11

Re: Kryon

Channeling von Kryon – Lee Carroll

http://nebadonia.files.wordpress.com/2011/04/kryon.jpeg?w=91&h=150


im Anhang ein für mich sehr erhellendes Channeling von Kryon – Lee Carroll.
Vielleicht was für den Blog.
Lieber Gruß
Edeltraud

hier der Link zur Webseite der Übersetzungen der Kryon – Channelings bei Conrad Org. CH
http://www.conradorg.ch/channelings.html

Anlage Text als PDF: https://nebadonia.files.wordpress.com/2 … -kreis.pdf

12

Re: Kryon

Kryon  5 Konzepte für den neuen Menschen


http://nebadonia.files.wordpress.com/2011/04/kryon.jpeg?w=91&h=150


Kryon durch Lee Carroll in Re Deer, AB, Canada am 7.2. 2016

Englische Originalaufzeichnung unter www.kryon.com

Private Übersetzung ab Audio-Aufnahme von Susanne Finsterle


Seid gegrüsst ihr Lieben, ich bin Kryon vom Magnetischen Dienst.

Wir sagen euch noch einmal, dass der Name ‚ Magnetischer Dienst‘ eine Metapher ist.
Denn das Magnetgitter dieses Planeten enthält das, was wir als ‚Position des Bewusstseins‘
bezeichnen würden. Wir haben euch gesagt, dass ihr ohne das Gitter hier nicht leben könnt
und dass es sich verändern und neu positionieren musste für das, was kommen wird. Das ist
der Dienst, wofür ich ursprünglich gekommen bin. Und jetzt bin ich ein Botschafter.
Die Leute haben gefragt: „Wo kommst du wirklich her, Kryon?“ Heute Morgen habe ich euch
gesagt, dass ich keine singuläre Wesenheit bin. So wie ihr bin ich Teil der Schöpfungsquelle
und repräsentiere das reine Bewusstsein von Liebe und Mitgefühl. Und ich spreche durch diesen
Menschen, den ihr hier im Stuhl sitzen seht. Das ist nichts Ungewöhnliches, nichts Seltsames oder
Unheimliches, sondern etwas, das mit Mitgefühl, Liebe und Schönheit erfüllt ist. Ihr haltet es für so
seltsam und sonderbar, aber das ist es nicht.

Ungefähr 30 Jahre nach dem Tod von Jesus gab es einen Apostel, Saulus von Tarsus. Er war im
Gefängnis und sein Name wurde zu Paulus, als er das zu schreiben begann, was später zu den
‚Heiligen Schriften‘ wurde. Dieser Mann sass da, alleine, erfüllt von Freude, und Tränen rannen
ihm über die Wangen, während er im Halbdunkeln die Worte aufschrieb, die später Millionen von
Menschen lesen würden. Und sie nannten es das Wort Gottes, nicht das Wort von Paulus. Unter
dem Einfluss des direkten Channelns erhielt er Informationen über die Schönheit Gottes, was auf
der Erde geschah, über den Meister der Liebe…Wort für Wort, Tausende von Worten, im
Gefängnis. Und dabei fühlte er sich so lebendig. Er channelte. Und ihr habt damit überhaupt kein
Problem, nicht wahr? Aber wenn ein heutiger Mensch auf einem Stuhl sitzt und nur einen Bruchteil
davon tut, um euch aktualisierte Botschaften von der Schöpferquelle zu geben, dann sagen viele:
„Das ist unmöglich.“ Dies ist euer Wahrnehmungsvermögen, und es gibt kein Urteil über euren
Glauben. Aber ich bitten euch, wahrzunehmen…zumindest wahrzunehmen. Ich frage euch und
alle, die jetzt gerade zuhören: Werdet ihr das, was ihr für real haltet, als Lackmustest nehmen, als
Massstab…oder werdet ihr die Energie von dem, was ihr gerade hört, wahrnehmen? Werdet ihr
diese Worten hören und das Mitgefühl und die Liebe für euch verstehen und fühlen? Oder habt ihr
euch eure Meinung bereits gemacht, dass es nicht geschieht?

