körper hat ebenfalls diese Lichtqualität. Die Zellen eures Körpers fühlen sich strahlend an,
vital, rein und sauber. Und ihr tragt Kleidung, die bequem ist und herrlich um euch herum fließt. Ihr
sitzt auf dem Boden in dem Haus, und ihr fühlt von eurem Wurzel-Chakra die tiefe Verbindung mit
der Erde. Spürt das Mysterium der Erde und des Lebens, das von der Erde kommt, denn ihr seid
Teil dieses Lebens. Ihr wurdet vom Kosmos geboren, aber ihr seid nun Teil der irdischen Realität,
und ihr verbindet diese beiden Elemente miteinander.
Dann erhebt ihr euch, um nach draußen zu gehen. Vielleicht gibt es eine Tür oder vielleicht auch
einfach nur eine Öffnung, und ihr steht mit euren nackten Füßen auf der Erde. Die Sonne scheint
und der Himmel ist blau, und für einen Moment fühlt ihr die Energie der Sonne. Es scheint, als ob
auch die Sonne sich anders anfühlt: ein Strahlen, ein Schimmer, eine Freiheit, die vorher nicht da
war - und euer Herz pulsiert mit Freude.
Die neue Geburt hat stattgefunden, und ihr fühlt euch so glücklich, dass ihr einen Wunsch danach
verspürt, es mit Anderen zu feiern. Ihr seid euch bewusst, dass eure Füße euch zu einem Ort tragen,
wo andere Menschen versammelt sind. Dort, in der Nähe, ist ein offener Platz, ein Viereck
vielleicht, und ihr geht dorthin, wo ihr den Klang von Stimmen hört. Ihr seht dort die Gesichter von
Menschen, die lächeln und euch begrüßen: "Wir haben auf dich gewartet", sagen sie. "Wir sind
nicht vollständig ohne dich."
Ihr steht mitten unter ihnen und fühlt euch in einer ruhigen, sanften, friedlichen Weise mit
einbezogen. Ihr seid einfach und vollständig ihr selbst; ihr müsst nicht anders sein als ihr seid; ihr
seid ihr selbst und fühlt euch verbunden.
Wenn alle an diesem Ort sich setzen, wird alles still, jeder hört zu. Da kommt eine Nachricht: Eure
Hilfe wird gebraucht. Ein Aufruf von der alten Erde kommt zu euch. Es ist die Erde, die noch im
alten Bewusstsein gefangen ist, die Erde, von der ihr, wie ihr hier sitzt, immer noch ein Teil seid; es
ist die Erde, die neu geboren werden will.
Ihr sendet eure Energie aus der Zukunft zu dieser alten Erde, zu ihrer alten Realität des Angstbasierten
Bewusstseins, das sich mitten im Geburts-Prozess befindet - mit schmerzhaften
Kontraktionen. Ihr sendet euer Vertrauen, euer inneres Wissen, euren Mut aus, hin zu der alten
Realität und zu euch selbst, so wie ihr jetzt hier sitzt.
Kommt zurück in die Gegenwart und empfangt diese Energie aus der Zukunft und lasst euch von
ihr überströmen wie von einer Dusche. Diese Freiheit, in der ihr wirklich sein könnt, wer ihr seid,
ist nicht mehr so weit weg. Fühlt euch unterstützt durch euer eigenes Höheres Selbst und bittet um
Rat. Bittet euer Zukunfts-Selbst, das bereits jetzt vorhanden ist, das tatsächlich jetzt in euch
lebendig ist! Zeit existiert nicht; es ist alles eine Illusion. Ihr könnt euch nun mit diesem Selbst
verbinden, das den Geburtsvorgang bereits vollendet hat.
Wenn ihr die Schwingung eures Zukunfts-Selbst in eurem Herzen haltet, werden die alten Ängste,
der alte Schmerz eures Abstiegs, all diese Kämpfe hinter euch liegen. Ihr könnt das Leben jetzt
zelebrieren. Ihr könnt einander an den Händen halten und die schönen Geschenke weiterreichen, die
ihr zu teilen habt - und ihr könnt sie jetzt tatsächlich teilen! Stellt euch vor, dass euer Licht, eure
einzigartigen Qualitäten, eure Schönheit - alles das - in diesem Raum kreisen. Ihr strahlt es nach
außen aus, und die Menschen hier werden davon angerührt, und ihr Weg wird dadurch leichter
gemacht. Lasst es geschehen; ermöglicht der Weisheit, die euch eigen ist, durch euren Körper
hindurch zu fließen: durch euer Herz, durch euren Leib, durch euer Wurzel-Chakra. Empfangt vom
Himmel; empfangt von der Erde; empfangt aus der Zukunft die Hilfe, die für euch da ist.
Und wenn ihr die Leichtigkeit spürt, die damit einhergeht, dann ist sie wahrhaft heilsam. Dann habt
ihr euch mit denen verbunden, die ihr seid, mit eurem tiefsten Kern. Und das ist alles, was ihr zu tun
braucht, um euren Weg im Leben zu finden: euch mit diesem Licht verbinden, mit dieser
Einfachheit, dieser Leichtigkeit. Was frei fließt, ist was heilsam ist.
In seinem Wesen ist das Leben nicht schwierig. Ihr seid Kanäle; es fließen Weisheit und Licht durch
euch, und wann immer ihr die Verbindung mit der Erde ermöglicht und eure Geschenke mit anderen
teilt, bringt ihr Veränderung in diese Welt, während ihr selbst euch gleichzeitig von ihr befreit. Ihr
lasst los, aber ihr hinterlasst eine Spur für die anderen, denn es wird der Tag kommen, wo auch sie
das Angst-basierte Bewusstsein loslassen wollen. Ihr legt Spuren mit eurer Energie.
Deswegen gratuliert euch selbst und seid stolz auf euch. Schaut nicht auf jene Dinge, die ihr noch
erreichen wollt. Schaut auf all das, was ihr bereits getan habt, und darauf, was ihr an Emotionen, an
Angst, an Einschränkungen in euch selbst überwunden habt.
Seid stolz, dass ihr euch in einem menschlichen Körper inkarniert habt, während ihr die Verheißung
einer neuen Realität wahrnehmt, innen und außen gleichermaßen. Ihr habt den Sprung zum
Vertrauen geschafft. Das ist ein Zeugnis eures Mutes und eurer Kraft! Wagt es also, euch im Alltag
von eurem Herzen führen zu lassen, und trefft Entscheidungen, die der Energie entsprechen, die ihr
jetzt fühlt, der Leichtigkeit der neuen Erde. Geht nicht gegen das an, was euer Bauchgefühl euch
sagt, wagt es, ihm zu vertrauen. Wir lieben euch, fühlt unsere Gegenwart.
Quelle: http://www.jeshua.net/de/
Übersetzung: Ivonne Mohr, www.lichtderwelten.de


