111

Re: Maria

11. März 2019: Übersetzung 'Ihr vollbringt etwas Großes' von Maria Magdalena, gechannelt durch Pamela Kribbe


http://www.torindiegalaxien.de/Bilder-neu20-02-11/personen/magdalena5.jpeg


Liebe Freundinnen und Freunde,

ich bin Maria Magdalena. Ich grüße euch alle von Herzen.

Ihr seid euch oftmals nicht bewusst, wer ihr seid. Ihr wurdet so sehr durch eure Erziehung verunsichert, durch die gesellschaftlichen Normen, den Druck um euch herum, ihr wurdet eurem tatsächlichen Kern und eurer Energie so sehr entfremdet, dass ihr konstant an dem zweifelt, was ihr fühlt, und an dem, was ihr innerlich wisst. Es ist nicht mehr selbstverständlich für euch, eurer eigenen Intuition zu vertrauen.
Intuition, tiefes inneres Wissen, ist der Kanal, nach dem ihr sucht, und ist das Fundament aller Formen des Channelns. Der Sinn besteht darin, dass jeder von euch in einem irdischen Leben Kontakt mit seiner Seele herstellt und ihr fühlt, was eure Seele in diesem Leben erleben will und was sie in diesem Leben auf der Erde zum Ausdruck bringen und dort etablieren möchte.

Spüre die Kraft deiner Seele, fühle die Anwesenheit deiner Seele hier, in diesem Moment. Stelle dir vor, dass deine Seelenenergie jetzt wie ein Lichtstrahl von der Sonne auf dich herabsinkt, deinen Scheitel auf deinem Kopf berührt und durch deinen Hals, dein Herz, deinen Bauch und deine Beine nach unten strahlt. Spüre das Licht deiner Seele. Es ist das ursprüngliche Du - losgelöst von den gesellschaftlichen Vorstellungen, Hoffnungen und Denkbildern, die ihr erlernt habt. Das bist du. Spüre das Licht darin. Es ist Jahrhunderte alt. Du bist eine alte Seele. Fühle Achtung für dich selbst, schaue nicht auf dich herab. Fühle deine Möglichkeiten.
Wenn du mit deiner Seelenenergie verbunden bist, begibst du dich in einen heiligen Raum. Du bist ein einzigartiger Funke, eine einzigartige Schöpfung im unendlichen Kosmos. Spüre die Heiligkeit davon. Niemand und nichts ist wie du. Du bist einzigartig. Nimm das auf dich. Erlebe deine Individualität. Spüre das Einzigartige, dass du mitbringst, und vergleiche dich nicht immer mit anderen und damit, 'was sich gehört‘. Vertraue dir selbst. Deine Seele, die heilige einzigartige Energie in dir, möchte hier auf der Erde anwesend sein. Spüre das Verlangen in deiner Seele, hier zu sein. Spüre deine Seele bis in deinen Bauch hinein. Spüre den Kontakt mit der Erde, den sie erleben will. Die Seele will in die irdischen Energien eintauchen. Und das ist sehr mutig, denn die irdischen Energien können schwer sein, euch fortziehen von eurem tatsächlichen Selbst, euch verloren gehen lassen. Aber fühle, dass die Seele, deine Seele, es dennoch angehen möchte. Spür die Kraft und den Mut in dir, du willst die Tiefe erfahren.