Das heutige Channeling ist eine Antwort auf eine Frage, die gestellt wurde. Vielleicht ist es nicht
exakt die Frage oder die Antwort, aber es liegt nahe daran. Alle alten Seelen oder Lichtarbeiter
auf diesem Planeten, die jetzt gerade zu einer vollkommen neuen Energie aufwachen und
wahrnehmen, wie sich die Dinge spirituell und physisch verändern, haben am häufigsten diese
Frage: “Lieber Kryon, lieber Spirit, lieber Gott, was können wir als alte Seele und als normaler
Mensch auf diesem Planeten in dieser neuen Energie tun, um sie zu verstärken und uns selber zu
unterstützen, aber auch um uns angemessen zu verhalten bezüglich dem, was geschieht? Was
können wir tun? Was sollen wir tun?“ Wir haben euch schon früher gesagt, dass es kein ‚ihr sollt‘
gibt. Übersetzt es also anders und sagt: „Was ist das Ehrenhafteste, was wir tun können, um die
Energie zu maximieren?“ Und so werde ich es euch sagen.

Nun, ihr Lieben, ich habe schon früher darüber gesprochen, doch jedes Mal, wenn die Frage
gestellt wird, kommt eine höher entwickelte Antwort. Denn während eure lineare Zeit vorbeigeht,
verändern sich die Potenziale, und so befindet ihr euch jetzt in einer Realität, die ihr noch nie
erfahren habt. Das ist neu. Vielleicht fühlt es sich so an wie gestern oder vorgestern, aber ich
weiss es besser. Die Potenziale haben sich verändert und der Wandel, den ihr erwartet habt, wird
vielleicht nicht eintreffen – dafür vielleicht etwas noch besseres…und vielleicht verändert ihr das
auch wieder. Alles ist dynamisch und es gibt keine bestimme Menge von Energie, die euch nach
einem bestimmten Zeitplan geliefert wird. Denn euer Bewusstsein verändert dies ständig…es ist
wunderschön.

Ich kann euch die folgenden Dinge geben, weil es sie in anderen, euch ähnlichen Welten schon
einmal gegeben hat. Einige von euch sind da schon durchgegangen, und jetzt kommt es wieder.
Ich weiss, was ihr durchgemacht habt, ich habe es gesehen. Es ist nicht das erste Mal. Ihr befindet
euch auf dem Höhepunkt des grössten menschlichen Wandels auf diesem Planeten. Was könnt ihr
tun, um euch mit der Energie zu verbinden?
Ich werde euch fünf Konzepte geben und sie sind nicht einfach. Es ist aber keine Liste, deren
Punkte ihr der Reihe nach ausführen müsst, ihr Lieben. Wir geben keine Listen, sondern es sind
Konzepte. Und das erste Konzept hat Vorrang, das heisst, es ist nicht wichtiger als die anderen,
aber es kommt zuerst - das ist ein Unterschied. Und wir werden dafür ein Wort benutzen, das in
eurem Wörterbuch womöglich nicht einmal vorkommt:

1. Kognisieren
‚Cognization‘ ist ein englisches Wort, das frei übersetzt ‚Festigung des Glaubens‘ bedeutet. Ihr
glaubt an die Gravitation, weil ihr sie seit eurer Geburt kennt. Sie ist nicht sichtbar, aber ihr seid
von ihrer Existenz so überzeugt, dass ihr bei allem, was ihr tut, mit ihr zurechtkommt. Ihr habt die
Gravitation kognisiert. Und ihr glaubt an sie nicht so, wie ihr zum Beispiel als Kind an die Zahnfee
geglaubt habt. Nein, ihr habt es verinnerlicht und dadurch wurde es zu einem Teil von euch. Bis zu
eurem letzten Atemzug glaubt ihr an die Gravitation. Ihr wisst, dass sie da ist, auch wenn ihr sie
nicht sehen könnt. Sie hält euch auf der Erde und ändert sich nie.
Wir bitten euch nun, den Glauben zu kognisieren, dass die Energie, in die ihr jetzt hineinkommt,
ganz anders ist als die Energie, von der ihr herkommt.

Das ist der erste Punkt und er hat Vorrang. Ihr müsst dies so stark in eurem Glaubenssystem
verankern, dass ihr bei allem, was ihr von jetzt an tut, erkennt, dass die neue Energie das neue
Normale ist. Es wird nie mehr rückwärtsgehen, sondern ist Teil eines neuen Planes. Und es ist
fast so, als ob ihr stirbt und mit einer neuen Gravitation zurückkommt, die nun plötzlich schwächer
ist und euch dadurch ermöglicht, von jetzt an viel mehr Dinge zu tun. Ihr kognisiert das also.
Ihr Lieben, dies muss als erstes kommen, denn ihr werdet nichts anderes tun können, wenn ihr
nicht glaubt, dass der Shift stattgefunden hat und real ist.