8

Re: Maria

Mutter Maria: „Gnade zu sich selbst und zu den Mitmenschen“ (7-7-2014)

http://nebadonia.files.wordpress.com/2013/12/maria.jpg?w=150&h=112

Geliebte Herzen – geliebte Gotteskinder – seid willkommen. ICH BIN Mutter Maria – und ICH BIN jetzt hier um die Gnade direkt aus dem Herzen der Quelle – in Euer Sein und in Eure Erinnerung zu bringen. Gnade – meine geliebten Gotteslichter – ist so kraftvoll und weitreichend – und Gnade wirkt immer besänftigend – in allen Richtungen – in allen Lebenslagen und in allen Belangen. Es ist die höchste Tugend der Quelle – in Gnade zu sich selbst und zu den Mitmenschen – zu den Mitseelen zu leben und zu sein. Gnade offenbart sich Euch durch Hingabe und Liebe – Liebe zu Euch selbst. Ihr seid gekommen – hier in diese Welt und die Gnade hat Euch immer begleitet – doch in den Wirren des Alltags ist die Gnade nicht sichtbar gewesen für Euch. So seid Ihr herumgeirrt und habt begonnen zu suchen nach etwas – was Ihr in Eurem Äußeren nicht finden konntet. Doch jetzt da die Gnade von allen Seiten hereinströmt – wagt Ihr es – den Blick wieder nach innen – in Euren innersten Kern zu richten und Eure tiefsten Gefühle Eurer Innenwelt – Eurer innersten Führung – anzuerkennen.

