1

Thema: Die Arkturianer

Die Arkturianer “Das Portal der Manifestation”

http://www.torindiegalaxien.de/Bilder-neu20-02-11/Montagen/250114PortalManifestation1.jpg

25.01.2014

MYTRIA SPRICHT


„Ich glaube, dass es JETZT für Sandy und Jason wieder Zeit ist, zum Schiff zurückzukommen. Was denkst du, mein Lieber?“



„Ja“, antwortete Mytre. „Ich habe ihre Energie beobachtet, während sie zusammenarbeiten. Ich denke, sie sind bereit für eine Erfahrung der Zusammenführung als ein Wesen.“



„Ja“ antwortete ich mit einem fröhlichen Lächeln. „Erinnerst du dich noch an unsere erste Zusammenführung ~ du und ich?“



„Ich habe es nie vergessen“ antwortete er mit diesem besonderen Blick in seinen Augen. „Ich sehe, wie sich die Energie ihrer Zusammenarbeit stark erweitert und weiß, dass sie bereit für eine bewusste Zusammenführung auf dem Schiff sind. Erinnerst du dich noch, als der geliebte Arkturianer uns in unsere erste bewusste Vereinigung in Eins führte?“



„Auch ich habe es nie vergessen“, sagte ich, als ich in seine wunderschönen Augen sah. Innerhalb des JETZT fokussierten wir wieder zu EINEM vereinigten Wesen. Unsere Gedanken waren EINS, unsere Emotionen waren EINS und unsere Körper waren EINE schimmernde Merkabah. Wir fühlten beide unsere Merkabah in die inneren Bereiche des EINEN abheben. Lebenszeiten (oder waren es Sekunden) später zogen wir unser Energiefeld wieder in unsere jeweiligen Formen des Lichts.



„Diese Verschmelzung gescheht mehr und mehr spontan. NICHT, dass ich mich beschweren möchte“, sagte Mytre mit einem sexy Lächeln.



In Reaktion auf den Ausdruck in seinem Gesicht schaute ich wieder in seine schönen Augen und sagte: „Ich glaube, bald werden wir in diesem höherdimensionalen Energiefeld bleiben.“



Mytre legte seine Arme so fest um mich, dass unsere beiden Körper sich zu einem vermischen, und er küsste mich so intensiv, dass keine Worte notwendig waren. Als er sich schließlich löste, sagte er telepathisch: “Wir waren immer und werden beide EINS sein!“



„Nun zurück zu unserer Mission, Gaia bei ihrem Aufstieg zu unterstützen“, sagte Mytre schließlich mit einer Stimme. „Ich denke, dass Sandy und Jason bereit sind, mehr über ihre große Macht der Manifestation zu lernen.“



„Ich bin völlig einverstanden“, antwortete ich. „Sie leben immer noch das dreidimensionale Paradigma, das auf entweder/oder basiert. Dieses führt dazu, dass sie glauben, dass sie den einen oder anderen Lebensstil wählen müssen. Deshalb sind viele unserer galaktischen Außen-Teams, die ein Erden-Gefäß tragen, in die Illusion gefallen, dass sie spirituelle ODER reich sein müssten.“



„Ja“ antwortete Mytre. „Ich habe beobachtet, dass viele in der menschlichen Form diesen Glauben haben. Leider ist es in vielen Fällen wahr, dass die gleichen verlorenen Seelen, die den Untergang von Atlantis verursacht haben, zurückgekehrt sind zu ihren alten Gewohnheiten der Nutzung aller Ressourcen, und JETZT ist es das Geld das sie beherrschen und kontrollieren.



Glücklicherweise scheinen Jason und Sandy Entscheidungen zu treffen, die jenseits dieses dreidimensionalen entweder/oder-Paradigma liegen. Diese Entscheidungen verschieben ihre Resonanz jenseits der 3D-Matrix in die Schwingung von Liebe und Dankbarkeit“, setzte Mytre fort.



„Ja“, antwortete ich. „Auch wenn sie sehr arm sind, erkennen sie, dass Geld lediglich in der 3D-Matrix existiert. Tatsächlich existiert Geld nicht in der unteren Astral- oder vierten Dimension. Ich glaube, unsere lieben physischen Ausdrücke beginnen zu verstehen, dass Geld ein System der Belohnung ist, das sie an die dritte Dimension bindet.“



„Ja“, lächelte Mytre. „Zur gleichen Zeit werden sie lernen/sich erinnern, wie sie ihr Bewusstsein in die höheren Dimensionen erweitern, was ihre schöpferische Kraft erheblich ausdehnt. Deshalb beginnen sie Wege zu entdecken, ihre Träume ohne Geld zu erfüllen. Andererseits lernen sie auch, dass sie, wenn sie sich dem JETZT übergeben, mit dem Geld „tun“ können, was auch immer sie in ihr Leben ziehen möchten.



Ich sehe, dass sie die Erkenntnis genießen, dass sie, wenn sie sich dem JETZT des EINEN übergeben, ihre Bedürfnisse in ihrem Leben geheimnisvoll und unerwartet gedeckt werden. Ich habe seit meiner letzten Übertragung bei ihnen eine große Veränderung in ihrem Leben gesehen. Sie hatten große Schwierigkeiten „genug Geld“ zu manifestieren, um ihre finanziellen Bedürfnisse zu erfüllen, und sie waren wirklich aufgeregt. Deshalb habe ich ihnen gesagt….



„Liebe Sandy und Jason, wenn ihr euer dreidimensionales Leben magnetisieren möchtet, ist der beste Weg dies zu tun, durch Dankbarkeit. Eines der magnetischsten Energie-Felder des Multiversums ist die Dankbarkeit. Jeder Mensch, Ort, Situation und Sache sind eigentlich ein Energiefeld, das ihr aus eurem JETZT in die Matrix gerufen habt. Geld ist ein Energiefeld, das nur mit der dritten Dimension in Resonanz ist.



Dankbarkeit ist ein Energiefeld, das sich in die höchsten Frequenzen der Schöpfung ausdehnt. Tatsächlich sind die beiden mächtigsten Energiefelder die bedingungslose Liebe und die Dankbarkeit. Die bedingungslose Liebe für euch SELBST könnt ihr das akzeptieren, was ihr wählt mit der Kraft eurer Absicht und Aufmerksamkeit zu schaffen.



Dankbarkeit lässt jene Schöpfung fortbestehen, solange ihr euch dankbar fühlt. Wenn eure Aufmerksamkeit sich jedoch darauf legt zu erwarten, dass sich etwas manifestiert (erwartend, dass Geld kommt), befindet ihr euch allerdings innerhalb des Energiefeldes des Wartens. Deshalb werdet ihr schaffen „auf Geld zu warten“.



Andererseits, wenn ihr das Energiefeld der Dankbarkeit mit den Worten schafft: „Danke für die Schaffung der Materie, die mir in der Hand liegt und diese Materie unbegrenzt weiter reproduziert.“ Ihr lasst die „Tür offen“, damit die Manifestationen in euer Leben treten. Interessanterweise wird das, was ihr denkt, durch diese offene Tür eintreten, was euch tatsächlich mehr Frieden und Glück bringt als das, um was ihr gebeten habt.



Erinnert euch daran, ihr seid die Portal-Öffner. Daher habt ihr direkten Zugang zu dem Portal in den höheren Dimensionen. Was auch immer ihr in euer Portal sendet, es wird euch dreifach zurückgegeben. Wenn ihr „ich brauche mehr Geld“ in das Portal sendet, ist das was zurückkommt das Bedürfnis nach mehr Geld. Andererseits, sendet ihr Dankbarkeit und Danksagung für das Geld, das ihr habt, wird das Portal euch das und mehr davon zurückgeben, wofür ihr dankbar seid. Wenn ihr die bedingungslose Liebe und Dankbarkeit aussendet, werdet ihr mehr von dem manifestieren, wofür ihr dankbar seid und bedingungslos liebt. Wir erkennen, dass es in eurer dreidimensionalen Welt seltsam scheint, „Geld“ bedingungslos zu lieben. Erinnert euch aber daran, dass bedingungslose Liebe die Bindungskraft des Multiversums ist.



Deshalb, wenn ihr das Gefühl habt, Geld genug bedingungslos zu lieben, werdet ihr auch genug Geld in eurer aktuellen Matrix der Realität binden. Wenn Menschen Gier erleben, die eigentlich eine Schöpfung der Furcht ist, senkt sich ihre Resonanz und ihre Macht der Manifestation in ihren dreidimensionalen Ausdruck von „hart arbeiten“ um Geld zu „verdienen“ oder Geld von anderen „zu nehmen“.



Eure Macht der Manifestation steht im Verhältnis zu eurer Fähigkeit, der Meister eurer Gedanken und Emotionen zu sein. Euer Portal gibt euch das Energiepaket von dem zurück, was ihr da durch sendet. Wenn ihr Furcht, Verzweiflung oder Gier durch euer Portal sendet, ist es das, was ihr empfangt. Dann wird eure Manifestation von Geld abhängig von der 3D-Art „hart arbeiten oder nehmen“.



Den kosmischen Fluss zu durchbrechen indem ihr andere schädigt um euren eigenen Wunsch zu erfüllen, wird nicht zum Erlebnis des Aufstiegs führen. In der gleichen Art wird hart arbeiten euer Bewusstsein in den Überlebens-Modus bis auf den Punkt senken, dass ihr nicht mehr mit eurem Portal oder eurem mehrdimensionalen SELBST in Kontakt seid..



In eurer 3D-Realität wird auch gesagt, dass „Geld eure Probleme heilt“. In Wirklichkeit kann Geld für euer physisches Leben hilfreich sein, doch ist es auch eine große Ablenkung von eurem spirituellen Leben. Solange ihr einen höheren Bewusstseins-Zustand haltet, seid ihr jedoch mit den höheren Frequenzen der Wirklichkeit in Resonanz und alle „entweder/oder“-Entscheidungen werden „JETZT“-Entscheidungen umgewandelt. Dann seid ihr fähig, eure zwischen-dimensionale Verbindung beizubehalten, während ihr Geld habt.



Gleichzeitig, wenn ihr euch erinnert, dass es durch die höheren Frequenzen der Erfahrungen der bedingungslose Liebe in eurem Leben ist, könnt ihr die Freiheit und Fähigkeit zu manifestieren akzeptieren, was notwendig ist, euren gewählten Lebensplan zu erfüllen. Die Bedingungslose Liebe sagt: „Ja, ich verdiene es.“ Dann sagt euer Energiefeld der Dankbarkeit: „Danke, ich nehme es an.“ Eure Manifestation wird in euer tägliches Leben verankert.



Ihr seht, dass euer Zustand des Bewusstseins es ist, was die Erfahrung eures täglichen Lebens bestimmt. Euer Bewusstseins-Zustand ist den Kanälen in einem Radio ähnlich. Jeder Kanal ist eine Frequenz und jede Frequenz repräsentiert eine gewisse Erfahrung der Realität.



Wir in den höheren Welten nehmen keine Wirklichkeiten als gut oder schlecht wahr, denn das sind dreidimensionale Konzepte. Stattdessen nehmen wir eure höheren Ausdrücke des SELBST, der drei-/vierdimensionalen Realitäten als niedrigere Frequenz-Dimensionen wahr, die polarisiert wurden, so dass ihr eure Balance verloren habt.



Wir benutzen als Beispiel den Kreisel eines Kindes. Wenn er sich sehr schnell dreht, bleibt er zentriert und hat KEIN Wobbeln nach rechts oder links. Sobald sich jedoch die Drehung verlangsamt, wobbeln er nach rechts oder links, bis er schließlich umfällt, weil die Drehung zu langsam ist. Dieser Kreisel ist ein gutes Beispiel für eure Reise unten in eurem dreidimensionalen Erden-Gefäß, das ihr tragt.



Während ihr eure höherdimensionalen Formen oder formlosen Ausdrücke tragt, ist die Resonanz sehr hoch. Daher ist die Wirklichkeit, auf die sich dieser Ausdruck ausrichtet, eine, in der es KEINE Polaritäten gibt, KEIN Wobbeln in Furcht/schlecht oder Liebe/gut. Das Konzept der Polarität ist tatsächlich nur eine dunkle Erinnerung von eurer dreidimensionalen Erinnerung oder das Gefühl, dass ihr von euren Ausdrücken, die ein Erdengefäß tragen, empfangen werdet.

Wir, eure höheren Ausdrücke des SELBST, erleben nicht direkt die Polarität und Härten eurer polarisierten Realität. Wenn wir unser Bewusstsein aus unserer Wirklichkeit senken würden, würden wir uns selbst in eurer Realität gefangen finden, statt euch den Ausweg aus jener Frequenz zu zeigen.



Natürlich sind die Konzepte hinaus und herein nur aus der dreidimensionalen Perspektive wahrgenommen, da sie in unserer höheren Frequenz der Wirklichkeit nicht existieren. Aus unserer Perspektive würden wir sagen, eure Resonanz auf höhere Frequenzen der Wirklichkeit oder die niedrigere Frequenzen der Realität abstimmen. Es ist unsere Mission und unsere große Ehre, den Ausdrücken unseres SELBST zu helfen, die sich freiwillig gemeldet haben während Gaias großen Übergangs in ein Erdengefäß hineinzugehen.