Der Shift ist dynamisch und wird sich weiterhin verändern. Aber genauso wie ihr eine Buchseite
umblättert und in einer neuen Geschichte neue Wörter liest, bleibt die Seite umgeblättert – ihr geht
nicht zurück und lest, was vorher geschehen ist. Die Seite ist mit allen vorangehenden Seiten
zusammengeklebt und ihr könnt nicht zurückgehen. Ihr befindet euch jetzt auf der neuen Seite
und erfahrt die neue Energie. Und das ist die neue Gravitation, die ihr kognisiert und daran glaubt,
dass sie da ist. Nun, ich werde das noch eine Weile wiederholen, denn da sind einige, die es nicht
verstehen. Da ist immer dieser Teil von euch, der sagt: „Nun, vielleicht ist das alles gar nicht so.“
Aber darüber müsst ihr hinausgehen. In jedem erwachenden Moment ist die neue Energie. Und
ihr seid Teil davon.

Und deshalb wurdet ihr zu dieser Zeit geboren. Ihr Lieben, ihr alten Seelen, die hier oder an
einem anderen Ort zuhört – ihr fragt euch, warum ihr jetzt hier seid und warum euch die Dinge
geschehen, die euch jetzt geschehen müssen. Vielleicht ist es, damit ihr glauben könnt. Da sind
ein paar negative Dinge in eurem Kopf, die euch vielleicht jetzt gerade geschehen, und ihr fragt
euch: „Warum ich?“ Lasst mich euch sanft etwas sagen: Ihr seid so starrköpfig, dass ihr für euch
selbst etwas tun müsst, damit ihr das Neue realisiert. Und wenn ihr da durch seid, werdet ihr
realisieren, dass es nichts gibt, was ihr nicht tun könnt. So arbeitet Gott mit den Menschen - so
sehr lieben wir euch. Spürt ihr, zu wem ich spreche? Macht bitte weiter und kognisiert dies.

2. Veränderungen erlauben
Dies sind Konzepte, und für alle sturen Menschen sage ich: Gewöhnt euch daran, dass sich die
Dinge ändern. Und sie werden sich vielleicht nicht so verändern, wie ihr es geplant habt. Wie fühlt
ihr euch bei diesem Gedanken? Ich wende mich an jeden einzelnen Menschen mit einer einzelnen
Absicht und einer einzigen Idee, wer ihr seid und was ihr tun sollt: Gewöhnt euch daran! Erlaubt
Veränderung! Könnt ihr dasitzen und sagen: „Dies oder etwas besseres – ich erlaube Wachstum.
Ich erlaube Bewusstseinsveränderung in mir, die vielleicht mein ganzes Leben verändert, auf eine
Weise, wie ich es nie für möglich gehalten hätte.“

Wie sehr fürchtet ihr euch davor? Die Angst betrifft die Veränderung. Es geht nicht mal darum,
wohin es führt, sondern es ist das Wort an sich, das Ängste auslöst: Veränderung! Der zweite
Punkt in diesem 5er-Paket ist also das Erlauben von Veränderung. Nun schaut euch die
Numerologie dieser Dinge an. Die Zahl 1 bedeutet immer ein Neubeginn, das ist einfach. Punkt 1
heisst hier: Ihr müsst es glauben. Bei der 2 geht es oft um Dualität. Und Dualität ist tatsächlich die
primäre Angst vor Veränderung. Ihr wollt einfach nicht, dass sich etwas aus diesem Mittelpunkt
von Licht und Dunkelheit wegbewegt. Die Dualität, an die ihr gewöhnt seid, diese Balance
zwischen Licht und Dunkelheit ist bequem für euch. Wenn nun aber Spirit plötzlich ein bisschen
daran stossen möchte, damit ihr etwas mehr Licht erfasst und dadurch die Dunkelheit in eurem
Leben zu schwinden beginnt und dabei alles verändert – erlaubt ihr es dann, oder nicht?
Glauben – Erlauben – Veränderung erlauben. Wir schauen euch von der anderen Seite des
Schleiers zu und sagen: Alles, was ihr durchmacht, ist wie alte Gewohnheiten durchbrechen.
Alte Gewohnheiten – das ist alles, was sie sind. Euch gefällt jemand, der Superkräfte hat und
fliegen kann…das ist eine Metapher. Und ihr geht auf der Erde herum und wisst, dass bis jetzt
immer galt: Ihr könnt nicht fliegen. Wir aber sagen: Ihr könnt es. Nur werden es die meisten
nicht tun, denn es ist zu bequem, einfach nur herumzulaufen. Die Metapher ist klar:
Veränderung erlauben.
Die nächsten drei Konzepte sind mehr praktisch – aber sehr schwierig. Mit eurem festen Glauben,
mit eurer Erlaubnis für Veränderung und eurem erfolgreichen Umgang mit Dualität seid ihr nun
bereit für einen der grössten Schritte:

3. Mitfühlendes Handeln
Alles, was ihr tut, tut ihr vom Standpunkt des Mitgefühls aus. Ihr fahrt in eurem Auto die Strasse
hinunter, jemand schneidet euch den Weg ab und hupt…und ihr denkt: „Das sind Dummköpfe,
Verrückte.“ Und wie fühlt ihr euch dabei? Ist es möglich, dieses Szenarium auf eine mitfühlende
Ebene zu bringen? Die Antwort ist ‚Ja‘. Erstens: Lasst nicht zu, dass es euch emotional beeinflusst.
Als mitfühlender Mensch sind eure Knöpfe von Wut und Frustration soweit ausgeschaltet, dass ihr
in dieser Situation nur den Gedanken habt: „Diese Person hat einen schlechten Tag.“ Ihr bremst
also ab und gebt der Person Erlaubnis und mehr Raum, sodass sie sich besser fühlt. Ihr habt
keinen Groll in euch und schreit nicht zurück.

Ihr seid in einer mitfühlenden Haltung bei allem, was ihr tut. In eurem Leben geschehen Dinge mit
anderen Menschen, die normalerweise eure Gefühle verletzen, weil sie vielleicht etwas Bestimmtes
sagen oder tun oder nicht tun. Oder ihr werdet von Menschen um euch herum enttäuscht. Dies ist
ganz einfach menschlich. Doch wie wäre es, wenn alles, was ihr tut, aus einer mitfühlenden Seele
kommt, die die Dinge ganz anders sieht? Ihr Lieben, in einer Haltung des Mitgefühls kann euch
niemand je verletzen, denn ihr wisst, wer ihr seid. Und die andere Person hat einfach einen
schlechten Tag. Versteht ihr, was ich meine?

Mitfühlendes Handeln kommt aus einem mitfühlenden Herzen, was auch immer geschieht. Es ist
eine Position der Stärke. Nun, einige von euch Zuhörern aus anderen Ländern müssen dies hören:
Mitfühlend zu sein ist kein Zeichen von Schwäche. Die Meister dieses Planeten strömten Mitgefühl
aus. Gerade diejenigen, die ihr vielleicht verehrt, waren mitfühlend und nicht schwach. Was immer
euch also über eine freundliche, mitfühlende Person erzählt wurde, müsst ihr in eurer
Wahrnehmung ändern. Denn es ist Stärke – Mitgefühl ist Stärke!

Ein balancierter Mensch wird keine Krankheit auflesen, wusstet ihr das? Ein balancierter Mensch
wird Synchronizität erfahren – andere nennen das ‚Glück haben‘ – und zur richtigen Zeit am
richtigen Ort sein, damit die richtigen Dinge geschehen. Weil er mitfühlend ist. Es ist ein
wunderschönes Paket. Wenn ihr einen mitfühlenden Weg beginnt, verändert sich alles.
Das war Nummer 3. Nun, die 3 ist numerologisch der Katalysator. Und in der Chemie ist ein
Katalysator etwas, das bei seinem Auftreten anderes um sich herum verändert, während es selbst
oft gleich bleibt. Eine mitfühlende Person verändert andere um sich herum. Und sie nörgelt nicht an
euch herum oder behaftet euch mit Negativitäten. Es ist eine Position solcher Stärke, dass die
Menschen in eurer Nähe sein wollen. Ihr verändert die Erde, wenn ihr so umhergeht.

4. Spirituelle Sicht
Ich möchte, dass ihr beginnt, das grössere Bild zu sehen. Ich möchte, dass ihr Gott in allem seht.
Ich möchte, dass ihr euch umblickt und Gott in den Bäumen und in der Erde seht, und die Wärme
der Liebe Gottes im Licht der Sonne spürt, die sogar in der Dunkelheit scheint.