Ihr seid Kinder der Gnade – geboren aus dem Licht der Liebe und der Gnade. Atmet nun sanft in Euch – in Euer Herz und fühlt die Gnade – die durch den silberfarbenden Strahl nun beginnt ganz bewusst in Euch zu fließen. Fühlt wie Ihr von der Gnadenflamme ganz umhüllt und durchlichtet werdet. Bleibt – so Ihr möchtet – mit Eurer Aufmerksamkeit noch einen Moment in dieser Energie der Gnade präsent. Wir sind an Eurer Seite – geliebte Herzenslichter – immer und überall. Wir sind reine Gnade – Hier und Jetzt. ICH BIN Mutter Maria.
In Liebe, Freude und Verbundenheit…….Shogun Amona
Quelle Text: http://www.shogun-amona.net/channeling-botschaften/

9

Re: Maria

Wer oder was ist die Seele?

http://nebadonia.files.wordpress.com/2013/10/pamela-kribbe-august-2008.jpg?w=102&h=129

Jeshua durch Pamela Kribbe

Liebe Menschen,

Ich bin Jeshua, euer Freund. Ich bin in diesem Moment bei euch als ein Bruder. Nehmt meine Freundschaft, meine Nähe an, ich bin nicht weit von euch entfernt. Ich möchte dich berühren, mit meiner Hand dein Herz streicheln, um dich daran zu erinnern, wer du bist, an die Einheit, die uns verbindet. Grüße auch du mich, öffne dein Herz für mich. Ich bin ein Bote der Einheit und knie vor dir nieder, denn du bist mein Bruder, meine Schwester, und ich sehe in dir eine Ebenbürtige, einen Seelenverwandten. Ich habe Achtung vor dem, was du tust und wer du hier auf der Erde bist.

Dies ist einer der dunkelsten Orte dafür, als Mensch in einem menschlichen Körper inkarniert zu sein. Dich hier daran zu erinnern, wer du bist, an deine kosmische Herkunft, deine Größe, deine Weisheit, deine Ewigkeit, ist eine große Aufgabe, denn alles hier scheint auf das Vergessen deiner Selbst, deines innersten Kerns ausgerichtet zu sein. So wird euch bereits von klein auf beigebracht, auf eure Sinneswahrnehmungen zu vertrauen. Was eure Augen, eure Nase, euer Gehör euch sagen, sei real, sei die wahre Wirklichkeit.

Die materielle Welt um euch herum gilt als Vorbild dafür, was echt, stark und wahr ist. Zweifelsohne herrscht in dieser Zeit, in der das wissenschaftliche Weltbild sich überall durchgesetzt hat, große Skepsis gegenüber dem Vermögen, weiter zu schauen als nur bis zur mit den Sinnen wahrnehmbaren Wirklichkeit, der physischen Realität. Das Schauen mit dem inneren Auge, das Fühlen und Ahnen mit dem Herzen, wird abgetan als nebulös, als unreal. Hierin verbirgt sich ein großes Paradoxon, denn gerade auf der Seelenebene entdeckst du wirklich, wer du eigentlich bist. Es geschieht eben gerade in der innerlichen und nicht in der äußerlichen Welt, dass du dich selbst wiederfindest. Du wirst in dieser Gesellschaft auf eine falsche Spur gesetzt, da so viel Nachdruck auf die Belange äußerlichen Wissens, äußerlicher und überprüfbarer Kenntnisse gelegt wird. Etwas muss mit den Sinnen wahrnehmbar oder mit dem Verstand zu erörtern sein, das erst macht es echt und wahr.

Und wie ist es dann mit all den Gefühlen, mit denen Menschen zu ringen haben, der tiefen Einsamkeit und Sinnlosigkeit, mit der viele Menschen kämpfen? Dies ist ein strukturelles, nicht nur ein individuelles Problem. Es geht um eine tiefe, existentielle Krise in der Welt, die auf individuelle Weise an den Herzen der Menschen nagt. Es besteht Bedarf an der Seele – an der Seele als Quelle, um Sinn und Bedeutung im täglichen Leben zu finden.