Stelle dir einmal vor, du stehst im Dunklen. Um dich herum ist Dunkelheit, ein leerer Raum. Jetzt merkst du, wie sich in deinem Herzen etwas bewegt: Du kommst diese Leere, diese Dunkelheit mit etwas füllen. Du bist in diese Leere, in diese Dunkelheit eingeladen. Du bist hier herzlich willkommen und willst in dieser Leere, dieser Dunkelheit sein. Fühle, dass ein Licht von dir ausgeht, von deinem inkarnierten Wesen, von deinem irdischen Selbst, das Licht aus höheren Bereichen in sich trägt. Und schau einmal, was das Licht da hereinbringt. Was sind das für Saaten, die du aussäst? Was geschieht da, wenn dein Licht hier auf die Erde strömt? Was macht es mit den Menschen um dich herum, mit dem Leben um dich herum, mit der Erde, der Natur, der sozialen Welt? Was bringst du mit? Scheue dich nicht, es anzusehen. Es ist wunderbar. Es ist gut, was du mitbringst. Hab Vertrauen in dich selbst. Fühle dich fest auf der Erde stehen. Du bist hier willkommen. Fühle Wurzeln von deinen Füßen aus in die Erde hineingehen. Du wirst in deiner Arbeit unterstützt. Und fühle dann, dass es dich zutiefst glücklich macht, das Licht, das du um dich herum aussäst und verbreitest, von allen Orten im Universum gerade hierher, auf die Erde zu bringen. Es ist erfüllend für dich, dieses Licht hier auszusäen.

Und warum ist das so?  Weil deine Seele wachsen will. Durch die Dunkelheit, durch Nichtwissen, durch schmerzliche Erfahrungen hindurch wird deine Seele größer und umfassender, begreift die Tiefe von Dualität, menschlichen Erfahrungen und widerstreitenden Emotionen. Deine Seele wird so reich und tief und groß, dass Freude und Einheit auf eine intensive Weise erlebt werden können - durch dich, aber nicht nur durch dich, sondern auch durch die Schöpfung als Ganzes. Ihr seid Wegbereiter für das Neue. Ihr vollbringt etwas Großes. Eure Seele möchte zum Ganzen beitragen, will aber selbst auch wachsen und neue Wege entdecken. Ehrt eure Seele. Auf diesem Weg des Wachstums und der Erfahrung seid ihr in gewisser Weise wie ein Kind, das Neues entdecken muss, das fällt und aufsteht und hin und her geworfen wird zwischen all den menschlichen Erfahrungen.
Wenngleich ihr dieses Kindsein, diesen Aspekt der Spontanität und Unwissenheit selbst ausgewählt habt, verwirrt es euch jedoch auch, denn weil ihr von der Dualität manchmal so tief, bis in ihre Extreme, mitgeschleift werdet und in sie so verwickelt seid, dass ihr von eurem Kern abgeschnitten seid, verliert ihr die Hoffnung und zweifelt enorm an euch selbst und verliert so den Kontakt zu eurer Seele. Das erste, was ihr realisieren müsst, ist, dass ihr euch einst für Erfahrung der Extreme entschieden habt. Das ist kein Zeichen dafür, dass ihr unreif oder unwissend seid. Nein, es war eure bewusste Entscheidung, hier ins Tiefe einzutauchen. Und es war ein Akt des Mutes und Vertrauens.

Nun ist die Zeit gekommen, um Ordnung in der Vielzahl von Erfahrungen zu schaffen, die ihr in vielen Leben gewonnen habt. Und mit Ordnung meine ich nicht so sehr eine rationale Ordnung, eine Denk-Ordnung, sondern eine seelengetragene Ordnung, durch die Verständnis, Übersicht und Perspektive in eure Erfahrungen hinein kommen. Und dies ist etwas, das ihr euch durch das Channeln für euch selbst erwerben und so auch an Andere weitergeben könnt. Channeln bedeutet: auf eurem persönlichen Weg wieder mit eurem Wesenskern, mit eurer Seele und mit dem darin gesammelten Wissen wieder Kontakt aufzunehmen. Dieses Wissen ist bereits da. Es ist über viele Leben hindurch gewachsen. Euer Bewusstsein ist gewachsen. Und ihr könnt davon jetzt Gebrauch machen, um die verlorenen Kind-Anteile in euch selbst zu euch zu rufen und zu heilen.
Der Drang, der Wunsch danach, zu Channeln, ist ein Verlangen nach eurem größeren Selbst, eurem wissenden Selbst, danach, wer ihr wirklich seid, eure Seele. Nehmt wahr, dass ihr jetzt dazu einen Draht habt, dass ihr eurer Seele erlaubt, vollständig in euch hinabzusteigen, und heißt sie willkommen. Eure Seele ist eure Verbindung mit höheren Energien, mit Lehrer-Energien, mit Führern. Eure Seele ist der Kanal. Und eure Seele, das Fühlen eurer Seele, ist zugleich auch euer Schutz gegen niedrigere Energien, nicht-bewusste Energien, die sich von der Energie Anderer ernähren wollen. Wenn ihr mit eurer Seele in Kontakt steht, seid ihr euch eurer selbst und auch eurer eigenen Position bewusst: Ihr seid euch bewusst, dass ihr nicht selbstverständlich an die Energien in eurer Umgebung und an die anderen Menschen um euch herum abgeben müsst; dass ihr ganz in euch selbst sein und ruhen könnt und euch auf diejenigen Lehrer oder Führer oder Energien konzentrieren könnt, die mit euch zusammenarbeiten möchten. Wenn ihr euch frei fühlt, eurer Seelenenergie zu folgen und ihr wirklich vertraut, seid ihr geschützt und müsst keine Angst vor der Einmischung durch andere Energien haben. Konzentriert euch auf eure Seele, lasst eure Seele euch die Richtung zeigen.