Aus unserer Perspektive gibt es keine Zeit. Deshalb sind wir auch nicht besorgt bei dem Gedanken, wie lange unsere Geliebten innerhalb der 3D-Matrix bleiben müssen, um Gaia zu unterstützen. Aus unserer Sicht treten alle unzähligen Phasen des planetaren Aufstiegs innerhalb des JETZT des EINEN auf. Wir verstehen, wie euer dreidimensionales Denken all diese Phasen des Aufstiegs in einer langen Reihe mit den meisten physischen Linien am unteren Bereich und den höchsten Linien oberhalb platzieren.



Wenn ihr euer Denken in mehrdimensionales Denken umwandelt, werdet ihr glücklicherweise damit fortfahren können, eure Erden-Mission zu erfüllen, während ihr auch in den höheren Dimensionen euer SELBST erlebt. Ihr habt viele Höhere SELBSTE, und sie sind in keiner hierarchischen Linie. Stattdessen gibt es sie/wir, die alle innerhalb des HIER und JETZT existieren.



Wir erkennen, dass das Konzept von „HIER und JETZT“ fast unbegreiflich für das dreidimensionalen Denken ist, aber wir versichern euch, dass euer Denken, wenn ihr mehrdimensional werdet, euer Bewusstsein auf den höheren Frequenzen der Wirklichkeit stabilisieren wird. Wenn euer mehrdimensionales Denken online geht, werdet ihr eure höheren Ausdrücke des SELBST fühlen, während ihr auch die Quanten-Welt durch die 97 % DNS eures Erden-Gefäßes erlebt.



Auch diese Ausdrücke des SELBST sind nicht in einer Reihe mit einer oberen oder unteren Linie. Diese Ausdrücke sind alle innerhalb des HIER und JETZT. Innerhalb des HIER werden alle eure Gedanken, Emotionen, selbstlose Wünsche im JETZT erfüllt. Wir sagen „selbstlose Wünsche“, weil egoistische Wünsche eure Frequenzen sofort aus dem HIER und JETZT zurück in Zeit und Polarität der polarisierten Realitäten der dritten/vierten Dimension senken würden.



Liebste Sandy und Jason, Mytria und ich beobachten, dass ihr beide jenseits irgendwelcher egoistischen Absichten mitschwingt. In der Tag verbringt ihr beide liebevoll eure Zeit und Bemühungen darin, anderen zu helfen ihren Aufstiegs-Prozess zu verstehen. Wenn ihr eure Zeit im Dienst des EINEN verbringt, bezahlt euch der EINE mit bedingungsloser Liebe, die viel wertvoller als Geld ist. Mit anderen Worten, kümmert ihr euch um das Universum, kümmert sich das Universum um euch.“



„Gut Mytre“, sagte ich freudig. „Ich glaube, dass du uns bestens vorbereitet hast. JETZT könnt ihr uns zu euch an Bord des Schiffes bringen.“

2 Zuletzt bearbeitet von Hucky Krieger des Lichts (13.02.2014 00:44:57)

Re: Die Arkturianer

Das Mutterschiff besuchen ~ Die Vereinigung

08.02.2014

http://www.torindiegalaxien.de/Bilder-neu20-02-11/Montagen/080214MothershipVisit2.jpg

JASON SPRICHT

Ich erwachte heute Morgen aus einem Traum, in dem Mytria und Mytre über Sandy und mich sprachen, dass wir zum Mutterschiff gehen würden. Ich weckte sofort Sandy, aber sie versuchte mich wegzuschieben. Schließlich öffnete sie ihre Augen und mit einer ein wenig ärgerlichen Stimme fragte sie, warum ich sie aufgeweckt habe. Ich sagte ihr, dass ich von Mytria und Mytre geträumt hatte, die uns zum Mutterschiff bringen wollten.



Sandy sah den Ausdruck auf meinem Gesicht und sagte: „Du hattest diesen Traum?“

Ich nickte mit meinem Kopf und wir umarmten uns freudig. „Nun, was wollen wir tun, um bereit zu sein“, fragte Sandy. „Packen wir eine Tasche“, neckte sie. Meine einzige Antwort war: „Ich weiß es nicht. Vielleicht sollten wir aufstehen, uns anziehen, frühstücken und meditieren?“ „Meditieren, jetzt, in diesem Moment? Glaubst du, dass unsere physischen Körper tatsächlich auf das Mutterschiff gehen?“



„Ich weiß es nicht“, überlegte ich. „Vielleicht brauche ich nur ein wenig Zeit, um mich vorzubereiten. Vielleicht habe ich immer noch einige Zweifel.“ „Nun, ich hätte Zweifel, wenn nur ich es wäre die jenen Traum hatte. Aber wir hatten beide den Traum. Wie seltsam ist das“, antwortete Sandy.



„Vielleicht sollten wir einander unsere Träume erzählen, damit wir uns wieder in diesen Moment begeben können“ fragte ich. „Ok, das klingt gut, aber ich möchte aufstehen und mich anziehen. Dann können wir unsere Träume beim Frühstick miteinander teilen.“



„Ja“ sagte ich mit einem Lächeln. „Das wird uns etwas Zeit verschaffen.“



Sandy lachte, als sie ins Bad lief um zu duschen. Ich war im Bett alleine und fing an, mich an meine Traum/Erfahrungen zu erinnern. Ich wusste nicht mehr den Unterschied zwischen Traum und eigentlichen Mitteilungen von meinem höheren Selbst. Tatsächlich begann ich, den ganzen Traum zu bezweifeln, aus wenn Sandy einen ähnlichen hatte.



Warum sollte ich auf das Mutterschiff eingeladen sein? Mit dieser Frage wurde mir klar, dass meine alten schlechten Selbstwert-Gefühle zurückgekehrt waren. Würde ich immer von den Gefühlen der Bedeutungslosigkeit heimgesucht werden? Ich war gerade dabei in eine „Mitleids-Phase“ einzutreten, als Sandy in ein Handtuch eingewickelt aus dem Bad kam und sagte: „Was, wenn ich diese Sache erfunden habe? Wer bin ich, dass ich gut genug bin auf dem Mutterschiff eingeladen zu werden?“  Sandy warf einen Blick auf den Ausdruck meines Gesichts und sagte: „Oh, du hast genau dasselbe dacht, oder?“ Wir lachten beide, als Sandy wieder ins Bett sprang. Ich zog das feuchte Handtuch weg und sagte: „lass uns später Frühstücken.“



Wir wachten viel später auf, aber etwas war wirklich eigenartig. Unser flippiges Schlafzimmer sah viel eher wie eine Kabine auf einem Schiff aus. OH, waren wir auf dem Schiff?



Ich drehte mich zu Sandy um, die mit schockierter Stimme fragte: „Haben sie uns hier nackt hinauf gebracht?“ Genau wie eine Frau einfach dachte. „Liebes, ich glaube, dass wir jetzt auf dem Mutterschiff sind. Kümmert es dich da wirklich ob du nackt bist?“ Ich nehme an, dass sie sich sorgte, weil ihre Antwort war: „Hey, schau da drüben. Sollen wir diese Uniformen tragen?“ Tatsächlich, in unserer kleinen Kabine waren zwei Uniformen, eine größer und eine kleiner. „Aber ich habe keine Unterwäsche“, sagte Sandy.



„Typisch Frau“ sagte ich, als ich über das noch feuchte Haar von Sandy tastete. „Hey, dein Haar ist noch feucht. Sie müssen uns hier hergeholt haben, sobald wir eingeschlafen sind“, sagte ich mit einem leichten Grinsen auf meinem Gesicht. „Ach“, sagte Sandy mit Augen, große wie Unterassen. „Haben sie uns beobachtet?“ „Hmm“, sagte ich, als ich unsere Uniformen holte. Natürlich passen beide absolut einwandfrei. Sie schienen tatsächlich sich an unseren Körpern zu formen.



„Wow“, rief Sandy. „Das ist wirklich angenehm. Glaubst du, wir können diese wieder mit uns nehmen?“ „Oh ja, wir können sie tragen, wenn wir zur Bank und in den Supermarkt gehen. Apropos Supermarkt, ich bin ziemlich hungrig. Glaubst du, dass sie auf dem Mutterschiff Essen haben?“ fragte ich. „Typisch Mann, immer an das Essen denken“, sagte Sandy.



Dann hörten wir ein Geräusch wie von einer Türklingel und sprangen beide auf. Sandy eilte zu etwas, das aussah wie ein Spiegel und fand so etwas wie eine Haarbürste, um ihr Haar zu kämmen. Ich habe einfach meine eigenen Haare mit den Händen nach hinten gekämmt und fragte: „Ist da jemand?“ „Ja“, hörte ich die vertraute Stimme von Mytre. Ich lief zur Tür, die keine Türklinge hatte und fragte: „Mytre, bist du das? Wie kann ich die Tür öffnen?“



Die Tür öffnete sich und Mytre und Mytria standen gemeinsam mit einem hellen Lächeln auf ihren Gesichtern davor. Ich hörte Sandy hinter mir. Dann ging Mytria zu ihr und sagte: „Guten Morgen, meine Liebe. Soll ich dir zeigen, wie du diese Haarbürste benutzen kannst?“ Sandy konnte nur mit ihrem Kopf bejahend nicken, während sie versuchte, nicht schockiert auszusehen.



Mytria sagte leise: „Es war sicherlich sehr überraschend, auf einem Raumschiff aufzuwachen.“ „Ja“, sagte Sandy, als sie schließlich ihre Stimme fand.



Mytria sprach zu uns beiden, als sie sagte: „Wir mussten eine Zeit finden, in der ihr beide entspannt und glücklich wart, um euch hierherzubringen. Also haben wir den Moment gewählt, nachdem ihr eingeschlafen seid. Dann konnten eure schlafenden Körper bleiben und sich langsam dieser Frequenz der Wirklichkeit anpassen. Aber zuerst nehmen wir euch mit zu Messe, damit ihr etwas zu essen bekommt. Ihr könnt auch einige unserer Freunde begrüßen, die sich freuen euch zu treffen“, fuhr Mytre fort.



Sandy versuchte weiter ihr Haar zu kämmen, als Mytre flüsterte: „Mytria bürstet noch heute ihre Haare, auch wenn sie es leicht mit ihrem Verstand bewältigen könnte.“ Ich nickte zustimmend. Es war, als würde ich mit einem alten College-Kameraden sprechen, den ich seit Ewigkeiten nicht gesehen hatte, uns jedoch gut kennen. Wie kann das sein? Mytre legte seine Hand auf meine Schulter und sagte: „Erinnere dich, wir sind EINE Person.“



Das Abenteuer in der Messe war wirklich sehr interessant. Wir haben nicht nur Menschen in jeder Größe, Form und Farbe getroffen, sondern sahen wir auch Nahrungsmittel aus unzähligen verschiedenen Welten. Als wir bei diesem sehr „interessanten“ Essen in der Cafeteria waren, flüsterte Mytre mir ins Ohr: „Keiner von uns muss hier eigentlich ESSEN, da die Luft im Schiff uns alle Nährstoffe gibt, die wir benötigen. Aber wir genießen noch die Kameradschaft beim Essen und die Freude, das Lachen an einem Tisch. Deshalb kommen wir in erster Linie, um unsere Freunde zu besuchen und Spaß zu haben.“



„Habt ihr Spaß auf dem Mutterschiff“ fragte ich. „Natürlich“, antwortete Mytre. „Egal mit welcher Frequenz wir in Resonanz sind, genießen wir doch das Zusammensein mit Freunden und der Familie.“



Ich musste über diese Antwort nachdenken und gab vor, noch einiges von dem „Essen“ zu essen. Da gab es dieses purpurrote Zeit, das ganz gut schmeckte und meinen Hunger gut zu stillen schien. Ich konnte sehen, dass Sandy viel zu aufgeregt war, um zu essen, da sie einfach in ihrem Essen auf dem Teller herumstocherte.



Wir hatten eine wundervolle Zeit bei diesem Treffen und in Gesprächen mit Wesen von so unterschiedlichen Planeten und Kulturen. Als wir begannen uns leicht überfordert zu fühlen, sagte Mytre glücklicherweise: „Es ist Zeit für unsere Gäste, in die Holo-Suite zu gehen.“ Alle nickten voller Verständnis, wir verabschiedeten uns von unseren neuen Freunden und Mytre und Mytria führten uns aus der Kantine.



Nun Sprach Mytria: „Wir sind nicht sicher, wie lange euer Bewusstsein in diesem Zustand des Bewusstseins bleiben kann. Deshalb werden wir uns, statt zu laufen, in die Holo-Suite strahlen.“ „Ja, wir machen mit euch eine Tour während eines anderen Besuches, denn jetzt gibt es eine wichtige Mitteilung von dem Arkturianer“, sagte Mytre.



„Vom Arkturianer“ flüsterte Sandy mit großen Augen. Wir sahen, wie Mytre und Mytria zu einer Person verschmolzen und in einem Lichtblitz waren wir an der Holo-Suite. Wir erwarteten die Vision von den Bergen, dem Wasserfall und dem schönen Tal zu sehen, von denen Mytre uns erzählt hatte. Tatsächlich erinnerten wir uns genau an diese Vision, als wäre es unsere eigene Erfahrung. Aber Mytria war nie in dieser Holo-Suite, und wir dachten an Mytria als Sandys Höheres Selbst.