Wer oder was ist die Seele? Es zeugt von Mut, heutzutage explizit auf die Suche nach ihr zu gehen – den Zwang des rationellen, begrenzenden Denkens loszulassen und nach innen zu gehen, um zu schauen, was da in der Tiefe in dir selbst lebt -, auch weil dies von den bestehenden Normen und den gesellschaftlichen Konzepten abweicht. Du sinkst langsam in deine Innenwelt hinab, und dort ist durchaus nicht nur Licht, denn gerade wenn du die Tür nach innen öffnest, kommen auch alle dunklen Teile an die Oberfläche. Genau dann wirst du geprüft, genau dann ist es nötig, auf die größere Wirklichkeit der Seele zu vertrauen, in der auch das scheinbar Dunkelste noch einen Platz und einen Sinn hat. Das Fühlen und Wiedererkennen der Seele ist in dieser Welt dringend nötig. Es ist der Weg zurück nach Hause, der Weg zu dem, wer du bist. Durch das Licht, das dadurch angezündet wird, dass du zu dir selbst zurückfindst, kannst du diese Welt befruchten, schwängern. Neue Ideen, neue Energie, Mut und Vertrauen können durch den Kanal einer erwachten Seele in die Welt strömen, und das ist so notwendig. Es gibt zu viel Kummer, zu viel Schmerz und Leiden in dieser Welt. Ich möchte nicht, dass du den Mut verlierst, aber du musst von der Wichtigkeit und der Dringlichkeit wissen, die Seele in deinem Leben zu erkennen und zu fühlen. So wirst du ein Licht, nicht nur für dich selbst, sondern auch für andere.

Wie knüpfst Du Kontakt mit deiner Seele? Es ist euch sogar fremd geworden, euch diese Frage zu stellen. Das wird von Kindern nicht erwartet, wenn sie aufwachsen und zur Schule gehen. Das Herstellen von Kontakt mit deiner Innenwelt, und nicht nur mit deinen Emotionen und verübergehenden Stimmungen, sondern mit dem, was damit einhergeht: eine beständigere Welt, die Welt von deinem Ich, deinem einzigartigen Ich, deiner Seelenenergie. Diese wird nicht einmal anerkannt, daher wird euch auch nicht gelehrt, wie ihr nach ihr fragen könnt, Kontakt mit ihr herstellen könnt. Was für eine Armut, welche geistige Armut ist in dieser Welt hierdurch entstanden!