Hierbei möchte ich es jetzt belassen. Ich möchte euch dazu ermutigen, den Kanal in euch selbst zu öffnen und euch dabei gut und sicher zu fühlen. Es ist nichts anderes als euch für euch selbst zu öffnen, für das Geheimnis eurer einzigartigen Seele.

http://www.lichtderwelten.de/index.php/ … ela-kribbe

112

Re: Maria

12. April 2019: Übersetzung 'Selbstunterdrückung bei Frauen' von Maria Magdalena durch Pamela Kribbe


http://www.torindiegalaxien.de/Bilder-neu20-02-11/personen/magdalena5.jpeg


Liebe Menschen,

ich bin Maria Magdalena.

Ich komme aus einer tiefen Verbundenheit heraus zu euch. Ich bin bei euch und fühle eure Sehnsüchte. Ich fühle eure Traurigkeit und eure Zurückhaltung darin, in dieser irdischen Sphäre wirklich zu sein, wer ihr seid.

Das Zurückhalten eurer selbst - eurer eigenen kreativen Energie, eurer Auffassung, eurer Lebensfreude - kostet euch Energie. Seelenergie, die nicht auf freie Weise ausgedrückt wird, schlägt sich nach innen nieder und erzeugt Unruhe, Schmerz und Frustration. Dies ist hier auf der Erde ein sehr häufiges Phänomen.

Es besteht ein großes Verlangen danach, aus eurem Herzen, aus eurer Leidenschaft und eurer Seele heraus zu leben, aber es existiert auch sehr viel Angst davor, denn aus eurer Essenz heraus, aus eurem Herzen heraus zu leben bedeutet, dass ihr frei werdet, dass ihr euch selbst erlaubt, die zu sein, die ihr seid, mit allem was dazu gehört. Das bedeutet, auch mit den Zweifeln, Ängsten und Emotionen. Auch Wut und Rebellion haben sich in euch angehäuft. Ihr habt im Laufe der Jahrhunderte in mehreren Leben so viel von euch selbst unterdrücken müssen, dass die kreative Energie - vor allem bei den Frauen unter euch - in Bedrängnis geriet und in einem geheimen Raum verborgen wurde.

Wenn eine Frau in ihrer wahren Kraft aufsteht, verbindet sie ganz natürlich Himmel und Erde miteinander, sie ist dann ein Kanal für die Energie des Herzens und trägt diese selbstbewusst hinaus und behält dabei ihre eigenen Grenzen im Auge. Sie durchbricht Barrieren und Tabus in der gesellschaftlichen Welt. Eine Frau, die ihre Seele durch sich fließen lässt, ist sowohl irdisch als auch himmlisch, sie ist frei in ihrem Selbstausdruck und durchdringt Masken und Machtstrukturen. Die weibliche Energie in ihrer wahren Gestalt stellt Verbindungen aus dem lebendigen Herzen heraus her und ist dadurch tödlich für Machtstrukturen, die etwas unterbinden und Dinge im Verborgenen halten wollen.