Aber wenn Mytria und Mytre die gleichen Erinnerungen haben, würden Sandy und ich das auch haben? Meine Gedanken lesend fragte Sandy: „Glaubst du, du und ich werden wie Mytre und Mytria vereint?“ Ich lächelte und legte meinen Arm um sie, während wir das Holo-Programm betraten. Aber wir konnten nicht sehen, was um uns war, denn wir waren von einem sehr dichten Nebel umgeben. „Ich denke, dass ist der Weg, auf dem Mytrian die Neue Erde zuerst sah. Warte Mal, woher weiß ich das“, sagte Sandy.



„Wer ist Mytrian“, fragte ich. „Es ist gut, dass wir beide hier sind, weil du dich an einige Dinge erinnerst, an die ich mich nicht erinnern kann, und ich mich an Di8nge erinnere, an die du dich nicht erinnerst“, lächelte Sandy. „Ja, wir sind ein tolles Team. Ich erinnere mich jetzt an Mytrian, wie konnte ich das vergessen. Es ist unsere Überseele und er/sie hat unsere siebendimensionale Überseele besucht.“ „Nein“ sprach Mytrian, „wir sind jetzt hier mit euch.“ „Wir sind hier“ sprach der Arkturianer.



Wir waren so von der Anwesenheit unserer Überseele und dem Arkturianer überwältigt, dass wir fast durch unsere Erfahrung aus unserem Bewusstsein fielen. Glücklicherweise hielten Sandy und ich uns instinktiv an den Händen, um unsere Energie in diesem erstaunlichen Abenteuer zu erden. Allerdings schien es nicht genug zu sein, das das Holo-Programm schwächer wurde. Zum Glück kam der Arkturianer zu uns und berührte unser Drittes Auge. Langsam begannen wir uns zu stabilisieren und uns der Frequenz dieser Erfahrung anzupassen.



„Nun“, sagte der Arkturianer, „ihr müsst euer Bewusstsein noch mehr erhöhen, um diese Wirklichkeit wahrzunehmen.“ Wir waren nicht sicher, was der Arkturianer meinte, aber wir stellten fest, dass unsere Erfahrung, in dieser nebeligen Holo-Suite zu sein, in einem schrittweisen herein und hinaus durchgeführt wurde. Mytrian schwebte quer durch den Raum zu uns und berührte unsere sich haltenden Hände, die auseinander fielen, damit sie/er zwischen uns stehen konnte. Dann nahm Mytrian unsere Hände und schloss unsere drei in EINS. Erinnerungen aus mehreren Leben an mehreren Orten und Dimensionen als wir begreifen konnten, kamen in unseren Sinn. Wir erlebten die Furcht vor dem galaktischen Krieg zwischen der Macht der Welten in und über die Welten.



Wir erinnerten uns daran, innerhalb der Ränge der Plejadier, der Arkturianer, der Sirianer und sogar der Macht der Draconianer über andere gewesen zu sein. Wir erfahren uns als ein androgynes Wesen, als Mann, Frau, Humanoide, Reptilien, Wale Arachnoiden und Insektoiden. Wie konnten wir so viele verschiedene Spezies sein? Als Reaktion auf meine Gedanken sagte Mytrian: „Wir haben viele Leben über den zeitlosen Rahmen des JETZT übernommen. Wir verstehen euren Schock, denn auch wir waren überwältigt, als wir erstmals in unsere Überseele eintraten. Wir wurden mit unzähligen Erinnerungen überflutet, viel mehr, als wir euch innerhalb dieses JETZT geben. Ihr müsst euren mehrdimensionalen Verstand aktivieren und integrieren in euer dreidimensionales Denken, bevor ihr verstehen könnt, was ihr erlebt.“



„Ja, ich kann sagen, dass wir so verwirrt sind, weil wir noch immer auf unsere persönlichen Ausdrücke unserer Erden-Zeitlinie verhaftet sind“, sage Sandy. Ich war ziemlich überrascht zu sehen, wie leicht Sandy die Situation verstanden hatte und erkannte, dass ich ihr nicht genug Anerkennung für die gewaltige Weisheit gegeben hatte, die sie in unserem täglichen Leben zeigte. Ich war so sehr in meiner eigenen Erfahrung Mytre zu channeln, dass sie mir nur als „Sekretärin“ diente, ich war arrogant geworden und hatte sie nicht wirklich angesehen.



„Das stimmt“ antwortete Mytrian wieder auf einen Gedanken. „Wir haben festgestellt, dass viele unserer männlichen Ausdrucksformen in die gewöhnliche männliche Überlegenheit des niedriger-dimensionalen Lebens gefallen sind. Wir sind noch nicht sicher, wie wir in der Überseele ankamen, außer, dass wir eine tiefe Sehnsucht in uns hatten „NACH HAUSE“ zu gehen. Da wir die Überseele von eurem Selbst, Mytre und Mytria, sowie der Arkturianer sind, ist unser ZUHAUSE die siebendimensionale Überseele.



Natürlich schwingt der Arkturianer auch mit den höheren Dimensionen, der achten bis zehnten Dimension mit, da er jenseits der Frequenz der Überseele aufgestiegen ist. Wir, unser Mytrian-SELBST, wurden in die Erfahrung der Individualität gebracht, als wir Vertreter für die Neue Erde wurden.“



„Ja, ja“, sagte Sandy mit aufgeregter Stimme. „Ich erinnere mich, wie du/wir so verwirrt waren, als wir die Neue Erde sahen, wie es hier in dieser Holo-Suite funktioniert.“ „Ich erinnere mich auch“, fügte ich hinzu. „Ihr/wir eilten mit dem Säugling Gaia, der dich/uns in den Kern des Planeten geführt  hat.“ „Und dann trafen ihr/wir die Lemurianer“ fügte Sandy hinzu.



„Aber dann“, sprach Mytrian, „wurden wir, Mytrian durch den Prozess gezogen und auf das Mutterschiff genommen. Wir waren sehr verwirrt, weil wir keine Erinnerung an unsere Natur des Seins in einer siebendimensionalen Seele hatten. Nun haben wir wieder unsere volle Verbindung zu unserer Selbst-Überseele und haben uns vereinigt, um euch bei der Aktivierung eures mehrdimensionalen Verstandes zu unterstützen.“



An diesem Punkt trat die ungewöhnlichste Sache au, dass Sandy und ich mit offenen Mündern dastanden. Der Arkturianer kam zu mir, Sandy und Mytrian und vereinte sich mit uns allen zu EINS. Sofort waren Sandy und ich ganz anders. Mytre und Mytria traten in unser Bewusstsein, ebenso dieses erstaunliche Wesen und wir fühlten und sahen Blitze. Wir wussten instinktiv, dass sie sechsdimensional waren.

In einer Unendlichkeit, als auch wie in einer Sekunde dreidimensionaler Zeit flossen wir innerhalb der Bereiche totaler Einheit, höchster Weisheit, Kraft und bedingungsloser Liebe. Im Inneren hörten wir Mytre/Mytria sagen: „Wir wussten, dass es Zeit für eure Vereinigung war, aber wir hatten keine Ahnung, dass es diese Verschmelzung sein würde.“



Gleichzeitig hörten wir Mytrian sagen: „Jetzt könnt ihr euren mehrdimensionalen Verstand aktivieren.“

3

Re: Die Arkturianer

Die Arkturianer “Die Vereinigung – Kalibrieren zum Mehrdimensionalen Verstand”

http://nebadonia.files.wordpress.com/2011/08/arcturi.jpg?w=147&h=150

SANDY SPRICHT

Innerhalb der Kugel des Lichts, das durch das gemeinsame Bewusstsein des Arkturianers, Mytrian, Mytre, Mytria, Jason und mir geschaffen wurde, war das vorhandene Gefühl von bedingungsloser Liebe und Freude fast nicht mehr zu ertragen. Wie konnte das sein, waren Jason und ich so sehr daran gewöhnt Furcht, Hektik, Arbeit, Herausforderungen und Stress in unseren physischen Leben zu haben, dass die bedingungslose Liebe und Freude „zu viel“ wurden.

Die Liebe und Freude in unserer Kugel löschten glücklicherweise schnell die Gedanken aus unserem Verstand. Da war es dann, dass ich jemanden zu uns sprechen hörte. Wieder wusste ich, was Jason dachte, genau wie ich sicher war, dass er wusste, was ich dachte. In der Tat hörten wir innerhalb unserer Kugel gleichzeitig jedermanns Gedanken, sogar jene des Arkturianers. Seltsamerweise konnten wir alles davon verstehen…….

Quelle und weiter: Die Arkturianer
http://www.torindiegalaxien.de/arkturia … tml#170214

4

Re: Die Arkturianer

Die Vereinigung ~ Teil 4 ~ Antwort auf die „Tür“

23.02.2014

SANDY SPRICHT WEITER

http://www.torindiegalaxien.de/arkturia13/230214TheDoor.jpg

Ich nehme an, dass wir nicht wieder in 3D waren, denn als ich zur Tür ging, war niemand da. Aber kurz nachdem ich die Tür geöffnet hatte, fühlten Jason und ich eine sehr starke Empfindung. Tatsächlich war es ein mehrdimensionales Gefühl. Weil unsere physischen Augen nichts sehen konnten, schauten wir einander mit verblüfften Ausdrücken an.



Allerdings hatten wir beide das seltsame Gefühl, dass wir nicht alleine waren. Das Gefühl das wir hatten, war in der Tat sehr vertraut. Wir standen ganz still, fast so, als wollten wir diese einzigartige Energie, die unser Haus betreten hatte, nicht stören.



„Diese Energie fühlt sich sehr vertraut an“, sagte Jason. Ich nickte zustimmend, wollte jedoch die Atmosphäre durch sprechen nicht stören. Allmählich kam ein wachsendes Bewusstsein in unser Bewusstsein: „Ist das der Arkturianer“, fragten wir mit Erstaunen in unseren Stimmen.



„Ja“, antwortete der Arkturianer, durch unsere Hellhörigkeit sprechend. „Wir freuen uns, dass ihr uns mit eurer mehrdimensionalen Wahrnehmung wahrgenommen habt. Wir helfen euch jetzt dabei, euer mehrdimensionales Bewusstsein zu erweitern, indem wir einige wichtige Informationen mit euch teilen. Bitte hört unserer mehrdimensionalen Kommunikation genau zu.“



Ich erkannte, dass Jason genauso erstaunt war wie ich über den Arkturianer, der tatsächlich unser Zuhause besuchte und nun fortfuhr: „Wir besuchen euch nicht in eurem Haus. Wir besuchen euch in eurem mehrdimensionalen Bewusstsein. Weil ihr euer physisches Gehirn zu eurem mehrdimensionalen Bewusstsein kalibriert habt, seid ihr nun in der Lage unsere Präsenz innerhalb eures gemeinsamen Bewusstseins wahrnehmen.“



„Ja“, sagte Jason. „Es fühlt sich an wie in unserem Haus, aber ich verstehe, dass ihr eigentlich in unserem Bewusstsein seid.“ Ich nickte zustimmend.



„Wir freuen uns, dass ihr diese höherdimensionalen Konzepte begreifen könnt“, setzte der Arkturianer in unserem Bewusstsein sprechend fort.„Weil ihr euch mit euren höheren Ausdrücken von Mytre, Mytria, Mytrian und unserer Arkturianischen Essenz vereint habt, ist es sehr wichtig zu verstehen, was in eurem JETZT geschieht. Da ihr vollständig mit eurem mehrdimensionalen SELBST verbunden seid, seid ihr zu einem offenen Portal geworden, durch das wir direkt zum Erwachen der Menschheit sprechen können.



Ihr seht, liebe geerdete Ausdrücke unseres SELBST, die physische Struktur der Form in diesem Quadranten des Raumes bereitet sich vor, sich in die höheren Frequenzen von Spirit auszudehnen. Mit „Spirit“ meinen wir, dass es mit dem Licht der Schöpfung durchdrungen wird. Dieses Licht der Schöpfung dient als eine höherdimensionale Palette, auf die gedachte „Farben“, belebt von Emotionen, projiziert werden.



Der galaktische Dienst der Arkturianer ist es behilflich zu sein, wenn ein Transmutations-Moment ins JETZT eines Quadranten des Raumes geht. Wir haben viele Möglichkeiten, in denen wir diesen Prozess erleichtern. Die größte Herausforderung ist, dass nicht informierte Menschen die Umwandlung in einen Lichtkörper als eine Form von „Tod“ wahrnehmen können. Aber der Tod ist nur eine Freigabe/Herausgehen aus der 3D-Matrix der Illusion.



In der Tat ist dieses Herausgehen eigentlich eine Bi-Lokalisierung. Wir erinnern euch daran, dass nichts im Multiversum sterben kann, aber es kann in einen höheren oder niedrigeren Frequenz-Ausdruck umgewandelt werden. Das Bewusstsein der Menschheit ist dabei, sich in höhere Frequenzen des Ausdrucks umzuwandeln, die jenseits der Illusion der Zeit mitschwingen.



Mit der Vollendung dieser Umwandlung werdet ihr unzählige Wirklichkeiten innerhalb des EINEN im JETZT erleben. Ihr werdet dann erkennen, dass ihr ein Bewusstsein von einem oder mehreren eurer höherdimensionalen Wirklichkeiten aufrechterhalten könnt, während ihr noch ein Erdengefäß haltet und/oder tragt.