Um euch zu erläutern, was die Wirklichkeit der Seele ist, bitte ich euch, euch vorzustellen, dass ihr in der letzten Lebensphase seid, dass der Tod naht und ihr die Schwelle ins Jenseits, ins Leben nach dem Tod überschreitet. Das habt ihr schon viele Male getan, ihr habt schon viele Leben auf der Erde geführt, und in all diesen Leben habt ihr am Ende diese Schwelle überschritten, das eine Mal mit mehr Freude in euren Herzen als beim anderen Mal. Aber selbst dann, wenn es beschwerlich war, und ihr im Kampf, mit dem Gefühl des Kämpfens im Herzen gestorben seid, habt ihr die enorme Erlösung durch das erfahren, was geschieht, wenn ihr den physischen, menschlichen Körper loslasst. Je mehr du in innerem Frieden stirbst, desto freudvoller ist der Übergang, aber in jedem Fall ist im Loslassen des irdischen Körpers ein tiefes Gefühl der Erhebung, des Zurückfallens in ein natürliches Sein enthalten, das dir so vertraut ist, dass du nicht begreifst, dass du es einst vergessen konntest. Gehe mit mir mit, entlasse die negativen Ideen über den Tod. Stelle dir vor, dass du am Ende deines Lebens bist, dass du den Kampf loslässt, und in dem Moment, da du den letzten Atem ausstößt, verlässt du, deine Seele, ganz sanft und fließend den irdischen Körper. Ganz leicht, ohne Anspannung, fließt du aus deinem Körper heraus und steigst auf. Augenblicklich fühlst du die Leichtigkeit, nicht nur das Lichte um dich herum, sondern die Leichtigkeit deines Körpers, die Geschmeidigkeit, die Beweglichkeit, den Mangel an Schwere und Spannung. Du bist wie ein Vogel und bewegst dich unmittelbar dorthin, wo du dich in deinem Herzen hingezogen fühlst. Lasse deiner Fantasie freien Lauf. Siehe einmal, was geschieht, wenn du frei von deinem irdischen Körper bist, in welche Umgebung dein Herz dich zieht. Vielleicht siehst du einen Garten oder das Meer erscheinen oder einen Wald. Mühelos erscheint dies vor dir, und in allem was du siehst, spürst du das Leben, das von innen heraus strahlt. Alles was lebt, schaut dich mit Wohlwollen an. Eine sanfte Einladung geht von allem aus, was du siehst, und die Schönheit ist prachvoll und himmlisch. Du fühlst Freude in deinem Herzen heraufschäumen und denkst: „Aahh, so muss es sein, so gehört es. Das hier ist normal, dies ist natürlich. Hier bin ich zu Hause!“ Du machst Bekanntschaft mit Freunden, triffst verstorbene Verwandte, Führer, die dich allesamt mit offenem Herzen empfangen, die dich ganz in Ruhe sein lassen, wer du bist und dir eine Hand reichen, wo es nötig ist. Jetzt bist du in die Dimension der Seele eingetreten. Alles ist dort anders. Raum und Zeit scheinen viel flexibler zu sein, du bist von jetzt auf gleich an einem anderen Ort, wenn du das willst und du dich dort mit deinem Herzen hingezogen fühlst. Das Innere hat Vorrang vor dem Äußeren. Wenn du mit jemandem inneren Kontakt aus dem Herzen heraus herstellst und dein Ruf beantwortet wird, bist du auf einmal in der physischen Sphäre mit ihm zusammen. Zwar nicht physisch wie auf der Erde, aber dennoch ist auch im Jenseits von der Form die Rede. Du hast einen Körper, der andere hat einen Körper, und ihr könnt miteinander kommunzieren, jedoch viel leichter und müheloser als ihr das auf der Erde gewohnt seid.

Abgesehen davon, dass Raum und Zeit flexibel sind, ist auch deine körperliche Form, die Form die du annimmst, sehr beweglich und fließend. Du kannst eine körperliche Form annehmen und dabei alt oder jung erscheinen. Deine Haarfarbe, deine Augen, alles ist formbar. Und das gibt dir Freude! Du wählst die Form, die innerlich zu dir passt, die sich gut anfühlt, und die das Kommunizieren mit einem anderen vereinfacht. In dieser Dimension der Seele siehst du, dass das Innere dem Äußeren Form gibt. Was innen in dir lebt, bestimmt, was außen um dich herum geschieht. Nimm das einmal wahr, was ist das innerhalb von dir, das die Form bestimmt, das die Erfahrungen zu dir heranzieht und erschafft? Offensichtlich bist du nicht die Form, dein Körper, denn der kann in vielen Formen erscheinen, so viele Gestalten annehmen. Du bist nicht wo du wohnst oder welche Rolle du erfüllst, denn auch das ist vollkommen flexibel und dynamisch. Was konstant bleibt, ist das was ihr hier euer Herz nennt. Spüre dein Herz einmal. Fühle, wie frei dein Herz in der anderen Seins-Sphäre dafür war, zu entdecken, zu untersuchen und zu begegnen. Fühle das Vergnügen und die Freude darin. Und fühle dann auch, wie viel du weißt, wie viel Wissen in dir war. Frage nun einmal, ob deine Seele dir nun in der glücklichen, freien, freudvollen Gestalt erscheinen möchte, in einer Form, die für diesen Moment passend ist. Vielleicht erscheint deine Seele dir als weise alte Frau oder Mann oder vielleicht einfach als ein Kind, es ist nicht wichtig. Die Seele wählt nun eine Form, die zur optimalen Überbringung einer Botschaft an dich passt. Lasse die Seele dir erscheinen. Und wenn du nichts hörst oder siehst, dann fühle es. Spüre die Dimension der Unendlichkeit, in der du Zuhause bist. Lasse sie dich umhüllen, du bist einst der freie Vogel gewesen, du bist im Wesen die Freude, die kreative Freiheit. Lasse sie einmal in deinen Körper eintauchen, bis in deinen Bauch hinein. Sei wieder frei, lebe von innen heraus!