Spürt einmal selbst in eurem Bauch das Potenzial eurer eigenen weiblichen Kreativität. Geht mit eurer Aufmerksamkeit nach innen, sinkt in euren Bauch, in die unteren Chakras hinein. Fühlt, ob ihr dort zu Hause sein könnt. Ihr seid lange aus dem Zentrum eures Bauches verstoßen gewesen. Dort liegen eure Erdung und auch die Kraft und Intuition eures weiblichen Körpers, eure Sinnlichkeit, eure Intelligenz aus dem Weiblichen heraus. Frauen wurden in den vergangenen Jahrhunderten nicht nur individuell unterdrückt, sondern die weibliche Energie selbst wurde ausgeschlossen, wurde abgelehnt, und musste auf bestimmte Weise gefangen gehalten und in Bande gelegt werden.

Wenn ihr eine Frau auf der Erde seid, ist das auch in euch geschehen, ihr tragt Spuren dieser kollektiven Geschichte mit euch. Die freie Frau, die Himmel und Erde, hoch und tief, Herz und Bauch verbindet, war verboten. In eurem täglichen Leben habt ihr mit Selbstunterdrückung zu tun, mit einem Vorbehalt dagegen, euer wahres Selbst und auch eure Emotionen, eure Leidenschaft und eure Einsicht zu zeigen. Das gilt nicht allein für euch. Es hat nicht nur mit eurer persönlichen Vorgeschichte zu tun, dass ihr dies erlebt. Es ist umfassender als eure individuelle Geschichte.

Verbindet euch mit dem Feuer im Bauch. Seht, ob ihr es auf der Höhe eures zweiten Chakras in der Mitte eures Bauches fühlen könnt: Es ist ein orangefarbenes Feuer, ein Feuer, das wärmt, einlädt, voller neuer Ideen ist und das verbindet. Es verbindet auf menschlicher Ebene, es stellt Kontakt her und öffnet Menschen.

Ich möchte euch insbesondere sagen, dass wenn ihr in euch selbst heilende Energie erfahrt und mit euch tragt und spürt, dass es euch entspricht, sie mit anderen Menschen zu teilen, es dann notwendig ist, euch mit eurem Herzen und eurem Bauch zu verbinden. Warum? Wenn ihr den Bauchbereich abtrennt und euch hauptsächlich mit eurem Herzen verbindet, kann euer Energiefeld kopflastig werden. Ihr absorbiert dann viele Energien von anderen Menschen und auch Energien aus eurem Umfeld, ohne dass dabei die notwendige Zentrierung stattfindet. Euch fehlt dann ein Anker in euch selbst und es ist daher äußerst wichtig, dass ihr mit den unteren Chakras, der Basis eures Bauches, in Kontakt bleibt: So haltet ihr das Gleichgewicht zwischen euch selbst und dem Anderen, zwischen euch und der Welt um euch herum.

Wenn ihr diese Arbeit macht, müsst ihr euch selbst ausreichende Nahrung und Erdung geben. Andernfalls entsteht eine unausgeglichene Situation, in der ihr ein Energiemuster wiederholt, das sich tief in der weiblichen Psyche verwurzelt hat, vor allem das Muster, zu viel zu geben, sich selbst zu vergessen und zu missachten und zu wenig zu empfangen. Dies führt letztendlich nicht nur zu innerer Schwäche und zur Grenzenlosigkeit beim Geben, sondern zudem wird eure kreative weibliche Energie überdeckt, was langfristig zu Unzufriedenheit, Frustration und Depression führt. Das Gleichgewicht ist dann fort.
Ihr seid nun dabei, das in euch wiederherzustellen; ihr tut es dann gleichzeitig auch für die weibliche Energie im Allgemeinen: für die kollektive Energie. Ihr erschafft neue Wege im Bewusstsein. Ich ehre euch dafür, ich respektiere euch dafür.