Leider sind viele Menschen immer noch so sehr an die physische Realität gebunden, die sie über unzählige Inkarnationen als real sahen, dass sie sich dem Prozess der Umwandlung widersetzen. Diese Kraft des Widerstandes schafft ein Schwanken im Energiefeld der Umwandlung. Dieses Schwanken blockiert das Umwandlungs-Ereignis in einer Art und Weise, dass eingefrorene Momente niedrigerer Frequenz-Realitäten erzeugt werden.



Jene, die Furcht haben eine reibungslose Umwandlung ihrer Realität zu ermöglichen, werden in diesen Momenten in der 3D-Zeit gefangen sein. So werden ihre Wahrnehmungen auf die 3. Dimension beschränkt bleiben, und es wird ihnen nicht gelingen, die bevorstehende Umwandlung in die höheren Wirklichkeiten zu erleben. Weil sie den Weg der Furcht statt den Weg der bedingungslosen Liebe gewählt haben, werden sie an dem „Bekannten“ und der Furcht hängen bleiben, die ihre Realität zerstört.



Umgekehrt werden jene, die den Weg der bedingungslosen Liebe gewählt haben, die Fesseln der Zeit freigegeben haben und die Änderungen mit Freude annehmen. Daher werden sie das gleiche Ereignis wahrnehmen, während sie einen Weg in eine höhere Frequenz der Wirklichkeit konstruieren. So, während die Bewohner diese eingefrorenen Momente festhalten, um an ihrer physischen Version des Lebens zu hängen und zu glauben, dass alles um sie herum verloren geht, wird die Umwandlung einen wahrnehmbaren Weg zur fünfdimensionalen neuen Erde schaffen.



Die Bewohner der eingefrorenen Momente können sogar glauben, dass sie die letzten Überlebenden sind, bei dem was sie als Zerstörung wahrnehmen. Wegen ihres Widerstandes, sich zu verändern, werden sie nicht mehr auf der dreidimensionalen Matrix sein, da jene Matrix nicht mehr existieren wird. Allerdings werden sie auch nicht fähig sein zu glauben, zu denken oder die fünfdimensionale Wirklichkeit wahrzunehmen. So werden sie sich tapfer in ihrer niedrigeren vierdimensionalen Realität einleben.



Diese niedrigere dimensionale Realität wird wegen der Glaubensmuster der Bewohner mit Furcht gefüllt werden. Allerdings wird es jenen, die ein Leben in Selbstsucht gelebt haben, in Macht über andere, Wut und/oder Grausamkeit ermöglichen, die Notwendigkeit zu erkennen mit anderen zusammenzuarbeiten, um zu überleben. Auf diese Weise haben die verängstigten Opfer und Täter der eingefrorenen Momente einen guten Grund, sich umeinander zu kümmern, ihre Kraft innerhalb zu finden und der Traurigkeit und Furcht, die einmal die Grundlagen ihres Lebens waren, zu erlauben geheilt zu werden.



Wir nehmen diese „Inseln des Widerstandes zur Umwandlung“ eher als Krankenhäuser wahr, in denen jene, die keine Änderung annehmen können, mehr von der Illusion der Zeit erleben, um sich für die Umwandlung der Finsternis in Licht und Liebe vorzubereiten. Die meisten dieser Verlorenen fürchten die Veränderung wegen ihres eigenen ungelösten Traumas. Während sie ihr inneres Trauma lösen, indem sie anderen helfen, wird ihre Furcht vor Veränderung freigegeben werden.



Glücklicherweise gibt es viele, die mehr als bereit sind, ihre Furcht freizugeben und zu ihrer angeborenen bedingungslosen Liebe zurückzukehren. Dieses Freigeben von Furcht, aufgelöst oder nicht, wird ihr Bewusstsein mehr erleichtern, als sie sich vorstellen können. Jene, die noch an das dreidimensionale Paradigma gebunden sind glauben, dass es eine lange „Zeit“ braucht, um Trauma zu heilen. Da Zeit jedoch nicht mehr in der fünfdimensionalen Matrix existiert, kann die Freigabe von Traumen allerdings unmittelbar sein.



Andererseits, ist ihr Bewusstsein an den Zeit-Bereich, die 3D-Matrix, gebunden, braucht die Umwandlung Zeit. Zeit wurde in die niedrigen Matrix-Realitäten eingebunden, damit die Bewohner ihren Prozess der Schöpfung zu verstehen, wie Gedanken und Emotionen sich in EINS verbinden, um Portale zu schaffen. Diese Portale sind Zwei-Wege-Portale dadurch, dass sie ihren Schöpfern erlauben eine bestimmte Realität zu betreten oder zu verlassen.



Viele unserer Freiwilligen für den Aufstieg werden sich die Zeit nehmen, um ihre Erfahrungen in den niedrigen Frequenzen ihrer „vergangenen, gegenwärtigen oder künftigen“ Leben zu heilen, damit sie lernen können jenen zu helfen, die in der Finsternis verloren sind und den Ansturm des Lichts nicht wahrnehmen können. Wenn sie sich durch die Zeit bewegen um zu heilen, was sie als andere Leben wahrnehmen, müssen sie die Illusion der Zeit verstehen.



Das Herausfallen aus dem JETZT in die Zeit ist ähnlich wie einer eurer Filme. Es gibt viele individuelle Bilder, auf einem langen Film aneinandergereiht, an denen das Licht der Bilder sich halten kann. Wenn dieser Film sehr schnell reist, verschwimmen die Bilder in einem Film. Natürlich wird der Film in eurer gegenwärtigen Wirklichkeit nicht mehr benötigt und viele Filme strömen durch eine „Wolke“, um sich unsichtbar von einem EDV-Gerät zu einem anderen zu bewegen.



Jene, die in der Zeit gefangen sind, sind ähnlich wie Bilder in Bewegung, das „Zwischen“ jedem Bild.  Dieses „Zwischen“ ist die Ursache für Zeit. Wenn ein „Film“ durch eine „Wolke“ strömt, die von einer Frequenz ist, die für die dreidimensionale Wahrnehmung nicht erkennbar ist, kann die physische Person diese Frequenz des Lichts problemlos einfangen, um den Film über sein elektronisches Gerät zu zeigen.

In der gleichen Weise kann euer Bewusstsein die „bewegten Bilder“ der fünfdimensionalen Wirklichkeit erfassen, aber das geht nur, wenn ihr eure Wahrnehmung auf die Frequenz kalibriert, die diese Licht-Bilder erfassen kann. Natürlich, wenn ihr glaubt, dass die Wahrnehmung der fünften Dimension nicht möglich ist, dann wird es auch unmöglich werden.



Sobald ihr allerdings glaubt, dass ihr euer Bewusstsein in die höhere Frequenz der Wahrnehmungen erweitern könnt, könnt ihr euren Verstand zur fünfdimensionalen „Wolke“ kalibrieren. Sobald euer Bewusstsein zur Frequenz der Wolke kalibriert wird, die diese bewegten Bilder der fünfdimensionalen Erde überträgt, werdet ihr anfangen, diesen Film auf eurem inneren Verstandes-Bildschirm zu projizieren.



Wenn ihr glaubt, dass ihr euer Bewusstsein kalibrieren könnt, um Bilder von der fünften Dimension zu empfangen, werdet ihr euch in jene mögliche Wirklichkeit bewegen. In der gleichen Weise wird ~ wenn ihr glaubt, dass ein schreckliches Ereignis auftreten wird ~ euer Bewusstsein draußen jene mögliche Realität suchen. Woran ihr euch jetzt, in Vorbereitung für die fünfdimensionale Neue Erde, erinnern müsst ist, dass ihr durch jeden Gedanken und jede Emotion das Bild/die Realität schafft, die ihr auf euren Bildschirm der Realität malt.



In dieser Weise schafft ihr das, was ihr wahrnehmt und erkennt, was ihr geschaffen habt. Tatsächlich sind Schaffung und Wahrnehmung in den höherdimensionalen Wirklichkeiten das gleiche Konzept. Ihr schafft eure Wirklichkeit durch die Wahrnehmung, die ihr wählt zu besuchen, und ihr nehmt die Wirklichkeit wahr, die ihr mit euren Gedanken und euren Emotionen schuft.



Während ihr ein Erden-Gefäß haltet, dehnt die bedingungslose Liebe euer Bewusstsein genug aus um euch zu erlauben, höherdimensionale „bewegte Bilder“ einzufangen. Bedingungslose Liebe hat auch die angeborene Kraft, das wieder auszurichten, was aus der Ausrichtung ist, so dass ihr ein klarer Korridor seid, durch den höhere Frequenz-Informationen fließen können.



Bedingungslose Liebe, die heilende Kraft des Multiversums, zeigt, dass die meisten Krankheiten aufgrund einer Fehlausrichtung mit den höheren Dimensionen der Wirklichkeit sind. Glücklicherweise können sogar jene, die zu einer niedrigeren Dimension kalibriert sind, in Ausrichtung mit dem EINEN über die Kraft der bedingungslosen Liebe gezogen werden. Während ihr in Ausrichtung mit dem JETZT des EINEN seid, werdet ihr Zeit, die Trennung schafft, ins JETZT umwandeln. Innerhalb des JETZT werdet ihr unendlich mit allen Ausdrücken eures mehrdimensionalen SELBST verbunden.



Euer mehrdimensionales SELBST wählte, die niedrigeren Frequenzen zu „besuchen“, so wie man eine Universität des Lernens besuchen würde. Was IHR in dieser Universität lernen wolltet ist, wie ihr mit einem Planeten ohne Zerstörung aufsteigt. Leider vielen viele von euch aus der Ausrichtung mit eurem SELBST und wurdet innerhalb der dreidimensionalen Paradigmen der Zeit und Trennung verloren.

Das geschah, als ihr anfingt zu vergessen, dass ihr Wesen des Lichts seid, die in keiner Weise von den Illusionen einer niedrigeren Frequenz-Realität geschädigt werden können. Die dritte Dimension ist einem altmodischen Kino ähnlich, wo von der Rückseite die bewegten Bilder auf einen Bildschirm gebracht wurden.



Wenn ihr zwischen diesem Bildschirm und dem projizierten Licht steht, würde das bewegte Bild auf euch projiziert. Diese Projektionen des Lichtes könnten euch nicht schaden, außer ihr hättet den ängstlichen Gedanken, dass die bewegten Bilder euch schaden. Das was ihr denkt und fühlt, wird auf die Matrix des 3D-Hologramms projiziert und eure besorgten Gedanken und ängstlichen Emotionen schaffen euch eine Version der Realität, in der ihr Schaden erleidet.



Tatsächlich war es auf diese Weise, dass die Lichtkörper unseres Teams so die niedriger-dimensionalen Bilder aufnahmen und glaubten, statt die Frequenz des Lichtes, das die Bilder auf den Schirm projizieren. Dann begannen sie zu glauben, dass sie der Charakter im Film WAREN statt das Licht, das den Charakter schuf.“



Jason und ich waren so von Ehrfurcht ergriffen durch diese Mitteilung und durch die Tatsache, dass der Arkturianer mit uns sprach, dass wir uns weder bewegten, noch sprechen konnten. Es war dann, dass Mytria und Mytre zu unserer Rettung kamen, indem sie in unser Bewusstsein traten und ihr Licht durch uns projizierten. An diesem Punkt sagte der Arkturianer: „Fühlt ihr den Unterschied, wenn das höhere Licht eures mehrdimensionalen SELBST durch euch strahlt?“



Wir waren in einer solchen Glückseligkeit und Euphorie dieses höhere Licht in unserer Form zu fühlen, dass alles was wir machen konnten nur Lächeln und zustimmend Nicken war.



„Sobald ihr erkennt, dass ihr in einer projizierten Realität lebt, werdet ihr beginnen zu verstehen, dass IHR das Licht seid, das jene Wirklichkeit projiziert. Deshalb seid ihr nicht der holographische Bildschirm, auf den das Licht projiziert wird“, fuhr der Arkturianer fort.



„Während ihr euch völlig bewusst werdet, dass ihr das Licht statt der Bildschirm seid, auf den dieses Licht projiziert wird, könnt ihr nicht mehr die Tatsache vermeiden, dass IHR der Schöpfer eurer Wirklichkeit seid. Während diese Informationen mit allen verwundeten und ungerechten Bestandteilen innerhalb eures unbewussten und bewussten Verstandes vertraut werden, beginnt sich eure Lebens-Einstellung zu verändern.



Wenn ihr der Schöpfer seid, dann seid ihr nur ein Opfer eures Selbst und/oder eurer Realität, die ihr gewählt habt, innerhalb eurer gegenwärtigen Inkarnation zu betreten. Wir sind uns dessen bewusst, dass es viele Erden-Bewohner gibt, die kaum überleben können, die jede Nacht hungrig schlafen gehen.



Wir wissen auch, dass es auf Gaias lieben Planeten mit jedem Tag Kriege und schreckliche Gräueltaten an den Menschen gibt. Uns ist klar, dass sehr wenige eure Welt beherrschen, und die meisten von ihnen sind die verbliebenen Kräfte der Brüder der Belial, die Atlantis herabsenkten. Deshalb fragen wir euch, warum ihr gewählt habt, jene holographische Projektion zu betreten.



Warum habt ihr diese Realität für euch selbst geschaffen? Sobald ihr euch das fragt, seid ihr auf dem Weg der Meisterschaft und Aufstieg. Aufstieg über die physische Realität, die IHR geschaffen habt ~ das ist keine Flucht. Der Aufstieg ist auch nicht mehr nur für EUCH. Sobald ihr euch an euer mehrdimensionales SELBST erinnert, erkennt ihr, dass ihr bereits aufgestiegen seid, da euer SELBST durch alle Dimensionen bis zurück zur Quelle ununterbrochen IST.