Was ist das Ziel der Seele auf der Erde? Warum ist sie hier? Die Seele möchte hier etwas erfahren und lernen, sie will lernen, in dieser Dimension zu erwachen. Eine Dimension, in der du dich selbst enorm tief vergessen kannst, dich von der Essenz entfremden kannst. Deine Seele will hier sein. Deine Seele ist eine Abgesandte von Gott, ein Teilchen von dieser alles bekräftigenden Energie, die ihr Gott nennt. Deine Seele ist ein ist ein einzigartiges Teilchen der unendlichen schöpferischen Quelle. Deine Seele ist damit beschäftigt, sich mit der Zeit zu entwickeln, aber nicht in der Art von Zeit, die ihr auf der Erde kennt. Die Welt der Seele ist soviel weiträumiger und unermesslicher als ihr mit irdischen Maßstäben messen könnt. Wie ich schon sagte, werden Zeit und Raum auf der Ebene der Seele ganz fließend und beweglich und eher von innen heraus geformt als von außen. Dennoch könnt ihr sagen, dass die Seele sich in einem Prozess der Entwicklung durch allerlei Leben hindurch befindet, und eines eines dieser Leben wird durch dich geformt. Du bist eine Verschmelzung deiner Seele und dieser irdischen Persönlichkeit, eine einzigartie Verschmelzung. Niemand ist so wie du. Auch für deine Seele bist du einzigartig. Dieses Leben ist ein einzigartiger Umstand, in dem deine Seele etwas ergründen, entdecken und auch geben will. Nimm einmal wahr, wie großartig und kühn du in deiner Seele, im Kern bist, dass du dies unternimmst, dass du diesen Schritt wagst.

Respektiere dich. Du bist ein großartiges Wesen, ein unveräußerlicher Teil von Gott selbst. Mit Regelungen macht ihr euch viel zu klein. Ihr geht gebückt unter der Geißel gesellschaftlicher Urteile und Normen von Gut und Böse. Wenn ich dich bitte, Kontakt mit deiner Seele aufzunehmen, bitte ich dich, Kontakt mit deinem Licht aufzunehmen, aber auch mit deinem Feuer, deiner Begeisterung. Licht ist auch Feuer, und Feuer steht für Passion, Leidenschaft und Begeisterung. Ihr seid starke Seelen. Dafür, das Abenteuer der Inkarnation auf der Erde aufzunehmen, braucht ihr Mut. Ihr nehmt ein Risiko auf euch. Ihr könnt durch Tiefen gehen, die unvorstellbar sind. Ihr seid durch diese Tiefen gegangen und seid hier nicht zum ersten Mal. Ihr seid in euren Leben auf der Erde alle durch unvorstellbare Tiefen hindurchgegangen, und dennoch seid ihr wieder hier. Also besteht in euch eine tiefe Überzeugung, eine Leidenschaft, ein Feuer, das euch fest entschlossen macht, hier zu sein und euer Licht strahlen zu lassen. Dafür, den Kontakt mit diesem Feuer herzustellen, ist es erforderlich, dass ihr auch eure finsteren Emotionen, eure dunklen Seiten, oder was ihr als solche bezeichnet, voll und ganz anschaut. Alles was dort in euch lebt, hat eine Botschaft für euch. Auch Wut, Angst, Hass, Wiederstand. Alles, was als negativ abgestempelt wird, birgt Lebenskraft in sich. Nehmt Kontakt mit diesem Reservoir an Emotionen auf, ruft es einmal auf. Es kann durchaus duster aussehen. In jedem von euch verbirgt sich eine Urkraft, nehmt sie einmal von unten her wahr, lasst sie einmal aus der Erde heraus oder aus deinem Steiß aus heraufsteigen, spürbar werden. Verwurzele dich in dieser Erde, sei überzeugt von deiner Kraft, lege deine Kraft auf der Erde nieder. Wanke nicht. Du bist zu groß, zu schön, zu reich an inneren Schatte, um das jetzt noch zu tun. Wir brauchen dich auf der Erde als Lichtbake. Der erste Schritt ist, dich zu erinnern, wer du bist, die Dimension deiner Seele wieder lebendig zu machen in deinem täglichen Leben in deinem Sein.