Viele von euch haben ganz selbstverständlich eine spirituelle Sicht, denn sie sind sich so
bewusst, dass Gott in allen Dingen ist. Die spirituelle Sicht ist Teil des Kreises mit den fünf Punkten,
die wir euch beschreiben, damit ihr wisst, was ihr tun könnt. Mitgefühl ist etwas, aber spirituelle Sicht
beweist letztendlich mitfühlendes Handeln, denn ihr könnt dann Gott in anderen Menschen sehen.
Der Fahrer, der euren Weg abschneidet, hat Gott in seinem Innern – er weiss es einfach nicht.
Und eure spirituelle Sicht, verbunden mit eurem Mitgefühl, sagt dann: „Da geht er, ein Wesen wie
ich, der einfach noch nicht weiss, wer er ist…noch nicht, noch nicht.“ Eine mitfühlende Seele mit
spiritueller Sicht ist jemand, der Gott in jedem Menschen sehen kann. Und es hilft, mitfühlend zu
werden, nicht wahr? Wenn euch jemand anschreit, seht ihr Gott in seinem Gesicht. Könnt ihr das
tun? Ihr werdet anders denken müssen. Ihr müsst vielleicht sogar wie die Meister werden, denn das
ist es, was sie hatten.

Üben
Ihr Lieben, diese Dinge, die ich euch gebe, sind wahre und genaue Darstellungen des neuen
Menschen. Und ihr werdet nicht in allen Bereichen vollständig erfolgreich sein, wenn ihr sie nicht
übt. Nummer 1 war, das zu kognisieren, was sich verändert hat. Wenn ihr etwas verinnerlicht,
geschieht es nicht sofort, sondern ihr müsst daran arbeiten. Der Glaube muss allmählich gefestigt
werden, indem ihr seine Evidenz erkennt. Und schliesslich ist es kognisiert. Ihr trainiert euch
buchstäblich selbst, zu verinnerlichen und zu glauben. Auch das Erlauben von Veränderung müsst
ihr trainieren, um Dinge akzeptieren zu können, die vielleicht anders sind, als ihr es gedacht habt.
Ihr arbeitet ständig damit. Das Mitgefühl entwickelt sich langsam, nicht alles aufs Mal. Fühlt euch
nicht als Versager, wenn ihr wieder einmal enttäusch oder sogar wütend seid. Es ist dann nur eine
Erinnerungshilfe, dass ihr noch nicht ganz mitfühlend seid. Und die spirituelle Sicht kommt mit der
Zeit, ihr Lieben…sie kommt mit der Zeit. Eines Tages wird alles, was ihr seht, im Licht Gottes sein.
Der Kellner, der an euren Tisch kommt, ist dann kein Kellner mehr, sondern ein wunderbarer
Mensch, der das Licht des Schöpfers in sich trägt. Und ihr lächelt diesen Menschen an und möchtet
ihn einfach umarmen und ihm für seine Aufmerksamkeit danken.

Ihr behandelt euch anders und seid freundlich zueinander. Und es ist keine Schwäche, sondern eine
Stärke. Gott in anderen zu sehen ist die grösste Stärke, die ihr als Mensch haben könnt. Ihr geht
hinaus und seht Gott in den Bäumen, und ihr wisst, dass es ein System ist, von dem ihr Teil seid
und es Teil von euch ist. Ihr könnt überwältigt sein vor Freude und Liebe, nur weil ihr Teil des
Systems seid. Es ist so anders, als was man euch gelehrt hat, nicht wahr?

5. Geduld
In der Numerologie bedeutet ‚5‘ Veränderung. Und dieser Punkt ist einer der schwierigsten: Geduld.
Der Mensch möchte alles sofort haben – ihr seht, ich weiss, wer hier ist. Es ist in euch eingeprägt
und wir haben das so viele Male diskutiert. Wenn eine Autorität etwas sagt, wollt ihr es gleich
haben. Jedes Mal, wenn ihr etwas ausführen sollt, drängt es euch, es früher als später zu tun.
Die Menschen wollen, dass die Dinge rasch geliefert werden und dass sofort eine Aktion geschieht.
Ihr werdet üben müssen, euch mit Synchronizität zu entspannen. Die Dinge, die viele von euch
erbitten, hängen von anderen Dingen ab, die zuerst geschehen müssen und über die ihr scheinbar
keine Kontrolle habt. Aber die Potenziale, dass sie sich ändern, sind vorhanden. Die Aufgabe lautet
also, ob ihr warten könnt und dabei nicht frustriert oder verärgert werdet.