Deshalb wähltet ihr, zu Gaias Erde während dieser Zeit des Aufstiegs hinabzusteigen. Ja, es ist nicht nur die Menschheit, die aufsteigend ist. Tatsächlich ist die Menschheit der primäre Block für alle Formen des Aufstiegs. Wenn es nach dem Pflanzen und Tierreich ginge, wäre Gaia bereits fünfdimensional und darüber hinaus. Es ist die Menschheit, die Gaias Aufstieg zurückhält.



Allerdings wird Gaias Aufstieg nicht wirklich „zurückgehalten“, denn er ist schon weit vorangekommen. Der Grund ist nur, dass sich viele Menschen dieser Tatsache nicht bewusst sind, weil sie noch in den Illusionen ihrer eigenen Projektionen gefangen sind. Aus diesem Grund ist es, dass wir, die galaktische Familie, bereit sind mit jenen Menschen zu kommunizieren, die zu ihrer wahren, mehrdimensionalen Natur erwacht und bereit sind, die volle Verantwortung für die Realität zu übernehmen, die sie geschaffen haben.



Wir sind in euer JETZT gekommen, um euch eure irdische Mission zu geben, es ist, die Wahrheit zu teilen, die ihr mit euren Verbindungen mit den höheren Dimensionen gewonnen habt. Liebe irdische Ausdrücke eures SELBST, deshalb kommunizieren wir mit EUCH.“



Mit dieser Erklärung fühlten wir den Arkturianer aus unserem Bewusstsein verblassen und Jason fragte: „Lieber Arkturianer, du hast keine physische Form. Wie konntest du an unsere Tür klopfen?“

Mit etwas, das sich wie ein Lächeln anfühlte, sagte der Arkturianer: „Wir klopften an eure Tür, wir klopften in eurem Verstand. Dann lieft ihr zu eurer Tür, die im 3D-Gehirn mehr Sinn macht, und dann ließt ihr uns in euer Bewusstsein ein.“



„Also war das an die Tür laufen eine Illusion unserer eigenen Schöpfung?“ fragte ich.

„Ja“, antwortete der Arkturianer lächelnd.



Jason und ich sahen einander an und sagten: „Der Arkturianer hat Sinn für Humor.“



War das ein Lachen, das wir hörten, als die Arkturianische Energie sich jenseits unserer Wahrnehmung ausdehnte?

5

Re: Die Arkturianer

„Alles muss im Fluss sein“

Die Arkturianische Gruppe durch Marilyn Raffaele, 16.02.2014

Übersetzung: SHANA, http://www.torindiegalaxien.de/

Die Mitteilung, die wir dieses Mal bringen, ist eine der Hoffnung. So viele von euch sind enttäuscht und kämpfen mit Problemen des täglichen Lebens. Es ist unerlässlich, ihr Lieben, dass ihr versteht, dass diese Schwierigkeiten Gradierungen repräsentieren und keine Misserfolge. Bestimmte, von Lebenszeit zu Lebenszeit angesammelte Energien, wurden innerhalb der zellularen Erinnerungen eurer physischen, emotionalen und mentalen Körper gespeichert. Jeder einzelne von euch lagert und trägt persönliche Energien der Vererbung, Gelübde, Versprechen und alle kraftvollen Lebenserfahrungen (einige gute und einige sehr schlechte) zusammen mit den zellularen Erinnerungen der Individuen in diesen Erfahrungen in sich, bis sie geklärt werden.

Ihr seid jetzt spirituell stark genug, um alle Energien freizugeben, die nur dazu dienen, euch im Alten und Erledigten zu halten und dazu gehört euch die Lösung von karmischen Situationen, die beendet werden müssen. Diese Energien wurden gespeichert und durch Lebenszeiten getragen, weil ihr noch nicht genug entwickelt wart, um sie anzuerkennen und in Weisen zu lösen, die euch befähigen würden, sie freizugeben.

Es gibt Schichten zu jenen Taschen von Energien, die aus intensiven Lebenserfahrungen resultierten, die (physisch, emotional oder mental) tief innen gehalten wurden, weil ich beschlossen hattet, sie nicht wiederzubeleben oder noch nicht einmal über einige dieser Erfahrungen nachzudenken.

Es geschieht oft, dass der ernsthafte Student glaubt, dass man seine schwierige innere Arbeit gemacht und abgeschlossen hatte. Das ist normalerweise etwas, was ihn überall in seiner Lebenszeit geplagt hat ~ ein besonderer Mensch, die Furcht, Sucht oder emotionale Reaktion ~ und dann, wieder tief blickend, ist es wieder da und sagt: „Hallo, ich bin zurück.“

Glaubt bitte niemals, dass dies auf einen Misserfolg hinweist, oder dass die Arbeit nicht korrekt gemacht wurde, das Wiederkehren eines Themas bedeutet lediglich, dass ihr nun eine tiefere Ebene davon erreicht habt. Wenn dies geschieht, überprüft nochmals alle Konzepte, derer ihr euch bisher möglicherweise nicht bewusst wart und bewegt euch wieder in die Wahrheit. Während sich jede neue Schicht präsentiert, wird es euch für neue Ebenen eures eigenen Bewusstseinszustandes öffnen. Fragt euch: „Was glaube ich, dass ich mich so fühle?“

Versucht nicht die Themen, Menschen oder Erfahrung als gut oder schlecht zu sehen, weil ihr euch damit vielleicht abmüht, denn diese Dinge haben nur die Macht, die ihr ihnen gebt, das ist der Grund, warum sie in erster Linie in euch gespeichert wurden. Die alten und erledigten dreidimensionalen Energien der Dualität und Trennung können von euch nicht mit in die höheren Frequenzen des Lichts getragen werden und wirken als Blockaden, bis ihr sie beseitigt habt.



Wegen der großartigen Bedeutung des Wandels inkarnierten sehr entwickelte Seelen mit einer vollständigen Liste von Problemen, um diese zu klären und aufzulösen. Viele wählten vor der Geburt in familiäre Situationen geboren zu werden, die aktivieren würden, was auch immer sich darüber hinaus in Bewegung setzen musste. Beispielsweise wählten viele speziell diese Familien (vor der Geburt), um ein lange gehaltenes Bewusstsein des niedrigen Selbstwert-Gefühls zu aktivieren. Auf diese Weise konnten sie ein für alle Mal dieses Konzept für sich Selbst und das Ganze lösen und in die Erkenntnis wachsen, wer und was sie wirklich sind. Häufig gibt es eine karmische Situation, die abgeschlossen werden muss.



Im Hinblick auf Karmische Beziehungen ~ wenn ihr euch in einer Situation befindet, in der ihr erkennt, dass eine immer gegenwärtige Zwietracht karmischer Natur sein muss, aber die andere Person nicht an eine Auflösung interessiert ist, dann könnt ihr es auflösen und für euch beenden.



1.) Erkennt die Göttliche Natur des Menschen, auch wenn sie nicht an dem Vertrag interessiert ist.

2.) Entfernt die energetischen Schnüre, die euch noch an diese Person binden durch eure Absicht und Visualisierung.

3.) Sendet Licht und Liebe, wenn ihr an sie denkt.

4.) Engagiert euch nicht…, dies wird nur das fortbestehen lassen, was ihr versucht zu klären.



In früheren Lebenszeiten verkörperten Seelen mit einer kurzen Liste und wählten vielleicht ein Thema zu bewältigen und sich darüber hinaus zu bewegen. Oftmals verhinderten Kämpfe zu überleben jeden Fortschritt, und ein Ziel kann dann in mehreren Lebenszeiten existiert haben. Durch die kraftvolle  Energie-Verschiebung, die jetzt auf der Erde stattfindet, erkennen inkarnierende Seelen, dass sie Themen ansprechen müssten, die sie in Frequenzen Halten, die alt und erledigt waren, und das ist der Grund, warum so viele von euch sehr schwierige Lebens-Erfahrungen zu haben scheinen.



Ihr seid entwickelt genug zu tun, was ihr tun wolltet, ansonsten hättet ihr nicht gewählt hier zu sein und es zu tun. Glaubt niemals, dass ihr ein Misserfolg seid, auch wenn dreidimensionale Konzepte euch das sagen. Klopft euch auf die Schulter, ihr Lieben, ihr habt euch zu mächtigen Lichtwesen entwickelt und nun in der Lage, Erscheinungen zu beenden, um die Wahrheit zu halten, während ihr das macht, was ihr machen müsst. Vergesst niemals, alle Lektionen wurden von euch vorgeplant, weil ihr erkanntet was in eurer Erfahrung benötigt wird, um zu wachsen.



Die Arkturianische Gruppe möchte jetzt von der Fülle sprechen. Fülle ist ein Thema, das viele verwirrt, weil sie durch die Erscheinung des Mangels und der Beschränkung leiden. In der Einheit existiert alles das IST…, alle Qualitäten einer göttlichen, allgegenwärtigen, allmächtigen und allwissenden Quelle, die auch innerhalb eurer sind. Dies ist der Punkt dieser Reise, an dem alle durch Hunderte von Lebenszeiten gegangen sind…, um schließlich in einen Zustand des Bewusstseins zu entwickeln, diese Wahrheit zu erkennen. Die Quelle kennt keinen Mangel oder Beschränkungen, SIE IST, ewig, Selbst-nährend… unendlich. Die Idee des Mangels ist ein Konzept des Glaubens, in der Dualität (Paare von Gegenteilen) und Trennung geboren. Alles im göttlichen Bewusstsein verkörperte wird durch göttliche Gesetze gehalten. Wären Mangel oder Beschränkungen im göttlichen Bewusstsein, würden sie für immer unveränderlich sein. Mit dieser Erkenntnis wird der erste Schritt zur Veränderung der äußeren Erscheinung gemacht.



Jedes Mal, wenn ihr eine Rechnung bezahlt, nehmt euch eine Sekunde um zu erkennen, dass die Quelle vollständig ist und nichts fehlt, dieser Scheck oder das Geld stellen einfach eine materielle Manifestation davon dar. Wenn ihr glaubt, Fülle und ihr persönlich seid begrenzt, weil alles ausgegeben wird, erklärt ihr, dass euer Geld endlich ist und beschränkt (Dualität und Trennung). Erkennt, dass Fülle durch euch und nicht von euch fließt. Dies mag euch vielleicht albern erscheinen, wenn ihr in eure leere Brieftasche seht, aber die Übung dieser Wahrheit ist der einzige Weg, euch in ein tieferes Verständnis für die unendliche Fülle zu ziehen, die bereits eure aufgrund eurer Einheit mit der Quelle ist.



Lasst den Fluss sich bewegen…, verschenkt Kleidungsstücke oder Gegenstände, die ihr nicht mehr verwendet, schenkt Zeit, lasst eine Münze in eine Flasche fallen, auch wenn es nur ein Penny ist…, lasst Liebe fließen (Dienst oder Waren) und Dankbarkeit (Bezahlung) sich bewegen. Es muss immer alles im Fluss sein. Ihr seid Schöpfer, ihr Lieben, und ihr schafft mit jedem Gedanken und Wort (z. B. ich habe nicht…). Das fließt aus eurem Zustand des Bewusstseins.

Genauso wie auf der Reise in das Einssein zu lernen, geht es auch darum zu lernen, was innerhalb dieses Einsseins verkörpert wird. Fangt an, die Wahrheit auf jede finanzielle Transaktion anzuwenden, die ihr macht, segnet jede Zahlung in dem Wissen, dass es aus einer unendlichen und unbegrenzten Quelle fließt.



Macht, was auch immer an menschlichen Schritten notwendig sein mag in eurer besonderen Situation, aber lasst euren ersten Schritt immer eine Erinnerung an die Wahrheit eurer unendlichen Quelle sein. Entscheidet euch dafür, nicht mehr die ständige Flut dreidimensionaler Nachrichten über Mangel und Beschränkungen anzunehmen.



Ihr befindet euch an einem Wendepunkt, an einem, in dem ihr euch entscheiden müsst, wer euer Meister werden soll und wem ihr dient ~ der Wahrheit oder den dreidimensionalen Konzepten, die euch von allen Seiten einer nicht erwachten Welt präsentiert werden. Seid ehrlich mit euch selbst, ihr Lieben, denn ihr seid jetzt an einem Punkt, der euch entweder vorwärts führt, oder im Alten hält. Die Wahl ist, wie immer, EURE.

Wir sind die Arkturianische Gruppe

6

Re: Die Arkturianer

Der blick auf die karmische Beziehung ist momentan markant.

Jetzt wird von mir und den freiwilligen himmlischen und höher entwickelten außerirdischen Wesen
nacheinander  die Rückkehr der  Fallwelten und  der  darin  befindlichen  Wesen in  die  Wege geleitet
Zu den himmlischen Botschaften
http://www.ich-bin-liebetroepfchen-gott … zeitl.html

7

Re: Die Arkturianer

Arkturianer: “Die Größere Arbeit ~ Der Nächste Morgen”

http://www.torindiegalaxien.de/arkturia13/2602ForestAscension2.jpg




JASON SPRICHT

Nachdem der Arkturianer unser Haus verlassen hatte, fielen wir beide auf die Couch, die in der Nähe stand. Wir rutschten sofort in einen Schlaf/Meditation, da wir nicht sicher waren, in welcher Wirklichkeit wir wach waren. Wie konnten wir mit einem schwankenden Licht sprechen und 1 Minute später auf unserer Couch sitzen? Allmählich fielen wir in einen wirklichen Schlaf, denn ich hatte einen sehr wichtigen Traum.