Ich möchte euch sagen, dass ich euch achte, dass ich vor euch niederknie, und das sind keine bloßen Worte; ihr seid diejenigen, die die Fackel des Lichtes in dieser Welt umhertragen, die sich bestehenden, beschränkenden Weltbildern widersetzen. Nicht indem ihr Streit mit der Welt anfangt, geschweige denn mit Gewalt, sondern indem ihr innerlich Kontakt damit herstellt, wer ihr seid, und dadurch, dass ihr die Dimension der Seele, die ihr tatsächlich seid, an erste Stelle setzt, wie ihr es von Natur aus zu tun gewohnt seid, wenn ihr in der anderen Welt seid, ehe ihr einen Ausflug wie diesen macht. Indem ihr euch wieder an die Realität erinnert und sie voller Überzeugung in dieser Welt leuchten lasst, bringt ihr buchstäblich Licht hierher.

Ich danke euch für eure Anwesenheit heute in dieser Welt. Zweifelt nicht daran, wer ihr seid. Zeigt die prächtige, strahlende Seele, die ihr seid.

Herzlichen Dank.

Jeshua durch Pamela Kribbe: http://www.jeshua.net/de/
Übersetzung: Yvonne Mohr, www.lichtderwelten.de

10

Re: Maria

Mutter Maria "Öffnet eure Herzen weiter"

Mutter Maria durch Fran Zepeda, 16.07.2014
Übersetzung: SHANA, http://www.torindiegalaxien.de/

http://www.torindiegalaxien.de/Bilder-neu20-02-11/personen/3maria.jpg

Hallo ihr Schönen. Ich bin heute hier durch diesen Kanal, um euch zu bitten eure Herzen weiter zu öffnen. Ja, die Energien in der letzten Zeit haben noch mehr Reinigung für euch gebracht. Und ja, vielleicht fühlt ihr euch manchmal, als könntet ihr nicht mehr teilnehmen. Aber leider könnt ihr noch mehr ins Loslassen gehen und noch offener dafür sein, was euch noch bevorsteht, denn das ist das Gebot der Stunde, und ich bin hier um euch zu unterstützen.

In euch ist so viel, ähnlich wie Kapseln auf Kapseln von Informationen und Liebe, die nur darauf warten, dass ihr sie zum Bersten bringt mit eurer Bereitschaft euch zu öffnen. Hört jetzt nicht auf, verschließt euch jetzt nicht ~ öffnet eure Herzen noch weiter und erlaubt den Energien euch zu durchdringen, und dann ermöglicht noch den Kapseln der Informationen und Liebe sich noch weiter in euch zu öffnen.

Es gibt keine Grenzen für das, was ihr im Namen der Liebe, im Namen des Göttlichen erfahren könnt, denn es seid IHR und IHR seid ES. Ihr seid grenzenlose Liebe und ihr seid grenzenlos und Berge von Informationen warten, dass sie enthüllt werden.

Mit dieser letzten ansteigenden Welle von Energie, die ihr erfahren habt, ist vielleicht eine Menge aufgerührt worden, was ihr freigeben sollt, aber ihr seid auch tiefer in eure Göttliche Essenz vorgedrungen und seid angehoben worden. Diese neue Ebene hat viele Schätze für euch auf Lager. Alles was ihr tun müsst ist, für sie geöffnet zu sein.

Eure Tendenz könnte möglicherweise sein, euch ein wenig vor den überwältigenden Veränderungen in euch abzuschotten. Aber genau das Gegenteil, die Öffnung für mehr und mehr Möglichkeiten, wird euch weiter auf eurem Weg zu Erleuchtung bringen.

Und ihr Lieben, ihr wühlt so viel in euch auf und entdeckt so viel in euch, dass es ein wenig Zeit kosten kann, es vollkommen zu erkennen und zu verstehen. Aber auch wenn ihr es nicht versteht, erlaubt ihm dort zu sein. Es wird sich schließlich für euch sortieren, während ihr nun die neuen Teile des Puzzles zusammenstellt, die euch in die höheren Dimensionen angehoben haben.