Dennoch bestehen in eurem Kopf noch viele Tabus, euch aus eurer Kraft heraus selbst hier zu platzieren. Als Frauen assoziiert ihr Kraft oft mit Egoismus. Euch für euch selbst zu entscheiden, assoziiert ihr sehr schnell mit Schuld oder Sündhaftigkeit. Was euch hier so mitspielt, hat mit der Geschichte der Unterdrückung zu tun, damit, die weibliche Energie nicht wertzuschätzen.

Fühle einmal die Kraft in deinem Bauch, deine Verbindung zur Erde, fühle das Wissen und die Intelligenz in deinem weiblichen Körper und frage dich dann: „Was brauche ich jetzt, um mich mehr zu nähren, um mich mehr in mir selbst zu verankern, um mich wohlzufühlen, mit den richtigen Grenzen um mich herum? Was brauche ich jetzt, um zu einem Gleichgewicht zwischen Geben und Empfangen zu gelangen?“ Lass spontan in dir herauf sprudeln, was du willst, was du dir zutiefst wünschst. Lass Tabus los, lass es frei in dir aufsteigen. Und hab keine Angst davor, selbstsüchtig zu sein. Dieses ganze Tabu auf dem Egoismus beruht auf einer falschen Vorstellung von Spiritualität; es zieht die Menschen von ihrer irdischen Menschlichkeit fort. Die Seele will in der Materie leben, sie will im Körper sein und sich so zum Ausdruck bringen. Die Seele möchte auf der Erde das Leben erleben, in eurer Weiblichkeit oder Männlichkeit.

Lass die Energie deiner Seele jetzt in deine Beine hineinfließen. Und nimm dir nun einmal ein Problem, das du in deiner täglichen Wirklichkeit erlebst. Etwas, das dich beschäftigt, etwas, worüber du nachdenkst oder mit dem du zu kämpfen hast. Und jetzt stelle dir vor, dass du diesem Problem gegenüber stehst, mit beiden Füßen fest auf dem Boden, auf der Erde. Und du bist kraftvoll und in deinem Zentrum; du spürst die Kraft in deinem Bauch, die Wärme des Feuers dort, dein Ich-Sein, deine Individualität, deine Ursprünglichkeit. Das bist du und das ist gut so. Es gibt keine Zensur, kein Tabu darauf, was du fühlst und was für dich wichtig ist.
Lass diese Energie durch dich hindurch fließen, durch deinen Bauch, dein Becken und deine Beine. Fühle dich frei. Und dann sieh dieses Problem an, mit dem du schon eine Weile zu tun oder zu kämpfen hast. Wie fühlt es sich an, wenn du es aus der Kraft und dem Selbstbewusstsein heraus betrachtest? Was kommt dir dann in den Sinn? Was empfindest du mit diesem Problem? Was brauchst du? Und schaue auch, was dir in dieser Situation am meisten zu schaffen macht. Ist das, was dich stört, etwas, das von außen kommt? Oder kommt das, was dich blockiert, dich unten hält und dir nicht ermöglicht, frei zu sein, aus deinem eigenen Kopf und befindet sich in dir selbst? Sieh dir das ganz neutral an. Und wenn du entdeckst, dass es etwas in dir selbst ist, das dich unterdrückt oder zurückhält, dann sieh es dir an und freue dich, dass du es entdeckst. Denn es bedeutet, dass du es selbst verändern kannst. Dass du nicht auf Menschen und Situationen außerhalb von dir angewiesen bist.

Ihr selbst habt die Kraft, euer Leben zu gestalten. Ihm in Übereinstimmung mit eurer einzigartigen Seele Form zu geben. Glaubt an diese Kraft. Sie ist das Kostbarste, das Wertvollste, das euch gegeben ist: eure Schöpferkraft als einzigartige individuelle Seele.

Ich umarme euch und bin bei euch. Ihr seid nicht allein in diesem Leben. Es gibt Kräfte um euch, Freunde von der anderen Seite, die jederzeit mit euch verbunden sind. Es gibt immer Licht um euch herum: Denkt daran. Es gibt immer Möglichkeiten und ihr könnt immer neue Entscheidungen treffen.

http://www.lichtderwelten.de/index.php/ … ela-kribbe