Als ich erwachte, was der nächste Tag. Nachdem ich mich von einer Nacht schlafend auf der Couch, auf der jeder von uns eine kleine Decke zum Wärmen hatte, erholte, erkannte ich, dass ich durch eine sehr wichtige Arbeits-Versammlung geschlafen hatte.



Mit dieser Erkenntnis verschwand mein wundervoller Traum aus meinem Bewusstsein. Ich schüttelte Sandy, um sie zu wecken und zu versuchen, ihr die Schuld für mein Einschlafen zu geben. Nachdem ich meine Wut auf sie abgeladen hatte, lief sie weinend ins Schlafzimmer und ich erkannte, was ich getan hatte.



Wie konnte ich von einem so wunderbaren Traum zu einem so niedrigen Zustand des Bewusstseins gehen, dass ich den Menschen, den ich am meisten liebte, für etwas beschuldigte, was ich getan hatte? Ich beschloss in die Küche zu gehen, um Sandy ihren Lieblings-Tee zu machen und ihn ihr als ein Friedens-Angebot zu bringen. Da war es dann, dass ich begann mich an meinen Traum zu erinnern.



Ich nahm den Tee in unser Schlafzimmer und bot den Tee mit einer Entschuldigung und einem verlegenen Gesicht an, was Sandy lächeln und den Tee annehmen ließ. Ich saß neben ihr auf dem Bett, während sie an ihrem Tee nippte und ich versuchte, meine Nerven wieder in den Griff zu bekommen, um ihr von meinem Traum zu erzählen.



„OK“, sagte Sandy, nachdem sie mich für ein paar Minuten leiden ließ. „Ich vergebe dir deinen Ausbruch und bin bereit dem zuzuhören, was du mir sagen möchtest.“



„Du weißt, dass ich dir etwas sagen möchte“, fragte ich.



„Wir leben jetzt als eine Person. Ich glaube nicht, dass wir zu viele Geheimnisse haben“, sagte sie mit einem süßen Lächeln. „Mach weiter Honey. Wenn du mich nicht angeschrien hättest, wäre ich es wahrscheinlich gewesen. Ich hatte auch eine wichtige Sitzung. Ich verstehe nicht alles, was mit uns geschieht, aber irgendwie glaube ich, dass es real ist. Du bist der einzige Mensch, mit dem ich über diese Erfahrungen sprechen kann, und ich bin mir ziemlich sicher, dass ich der einzige Mensch bin, mit dem du reden kannst.“



Ich nickte zustimmend und wartete, bis Sandy mein Bein tätschelte und sagte: „Mach weiter. Danke dass du mir den Tee gebracht hast, ich bin bereit zuzuhören.“



„Während wir auf der Couch geschlafen haben“, platze ich heraus, bevor ich meine Nerven verlor. „Ich hatte einen Traum, dass ich aufstieg. Gegen 3:00 Uhr erwachte ich plötzlich und in meinem Kopf hatte, dass ich gerade einen Traum über den Aufstieg hatte, mich jedoch nicht erinnern konnte, wie es sich anfühlte.



Dann ging ich zur Toilette. Ich kam zurück auf die Couch mit einer weiteren Decke, die ich umlegen könnte und versuchte, mich wieder an dieses Gefühl zu erinnern. Aber ich war zu abgelenkt, um mich an den Traum zu erinnern, weil, auch wenn es eine kalte Nacht war, war mein Körper heiß. Es schien, als käme die Wärme von innen und nicht von außen. Ich weiß nicht, wie lange ich auf der Couch saß mit diesem intensiven Gefühl der Hitze in mir. Irgendwann bin ich wieder eingeschlafen.



Als ich am Morgen aufwachte, erinnerte ich mich an etwas wie einen Traum, aber ich konnte mich noch immer nicht erinnern, wie es sich anfühlte. Dann sah ich auf die Uhr und bin fast ausgeflippt wegen meines Termins, den ich hatte, und habe darüber den Traum völlig vergessen. Als ich mich jedoch beruhigt hatte und dir den Tee machte, begann der Traum wieder zurückzukommen.



Allmählich begann ich mich in dem zusehen, was wie eine Wolke aussah. Ich befand mich in einer aufrechten Position, mit meinen Händen nach unten, aber ich stieg langsam nach oben. Nach einem kurzen Moment hatte ich ein ziehendes Gefühl an meinen Füßen, das meine Aufwärtsbewegung zu stoppen schien.

Ich erkannte dann, dass es etwas war, was ich freigeben musste. Ich wusste nicht was es war, noch ob es wichtig war. Alles was wichtig war, war, dass ich es freigeben musste, damit ich meinen Aufstieg fortsetzen konnte. Also nahm ich einen langen Atemzug und sagte mir „lass los“!



Sofort kehrte ich zu meinem langsamen, aber stetigen Aufstieg nach oben zurück. Allerdings dauerte es nicht lange, bis erneut ein Zerren spürte. Dieses Mal wusste ich, was zu tun ist. Ich nahm ich sofort einen tiefen Atemzug und sagte „lass los“. Immer wieder musste ich loslassen, nicht einmal wissend, was ich gehen ließ. Ich wusste nur, dass mein Aufstieg sehr wichtig war, und ich musste weiter.



Schließlich fing ich an schneller aufzusteigen und das Zerren verminderte sich stark. Da war es dann, dass ich weit über mir etwas sah. Meine Aufregung kontrollierend, fuhr ich fort, in meiner aufwärtsgerichteten Bewegung dem Unbekannten entgegen zu schweben.



Gedanken jagten durch meinen Verstand. Als ich beschloss sie zu ignorieren, begann ich die Euphorie der höheren Dimensionen zu fühlen. Meine Form begann zu prickeln, mein Herz öffnete sich und mein Drittes Auge wurde auf ein unscharfes Objekt über mir gerichtet.



Schließlich wurden alle Gedanken freigegeben und meine Emotionen waren nur im Gefühl der Erwartung und Staunen. Das Zerren hatte vollständig aufgehört, aber das Gehenlassen war ständig. Ich lebte in einer Art von Übergeben, das ganz natürlich schien.



Mein Körper war extrem heiß geworden, als ich vor mir ein ausströmendes Licht bemerkte. Dann sah ich ein Licht von oben, das wie die Morgendämmerung war. Als ich mich näher zum Licht bewegte, wurde das Objekt über mir zunehmend klarer.



Es war eine Kugel mit einem Gesicht, aber ich konnte es nicht erkennen, weil das Licht zu hell war. Auch als das Gesicht näher und näher kam, konnte ich es noch nicht erkennen, begann aber die bedingungslose Liebe und große Freude zu empfinden. Dann, als die Liebe und die Freude mein Bewusstsein durchtränkten, begann ich das Gesicht zu erkennen. Das war ich, aber nicht mein Alltags-Ich. Es war das Gesicht meines SELBST.“



Als ich zu Ende gesprochen hatte, wurde mir klar, dass ich in eine Trance gegangen war. Ich kehrte zu meinem physischen Selbst zurück und sah Sandy direkt in meinem Herzen suchen. Sie stellte die leere Teetasse auf den Tisch neben dem Bett, beugte sich über mich und umarmte mich sehr lange. Ihre Umarmung fühlte sich fast so gut an, wie das Gesicht, das ich gesehen hatte.



Sandy ließ allmählich meine Schultern los, lehnte sich zurück auf das Bett und sagte: „Tut mir leid, dass ich so hysterisch reagierte, als du wütend warst. Ich glaube, es war nur so, weil, wenn wir von einer so wunderbaren Erfahrung der Zwiesprache mit den Arkturianern und glückseligen Träumen zurückkehren, zu schiert sind, wieder in 3D zu sein.“ Sandy sagte dies mit einem entschuldigenden Lächeln.

„Hattest du auch einen Traum?“ fragte ich.



„Ja“, antwortete sie nachdenklich. „Ich hatte einen Traum, in dem ich in einem Park spazierte und auf Menschen traf, die hinter einem Busch versammelt waren. Ich sah durch das Blätterwerk und sah einen Goldenen Buddha auf einer Holzbank sitzen. Ich dachte nur, was für eine wunderschöne Statue es war, als ein Licht aus der Hand Buddhas strahlte, er den Kopf wendete und direkt in meine Augen schaute. Wir schienen uns für eine Unendlichkeit in die Augen zu sehen. Ich erwachte mit der Erinnerung an einen Goldenen Buddha, sitzend auf einer Holzbank.



Dann, als du mich so angeschrien hast, ging die Gelassenheit durch deine wütende Stimme zurück in mein kleines Kind zurück, das lief, um mit Mami zu sprechen. Aber jetzt bin ich meine Mami und ehe ich in eine tiefe Depression rutschte, erinnerte ich mich an den Goldenen Buddha, der auf der Holzbank sitzt. Dann kamst du mit dem Tee in der Hand und einer Entschuldigung auf deinem Gesicht und ich hörte den Goldenen Buddha sagen: „Es ist unwichtig was ihr tut, sondern wichtig ist, wie ihr es tut.“



Wie könnte ich dir Schuld geben für dein wütend-sein. Ich erkenne jetzt, wie viele meiner liebevollen Absichten vom alten Paradigma harter Arbeit und dem Bedürfnis nach externe Belohnung und Anerkennung verdorben worden sind. Ich glaube nicht, dass es Zufall ist, dass wir beide schliefen während eines wichtigen Arbeits-Treffens. Diese Arbeit ist nur für das Überleben und nur für Geld.

Ich glaube, dass eine Sache, die der Arkturianer uns mitteilte, und die wir nicht in unseren Träumen verstehen konnten war, dass der „Goldene Buddha“ besser auf einer Holzbank in einem kleinen Park saß, als wenn er in einem riesigen Tempel von einer Menge sitzender Menschen wäre, die ihn anbeten. Ich erkenne jetzt, dass der Buddha mich direkt ansah, so dass ich mich selbst klarer ansehen würde.“



„Ja“ fügte ich hinzu. „Und ich konnte mein eigenes Gesicht nicht erkennen, weil das Licht zu hell war.“

„Der Arkturianer sagte uns über unsere Träume, dass wir das SELBST sein müssen, an das wir uns erinnert haben, statt das Selbst, das wir wurden, sobald wir „vergessen“ hatten“, flüsterte Sandy leise. „Mein Traum kam um mich zu erinnern, dass die Holzbank sehr bequem war und mich auf keinen Fall verminderte.“



„Ja“, fügte ich hinzu. „Mache ich es, weil ich Anerkennung will, oder mache ich es, weil ich mein SELBST bin? Wenn wir uns entscheiden unsere Aufmerksamkeit auf das zu lenken, was unseren Frieden stört, können wir das Gesicht unseres SELBST nicht mehr sehen. Dann versinken wir in den Dramen und Dissonanzen des 3D-Lebens.



Die Energien heute waren sehr intensiv, schnell, verwirrend, störend und umwandelnd gewesen. Unser wahres SELBST hat uns gerufen, während unser Ego an unserem Ärmel zupfte.“

Ich bewegte mich direkt neben Sandy und legte meinen Arm um sie, während ich ihr in die Augen sah. „Unser Aufstiegs-Prozess hat begonnen, und wie bei allen Prozessen, ist der schwierigste Teil, uns von der Trägheit zu befreien. Deshalb müssen wir jeden Tag etwas Herausforderndes machen.“


Sandy lächelte, als sie sagte: „Mein Vater pflegte zu sagen, lange zu studieren ist flaches studieren. Er sagte aber auch, dass etwas tun wichtig ist, auch wenn es falsch ist. Was er damit meinte war, dass wir leicht feststecken könnten in dem Bemühen, immer alles richtig zu machen. Es ist OK, wenn wir einen Fehler machen, solange wir uns schließlich selbst fangen.“



„Es ist unser Ego, das immer Recht haben will“, fügte ich hinzu, als ich Sandy an meine Brust zog. „Aber unsere Seele schwingt jenseits der Polarität. Deshalb gibt es kein richtig oder falsch. Es gibt lediglich Aktion. Es ist durch die Aktionen, dass wir lernen und lernen, während wir gehen. Wir schaffen unseren Aufstieg! Und wir schaffen ihn JETZT! Es ist nicht nur WAS wir tun, sondern WIE wir es tun! Tatsächlich ist es nicht das was, sondern das wie, das uns von unserem Ego befreit und uns in die Mitte des Flusses führt.“



Als Sandy sich von mir löste um mir in die Augen zu schauen, sah ich Tränen der Freude, die auf ihrem Gesicht hinunter liefen. „Oh Jason, es schnitt mir in meinen Kern, als wir uns heute Morgen bekämpften. Es tut mir so leid, dass ich die anschrie. Kannst du mir vergeben?“



„Meine süße Geliebt, die Frage ist, kannst du mir verzeihen?“ Ich antwortete, als sich Tränen in der Ecke meiner Augen bildeten.