Und noch einmal bitten wir euch, es nicht zu quantifizieren und nicht entsprechend alter Maßstäbe und Unterscheidungen zu qualifizieren. Das freie Fließen eurer Energie benötigt eure frei-fließende Annahme. Ihr wisst vielleicht nicht immer wohin ihr geht, oder ihr wisst nicht immer was alles geht, aber das ist das Schöne daran, ihr Lieben. Ihr öffnet eine Vielzahl von Kapseln der Informationen in euch, während ihr das alles mit Liebe und Offenheit umfasst.

Und die Zeit ist JETZT, alle Hindernisse für eure Bereitschaft wegzuwerfen und euch für das Unbekannte zu öffnen. Denn es ist dort, wo ihr eure Freiheit und viele neue Öffnungen finden werdet, von denen ihr nicht einmal geträumt habt.

Deshalb atmet jetzt mit mir, ihr Lieben. Atmet die Schönheit des Unbekannten ein. Freundet euch damit an. Schließt Frieden damit. Und auf ewig werdet ihr dankbar sein, dass ihr dies getan habt.

Während ihr den Sonnenschein der neuen und schwingenden Welt einatmet, die ihr mit jedem Schritt in das Unbekannte und mit jedem Schritt in die höheren Schwingungen schafft, fühlt ihr euch im Frieden, denn dies ist es, wo ihr hingehört, wohin ihr über so viele Äonen geführt wurdet.

Ihr gebt die letzten Spuren von Hindernissen und alles Alte frei und akzeptiert das neue Selbst vollständig, das euch vielleicht zu dieser Zeit noch ein wenig roh und neu erscheinen mag. Aber während ihr euer Neues Selbst langsam und beständig dem Sonnenlicht den neuen und höheren Dimensionen aussetzt, wird eure „neue Haut“ anfangen sich bequem und richtig anzufühlen.

Und die Möglichkeiten sind unendlich in dem was ihr an diesem neuen Ort erleben könnt. Es ist einfach wicht zu wählen offen dafür zu bleiben, um dem Alten zu erlauben freigegeben zu werden, ohne es zu besitzen oder dabei zu verweilen, wissend, dass das Neue einfach dahinter ist, um in seiner vollen Pracht zu erstrahlen.

Verzweifelt daher nicht ihr Lieben, wenn ihr euch verwirrt fühlt, oder mit dem Alten beladen, das nur mit diesen neuen Energien ausgegraben wurde, denn ihr seid geschickt darin geworden sie freizugeben, ohne euren Bezug zu eurer neuen Wirklichkeit zu verlieren.

Zögert also nicht, lasst euch nicht von allem ablenken, was scheinbar bei euch ankommt, denn es ist ein wenig wie die letzten Explosionen eines Feuerwerks, bei dem häufig nacheinander volle Explosionen des Lichtes sich zeigen und verfärben, ohne einen Moment dazwischen zu atmen. Aber wisst, dass auch das zu Ende geht und es Ruhe und Frieden gibt, wenn es abgeschlossen ist.

Ihr seid meine Engel des Mitgefühls und des Lichtes, und ich lobe euch für eure Tapferkeit.  Geht weiter und haltet das Licht hoch während ihr zu sehen beginnt, dass es leichter und leichter wird, denn ihr scheint nicht mehr viele Taktschläge im Prozess zu überspringen, und sehr bald werdet ihr in der Lage sein, jedes Mal, wenn ihr auf einer höheren Ebene neue und unbekannte Energien ausstrahlen fühlt, diese abzuholen.

Ich verlasse euch jetzt mit einer Erinnerung daran, dass ihr alle meine Engel des Lichts und der Liebe seid, hier in der Welt, eurer Welt, alles zu tun, was ihr wünscht. Ihr habt alle Werkzeuge, ihr Lieben. Ihr werdet lernen die häufigen Drehungen und Wendungen zu handhaben und damit fähig, jene Werkzeuge mit immer mehr Zuversicht auszuüben.

Ich bin immer für euch da und ich bin euer Führer in diesem schönen Liebes-Fest, in dem ihr alle euch befindet. Seid sorgfältig darin es zu sehen, färbt es nicht mit den alten Sichtweisen, die ihr schnell hinter euch lasst.

All meine Liebe,

Mutter Maria