8

Re: Die Arkturianer

Die Arkturianer "Gaias Kern Umwandeln"


http://www.torindiegalaxien.de/Bilder-neu20-02-11/Montagen/130813bewust-ausdehn2.jpg


Liebe Arkturianer, ich habe viele Fragen, ich weiß, dass die Antworten im Inneren sind, doch ich habe sie in der 3. Dimension wieder verloren. Ich hatte dieses Treffen, auf das ich mich so freute, und ich war so beschäftigt. Ich war beschäftigt und ich verpasste es, und ich frage mich, wie viele Dinge ich verpasse, weil ich so viel zu tun habe ~ so viel zu tun in der 3D-Welt, das Richtige zu tun, die guten Dinge, diese wichtigen Dinge.



Mein Fokus ist auf das Außen ~ auf die Außenwelt gerichtet, über die ich versuche hinauszusehen. Ich bitte euch jetzt darum, durch mich zu sprechen und ich werde mir einen Moment von der Zeit nehmen, die ich in meiner Geschäftigkeit verschwendete, ich werde in mich gehen, um mich und euch, ihr lieben Arkturianer, zu finden ~ die höhere Komponente von mir, das dieses Erden-Gefäß trägt, und nicht innerhalb meines Erden-Gefäßes verloren wird.



Die Arkturianer



Unsere liebe Suzelle, wir sprechen mit die in deiner gleichen Stimme, deshalb weißt du, dass wir innerhalb deiner sind und dass wir durch dich sprechen ~ denn wir benutzen jenen Körper, in dem du dich oft verloren hast. Wir benutzen diesen Verstand, jenes Gehirn, die Stimmbänder, Lungen und jenes Herz. Erkennst du, wie wir Eins sind?



Siehst du, wie du dreidimensionale Begriffe von dir und uns benutzt, wenn du uns erlaubst in dich einzutreten ~ uns, die höheren Ausdrücke des DU? In der fünften Dimension und darüber hinaus gibt es auch wir. Wir sind Eins. Wir sind alle Eins. Deine Freunde, mit dem du diese Mediation teilen wolltest, sind auch da. Siehst du sie? Ja, das ist richtig und hör zu, sie haben eine schwierige Zeit dich zu sehen, genau wie du es schwer hast, dich an uns zu erinnern ~ die wir deine/unsere Arkturianischen Ausdrücke sind.



Es gibt sie, sie sehen uns jetzt. Jetzt sind wir wieder wir. Wir sind wieder Eins. Ja, ist es eigentlich nicht besser, sich auf diese Weise zu treffen? Natürlich, auch wenn du auf verschiedenen Kanälen von Skype verbunden warst, ist diese Krücke jetzt weg ~ diese dreidimensionale Krücke, in der du deine Energie durch ein mechanisches Gerät bewegtest, um mit entfernten Orten, weit entfernt auf der Erde, zu kommunizieren.



Aber du brauchst diese mechanischen Geräte nicht. Und unser, uns, wir treffen uns hauptsächlich innerhalb des Kernes der geliebten Gaia, wo es überhaupt keine Entfernung gibt. Hier gibt es nur das Jetzt. Im Kern von Gaia, genau wie innerhalb des unser von dir, gibt es keine Zeit. Es gibt keinen Raum. Denn es ist dein Quanten-Kern. Es ist das du, das du immer gewesen bist und es ist das du, das jetzt dein Erden-Gefäß trägt.



Fühle, dass du innerhalb deines Erden-Gefäßes eingebettet bist. Fühle, dass du von einer Illusion umgeben bist ~ umgeben von der Illusion der Trennung. Denn während des Tragens eures Erden-Gefäßes innerhalb des dreidimensionalen Hologramms der Erde, werdet ihr von der Matrix dieses dreidimensionalen Hologramms unterrichtet, dass ihr getrennt seid, dass es Zeit und Raum gibt und dass es Zeit braucht, durch den Raum zu einem anderen Wesen zu gehen.



Natürlich könnt ihr ein mechanisches Gerät benutzen, in dem diese Zeit und der Raum sofort gelöscht wird. So, seht ihr, was für eine Illusion das ist? Zeit und Raum sind nicht wirklich. Es ist eine Illusion. Es gibt nur das Jetzt. Es gibt nur das Hier.



Fühlt euch jetzt hier im Kern von Gaia. Und, seht ihr uns innerhalb des Kerns von Gaia? Wir tragen keine Form. Wir sind ein schwebendes Energie-Feld. Wir haben dieses schwebende Energiefeld eingenommen, damit ihr uns nur wahrnehmen könnt, während ihr in eurem meditativen Zustand eurer vierdimensionalen Wahrnehmungen seid.



Könnt ihr glauben, dass ihr uns tatsächlich seht? Könnt ihr glauben, dass ihr wirklich innerhalb des Kerns seid? Oder habt ihr euch wieder in dem Gefäß verloren, das ihr tragt, das auf einem Stuhl vor einen Schreibtisch sitzt und in ein mechanisches Gerät spricht? Könnt ihr glauben, dass der Körper auf dem Stuhl eine Illusion ist ~ dass der Stuhl, der Schreibtisch und auch das mechanische Gerät eine Illusion sind? Könnt ihr glauben, dass ihr „jetzt“ hier seid, und dass wir „eins“ sind?



Fühlt das Energiefeld des Hier-Seins ~ Jetzt, innerhalb des Einen, innerhalb dieses Kerns eures Wesens, innerhalb des Kerns eures Rückgrats und eures Gehirns, innerhalb des Kerns eurer Kundalini und eurem mehrdimensionalen Verstand, innerhalb des Kerns des Planeten, innerhalb des Kerns eures Kern-Kristalles. Fühlt, wie ihr innerhalb dieses Kernes des Planeten, innerhalb des Kernes ihres Kern-Kristalls seid. Fühlt, wie ihr im Kern-Kristall des Kernes von Gaia seid. Fühlt um euch das riesige mehrdimensionale Energie-Feld, das euer planetares Selbst ist.



Ihr wurdet ein Mitglied von Gaias planetarem Selbst, als ihr aus unserem Energie-Feld in euer Erden-Gefäß stiegt. Jetzt habt ihr euch über die Illusion eures Erden-Gefäßes, über die Illusion des physischen dreidimensionalen Selbst von Gaia und in die Wahrheit eures zentralen Kernes, von Gaias zentralem Kern bewegt und in Einheit vermischt.



Fühlt die Gemeinschaft, fühlt das Energie-Feld, wie es beginnt sich auszudehnen, und es wächst schnell und schneller, so schnell, dass euer Körper anfängt es nicht mehr halten zu können und ihr es freigeben müsst. Ihr müsst wählen. Wählt ihr die Beschränkungen eures dreidimensionalen Lebens oder entscheidet ihr euch in das Energie-Feld zu gehen, zu fühlen wie es euch umarmt, euch mit Gaia verbindet?



Ja, spricht jetzt die Kundalini. Sie wurde durch euer Freigeben geweckt, und ihr fühlt, wie sie sich jetzt euer Rückgrat hinauf und hinunter bewegt, während ihr innerhalb des zentralen Kerns von Gaia seid. Oh ja, wartet ~ jetzt könnt ihr die Kundalini von Gaias zentralem Kern fühlen, während sie sich im zentralen Kristall Gaias auf und ab bewegt.



Es ist sehr schwierig, dies zu halten, und deshalb müsst ihr dieses Energiefeld in den Norden bewegen ~ dem Nord-Eckstein ~ in den Norden, der den Spirit repräsentiert, die höheren Frequenzen der Portale zu den mehrdimensionalen Ausdrücken von Gaia und ihrer geliebten Neuen Erde, die am Eingang dieser Portale steht, um euch mit bedingungsloser Liebe zu begrüßen.

Jetzt zieht ihr die bedingungslose Liebe, der ihr im Norden begegnet seid, zum zentralen Kern zurück ~ und ja, ihr spürt, wie sich die Energie deutlich verstärkt hat. Jetzt wendet ihr euch um und sendet das Energiefeld in den Süden aus. Und im Süden fühlt ihr, wie Gaia durch Millionen und Milliarden von Jahren ein lebendes Wesen gewesen ist.



Erlaubt ihr Wesen, alles was sie gewesen ist, alle Formen von sich selbst als Idee des Einen. Fühlt, wie jene Idee des Einen mit der bedingungslosen Liebe gefüllt wurde, die den Beginn einer Form schuf. Und die Form wandelte sich, versetzte und veränderte sich durch viele Zeitalter, durch viele Katastrophen, durch viele Rekonstruktionen, durch viele Ären, und dann hatte sie die größte Katastrophe ~ den Fall von Atlantis, in dem sie tief in die Zeit fiel, tief in die 3. Dimension, tief in die Illusion ~ in die Illusionen von Zeit und Trennung, die Polarität schuf, und das Gute und das Schlechte begannen zu kämpfen. Das Recht und Unrecht begannen zu kämpfen, und die Liebe und die Furcht wurden zu Kämpfen, und Kämpfe wurden verloren.



Und ja, jene, die durch diese lange Zeit innerhalb des dreidimensionalen Reiches verkörperten, lernten ihre Energie-Felder sehr schnell zu meistern, oder sie wurden verloren und mussten wieder und wieder zurückkommen, bis sie schließlich lernten ihre Energie-Felder zu meisten, so dass sie nicht mehr an den Polaritäten teilnahmen ~ sie fanden diesen Ort dazwischen. Innerhalb des Kerns sahen sie, dass das Gute nur eine Seite der Polaritäten war, die auch schlecht genannt wurde. Aber gut und schlecht war nur das Äußere, die langsamste Komponente dieses Energiefeldes. Im Kern, im Zentrum des Energie-Feldes gibt es nur bedingungslose Liebe. Es gibt nur unendliche Weisheit. Es gibt nur Stärke im inneren.



Und mit dieser bedingungslosen Liebe habt ihr die unendliche Stärke eurer unendlichen Weisheit, um innerhalb dieser Stärke, innerhalb dieser Liebe, innerhalb dieser Weisheit zu sprechen ~ in die Matrix zu allem zu sehen, was in der Illusion von Trennung, von Furcht verloren geht. Und während ihr in diese Matrix schaut, dann sagt: Ich liebe es bedingungslos. Ich benutze meine große mehrdimensionale Weisheit, um dich bedingungslos zu akzeptieren. Und mit jener großen Stärke innerhalb meines Ich Bin verzeihe ich jedem Menschen, Ort, Situation und Sache, die ich jemals schuf, damit ich durch die Polarität lernen konnte. Und dann verzeihe ich bedingungslos jenen, denen ich oder sie mir Schuld zuwiesen, jedem Menschen, Ort, Situation oder Sache.



Und nun zieht ihr die Energie von Gaias großer Geschichte zurück in den zentralen Kern. Jetzt geht ihr in den Westen, wo die Sonne untergeht. Die Sonne ist an die Realität, durch die Illusionen Zeit und Trennung, gebunden. Und ihr bewegt euch in diese untergehende Sonne und zieht jede Lektion, die ihr jemals gelernt habt ~ jede Erinnerung, die ihr in eurem wunderbaren mehrdimensionalen Verstand gespeichert habt, jede Situation, die ihr umgewandelt habt und jedes Wesen, Humanoide, Wale, Tiere, Fische, Insekten, Menschen und zieht alles in euer Herz und sagt: Ich möchte euch mit uns nehmen. Wir, die alle wir/uns sind. Wir alle möchten uns jetzt gemeinsam in den neuen Zyklus bewegen.



So, jetzt zieht alles was im Jetzt des Einen war, in den zentralen Kern. Und im Osten seht ihr die aufgehende Sonne der Neuen Erde. Und während die Sonne höher und höher steigt, entzündet das den Ost-Kern mit violettem Licht der Umwandlung. Diese Umwandlung folgt dem Weg von diesem Eckstein in den zentralen Kern-Kristall. Jetzt seid ihr im Haus des Jetzt. Innerhalb des Jetzt wartet ihr nicht ~ denn Warten ist ein dreidimensionales Konzept. Innerhalb des Jetzt hört ihr. Ihr hört euch selbst zu, jenseits der Illusion eures dreidimensionalen Ausdrucks. Ihr hört den unzähligen und wunderbaren Ausdrücken von euch Selbst zu und ihr zieht sie in euren Kern, der innerhalb des Kerns von Gaia ist. Und ihr nehmt diese schönen Nachrichten aus der Wirklichkeit der mehrdimensionalen Neuen Erde mit, und ihr teilt sie in der Art und Weise, die ihr gewählt habt, bevor ihr in diese Mission eingetreten seid.



Segen unserem Außenteam.

Wir treffen uns hier wieder für weitere Übermittlungen.



Die Arkturianer

9

Re: Die Arkturianer

„Die Entwicklungs-Reise kann niemals dauerhaft verzögert werden“

Die Arkturianische Gruppe durch Marilyn Raffaele, 16.03.2014

Übersetzung: SHANA, http://www.torindiegalaxien.de/


http://www.torindiegalaxien.de/0314/1603newage1.jpg



Liebe Grüße. Wieder einmal kommen wir zu euch, um über den Aufstieg zu sprechen. Alles ist in unterschiedlichen Phasen, in die höherdimensionalen Energien aufsteigend. Nicht alle werden in dieser Zeit vollständig aufsteigen, da viele noch nicht vorbereitet sind, um die Fülle ihrer inneren Seele anzunehmen. Alle erfahren das Licht, das sich in dieser mächtigen Zeit auf Gaia ergießt, allerdings haben alle die freie Wahl des Willens zu wachsen oder es abzulehnen.

Erinnert euch daran, während ihr die vielen stattfindenden Veränderungen in euch und in der Welt beobachtet. Veränderungen können für jene sehr beunruhigend sein, die immer noch fest an den lebenslangen Lehren und Glauben halten, der nicht mehr für das höchste Gut funktionieren, aber das sind die Wege, auf denen Entwicklung funktioniert…, es ist eine allmähliche (manchmal in kleinen Schritten) Veränderung in weiterentwickeltes Denken, Sein und Tun, und alter Glaube kann es nicht stoppen, während die Mehrheit erwacht und Licht dem universellen Bewusstsein hinzufügt.

Da alle Schöpfer sind, kann Entwicklung sich zwar verlangsamen, aber niemals aufhören, da es der Sinn des Lebens ist. Durch den freien Willen kann ein Individuum sein spirituelles Wachstum für eine Weile, oder sogar für ein Leben, verlangsamen oder sogar stoppen, jedoch kann die Entwicklungs-Reise niemals für dauerhaft verzögert werden…, die wahre Natur des Menschen ist göttlich, und die Sehnsucht sich daran zu erinnern, geht niemals verloren. Es wird oft tief innerhalb durch Absicht oder Unwissenheit begraben, aber es kann niemals verschwinden, oder es gäbe kein Individuum. Man kann in keiner Weise oder Form ohne das Göttliche innerhalb existieren, da es die Substanz von allen Formen ist…, alles was ist.

Die Arkturianische Gruppe möchte über das Leben sprechen. Wenn man innerhalb des dreidimensionalen Glaubenssystems funktioniert, wird Leben in bestimmten Fällen (Freunde und Verwandte) als heilig betrachtet, aber nicht so heilig (Krieg) für andere ~ perfekt reflektiert in Trennung und Dualität dreidimensionalen Denkens. Es gibt nur ein Leben, und es ist göttlich…, es ist das einzige Leben, das dort ist. Menschlich können Wissenschaftler etwas schaffen, was vielleicht in einer Flasche, Klon oder Reagenzglas lebendig zu sein scheint, aber dies ist nur physisch, eine Interpretation von „Leben“. Das Leben wird nur LEBEN, wenn göttliche Energie dort eintritt, das ist ein Grund, warum ein physischer Körper sich so schnell auflöst, sobald die Seele geht.

Hier müssen wir auch das Thema der Abtreibung bringen, die war und immer noch ein Gegenstand vieler Diskussionen, Verwirrung, Qual und Leiden für viele ist. Die Entscheidung, ein ungeborenes Leben auszulöschen ist eine Entscheidung, die nicht leichtfertig vorgenommen werden muss, aber wisst, dass die Seele, die wählen würde das Kind zu sein, sich auf der anderen Seite bewusst ist, ob es dieses Kind wird oder nicht. Eine Seele kann eintreten, kommen und überall in einer Schwangerschaft sein, die sich normalerweise in einer Geburt ergeben wird, aber in der Regel wird keine Seele in den frühen Stadien einer Schwangerschaft verbunden, es sei denn, dass eine bestimmte Lektion für die eintretende Seele vorgesehen ist.

Entscheidungen dieser Art werden nach einer ehrlichen Einschätzung der Absicht für diese Arten von Entscheidungen getroffen werden, die eine intensive Energie tragen, und es gibt viel emotionale Energie, die in beide Richtungen zu diesem Thema aufgewendet werden. Es muss eine EHRLICHE innere Überlegung darüber geben, was das Beste und Höchste für alle Beteiligten sein wird…. Entscheidungen wie diese dürfen niemals einfach aus einer Position der egoistischen Bequemlichkeit oder Furcht als Mittel der Geburten-Kontrolle getroffen werden.

Die Absicht ist der spirituelle Schlüssel bei Entscheidungen jeder Art, weil die Absicht, die hinter jeder Entscheidung steht, die Energie liefert, auf der sie reitet…, jedes Wort, jede Aktion oder Gedanke fließt auf der Absicht, die es darlegt. Erinnert euch ihr Lieben, denn es ist ein äußerst wichtiger Punkt.

Das Leben ist ewig, aber Seelen wählen eine Zeit in beschränkten physischen Körpern zu verbringen, um spirituell zu wachsen und sich innerhalb dieser Dichte der dreidimensionalen Energie zu entwickeln. Die Erde ist ein mächtiger und schwieriger Ort, in dem ihr euch weiterentwickelt und nichts für schwache Herzen. Unterschätzt niemals euren Mut, ihr Lieben, denn es gibt viel entwickelndes Leben auf anderen Planeten, die wählten, nicht an einem Ort einer solchen Dichte zu sein. Alle lernen nach und nach aus den Erfahrungen auf der Erde und entdecken schließlich, dass das, was sie gesucht haben, in ihnen liegt. Es ist an diesem Punkt, dass sie beginnen Probleme auf einer höheren Ebene zu treffen, Karma verschwindet und sie finden sich selbst darin anderen zu helfen, die mit gleichen und vertrauten Themen ringen. Die Erde wird von vielen beobachtet, die lernen und studieren, wie die Menschheit geht und dies alles machen wird.

Das Leben kann niemals verloren sein, so etwas gibt es nicht. Ein Mensch, der einfach natürlich oder auch unnatürlich geht, begibt sich in eine andere Dimension. Die meisten menschlichen Augen können nicht die höheren Frequenzen eines Lichtkörpers wahrnehmen und glauben, dass die Verstorbenen einfach tot sind. Im Schlaf bewegen sich alle eure Körper zu Studien und Arbeit im spirituellen Körper. Leben und Tod sind nur zwei Aspekte der Dualität. Ihr seid auf der anderen Seite lebendiger, als ihr es auf der Erde seid, weil ihr euch auf der anderen Seite daran erinnert, wird und was ihr seid, und ihr werdet geführt und unterstützt, wo ihr es benötigen mögt.

Es gibt einige, die sich nach dem „Tod“ weiterhin nur mit den vertrauten Energien der Erde ausrichten und aus diesem Grund nicht in der Lage sind, auf die Licht-Körper ihrer Führer zu warten und zu sehen, die sie unterstützen. Diese Seelen werden von euch Geister genannt… Seelen, die sich fürchten, sich in höherdimensionales Licht zu bewegen ~ einige sind sich noch nicht einmal der Notwendigkeit bewusst. Diese Seelen hängen sich an Vertrautes und Lieb-gewordenes ~ Menschen, Orte und Erfahrungen ~ aus ihrer letzten Zeit auf der Erde. Einige sind festgefahren in einem besonderen Glaubens-System, darauf wartend, dass sich ihr Glaube manifestiert…, unfähig und nicht in der Lage zu verlassen, wo sie sind. Einige schaffen für sich selbst einen vertrauten Rahm und leben oft eine lange Zeit in dem astralen Bereich, bis ihnen von anderen (Licht-Wesen oder Menschen, die diese Arbeit machen) geholfen wird, oder zur notwendigen Veränderung erwachen.

In den dreidimensionalen Glaubenssystemen glauben viele, dass nur einige Lebens-Formen von Wert sind, und dass es hauptsächlich die Menschen sind. Es muss verstanden werden, dass ALLE LEBENS-FORMEN HEILIG sind und IN und VON dem EINEN LEBEN existieren. Es gibt kein geringeres oder höher-stehendes Leben. Sogenannten „primitiven“ Gesellschaften wurde gelehrt um Erlaubnis zu bitten, bevor sie lebendige Nahrung zu sich nehmen ~ das Leben zu ehren und zu respektieren, das ihnen durch das Tier gegeben wird. Dieses Konzept wurde weitgehend missachtet, zum größten Teil zu Gunsten mehr Geld zu bekommen ~ ein großer, schneller Ansatz, der mit keinem Respekt für das Tier verbunden ist…, Leben wurde gedankenlos für Nahrung, Mode, Geld oder Macht übernommen. Das Göttliche hat sich in seiner unendlichen Form und Vielfalt manifestiert. Ihr fragt: „Was ist mit den Schaben oder den Mücken, sollen wir sie tun lassen, was sie wollen?“ Insekten sind von jenen, die eine Gruppen-Seele haben. Die Energie ist göttlich, aber nicht individuell. Wenn ein Insekt stirbt, schließt es sich sofort wieder seine Gruppen-Seele an, aber fragt euch einmal ehrlich ~ als Verehrer des Lebens, ist es wirklich so schwierig, einfach die Spinne ins Freie zu bewegen, statt sie zu töten?

Das Leben scheint begrenzt und zerbrechlich, ist jedoch in der Wirklichkeit ewig und unbegrenzt. Ihr könnt nicht sterben. Jene, die eine Befreiung von den Zwängen des Lebens durch die Aufgabe des eigenen Lebens suchen, gehen einfach hinüber und stellen fest, dass sie von den Lektionen, die sie lernen wollten, nichts gelöst haben und werden deshalb zu einem späteren Zeitpunkt in einem anderen Leben erfüllt werden.

Die Inkarnation in den dreidimensionalen Energien der Erde ist eine Seelen-Wahl eines Individuums um sich zu entwickeln und innerhalb der enormen Probleme der dreidimensionalen Energien zu wachsen. Die Lektionen des Lebens werden vor der Geburt von jeder Seele mit Hilfe und spiritueller Führung geplant. Lebens-Lektionen sind nicht zufällig, wie es scheinen würde, wenn ihr die äußeren Erscheinungen beurteilen würdet, sondern präsentieren notwendige Erfahrungen für das Wachstum und die Entwicklung der jeweiligen Seele. Karma ist keine Bestrafung, sondern der Ausgleich für ursprüngliche Energien der sich entwickelnden Seele und der Menschheit im Allgemeinen. Es ist nicht mehr Karma, nachdem die Seele eine bestimmte Ebene spirituellen Bewusstseins für das Individuum erreicht hat und fähig ist, sich mit dem Leben in neuen und höheren Weisen zu befassen. In dieser Zeit tragen jedoch viele von euch dazu bei, das unpersönliche Welt-Karma zu löschen.

Alles ist perfekt ihr Lieben, trotz der Welt-Konzepte, wie alles „richtig“ erscheinen müsste. Vergesst niemals, während ihr durch eure Lebens-Erfahrungen reist (einige angenehm und einige nicht so angenehm), dass ihr in dieser Zeit, in diesem Körper, mit dieser Familie seid um zu lernen und zu wachsen und nicht einfach für den flüchtigen Ego-Status Geld, Popularität, Schönheit, Güter oder Macht zu erreichen. Achtet auf eure Wünsche, ihr Lieben, denn Ideale wie diese beschränken noch jene, die in Unbewusstheit stecken.

Es gibt nichts Böses oder Falsches dabei, Reichtum zu haben. Dies ist ein falsches Konzept, das noch immer von einigen gepredigt und gehalten wird. Der Glaube an das Konzept der Trennung führte in einem universellen Sinn dazu, dass Fülle in all seinen Formen außerhalb von euch ist und dass ihr kämpfen müsst, damit ihr um jeden Preis die Besten sein könnt. Fülle ist euer göttliches Recht aufgrund eurer Einheit mit der göttlichen Vollständigkeit, einer Wahrheit, die erkannt und euer Bewusstseins-Zustand werden muss, bevor es sich im Außen manifestieren kann. Das ist die großartige Arbeit.

Macht den Einen innerhalb zu eurem einzigen Gott und erlaubt ihm frei in und aus euch zu fließen, um zu manifestieren, was auch immer benötigt wird. Vergleicht nicht eure Vollständigkeit, die möglicherweise für einen anderen keine Vollständigkeit ist, mit anderen. Diese Erkenntnis wird euch helfen, euch von den niemals endenden Werbetricks zu befreien, um dieses zu kaufen, das oder jenes zu tun…, und ihr werden wieder glücklich sein.

Wir sind bei euch in der EINHEIT und allem LEBEN

Die Arkturianische Gruppe

10

Re: Die Arkturianer

Die Arkturianische Gruppe: „Einssein für Alle“ 30.03.

http://nebadonia.files.wordpress.com/2011/08/arcturi.jpg?w=147&h=150


Grüße ihr Lieben. Wir sehen, dass viele beginnen Änderungen in ihren Leben zu akzeptieren und zu verstehen…, einige sagen sogar: „Warum dachten wir nicht früher daran?“ Die Menschen verlieren die Furcht vor Veränderung, die ein großer Teil der Entwicklung ist und der Weg, auf dem es funktioniert. Habt niemals Furcht etwas Neues auszuprobieren, denn dann werdet ihr erkennen, dass es nicht funktioniert, und das ist in Ordnung ist ~ der Himmel fällt nicht herunter. Lernt zugänglich für neue Ideen zu sein und erlaubt einem Individuum Veränderung auf allen Ebenen zu erfahren ~ die innere Tür wird sich öffnen.

Viele aus der sogenannten „älteren Generation“ werden sich durch den Glauben zurückhalten, dass es keine besseren Wege gibt, die Dinge zu tun, da ihre Lebenserfahrungen sie das gelehrt haben. Sie sind in ihrer Routine bequem geworden und haben es abgelehnt, andere Wege zu gehen oder gar in Erwägung zu ziehen die Welt zu betrachten, und so haben sie Gelegenheiten verpasst, spirituell zu wachsen……

Quelle Text und weiter: http://www.torindiegalaxien.de/0314/30arkt.html