Vor vielen Jahren, als ich mit meinem Partner zu channeln begann, sprachen wir über das Billett für
den Zug, auf den ihr wartet. Ihr habt das Billett verdient und dafür bezahlt. Und der Zug kommt – ihr
wisst nur nicht, wann. Eine geduldige Person wird wissen, dass der Zug kommt, ist zufrieden damit
und geniesst eine schöne Zeit, während sie auf ihn wartet…anstatt sich zu beklagen, dass er
verspätet ist. Geduld. Spirituelle Geduld ist Gold – es ist hart.

Kein einzelner dieser fünf Punkte ist bei irgendjemandem von euch innerlich bereits angelegt.
Ihr seid nicht damit geboren. Und darum ist es schwierig – aber so erreichbar, ihr Lieben.
Arbeitet nicht mit jedem Bereich einzeln, ausser mit dem ersten. Macht diesen zuerst:

Kognisiert, was ihr tut, erkennt und glaubt es. Und dann könnt ihr an den restlichen Punkten
gleichzeitig arbeiten. Einige von euch werden bei dem einen besser sein als bei einem anderen.
Das ist einfach so, weil ihr einzigartig seid. Vergleicht nicht die Bemerkungen von anderen und
habt dann das Gefühl, dass ihr es falsch macht – hört ihr mich?! Ihr habt die Tendenz, zusammen
zu kommen und alles in einer Liste zu harmonisieren, und wenn ihr nicht mit der Liste mithalten
könnt, dann macht ihr es nicht richtig. Das dürft ihr nicht tun - nicht mit diesen Dingen, nicht mit
individuellen Seelen, die ihr seid und die so viele Leben gelebt haben. Wisst ihr, dass das, was ihr
das letzte Mal hier getan habt, euch jetzt gerade beeinflusst, wie gut ihr in diesen fünf Dingen sein
werdet? Einige von euch sind bereit dafür, andere nicht, wieder einige müssen härter daran arbeiten
als andere. Ich möchte, dass ihr wisst, dass dies für Gott völlig normal und annehmbar ist.

Ihr werdet nicht versagen. Vergleicht euch nicht mit anderen. Ich möchte, dass ihr geradewegs in
die Augen des Schöpfers blickt und wisst, dass ihr Gott seid…und dass alles, was ich gesagt habe,
wahr ist…und dass alles möglich ist, was ich als möglich dargelegt habe.

Und das ist erst der Anfang – und der Grund, warum ich heute kam, um euch diese Botschaft
zu geben.

Ich bin Kryon, in Liebe zur Menschheit.

And so it is.

http://www.conradorg.ch/images/dokument … nschen.pdf

13

Re: Kryon

Kryon durch Lee Carroll: LIEBE


http://nebadonia.files.wordpress.com/2011/04/kryon.jpeg?w=91&h=150

LIEBE

Kryon durch Lee Carroll in Toronto, Ontario, Canada am 13.2. 2016

Englische Originalaufzeichnung unter www.kryon.com
Private Übersetzung ab Audio-Aufnahme von Susanne Finsterle
Seid gegrüsst ihr Lieben, ich bin Kryon vom Magnetischen Dienst.
Gratulation an alle Zuhörer, die das ‚Geschwätz‘ im Kopf verstummen liessen und die
dreidimensionale Realität in den Hintergrund stellten. Gratulation, dass ihr die Art, wie etwas
funktioniert und was euch seit der Geburt gelehrt wurde, hinter euch gelassen und stattdessen
etwas akzeptiert habt, das darüber hinausgeht – nämlich dass es einen Schöpfer gibt, der euch
liebt und der auf der Zell-Ebene Teil eures gegenwärtigen menschlichen Ausdrucks ist. Gott ist in
eurem Inneren. Für einige von euch ist das so offensichtlich, dass ihr euch gegenseitig sogar mit
der symbolischen Emotion grüsst: Der Gott in mir grüsst den Gott in dir.

In diesem Channeling geht es um Liebe. Wie viele Channelings über Liebe habe ich schon
gegeben? Und warum heute wieder? Weil heute Valentinstag ist. „Warte mal, Kryon, der ist nicht
heute, erst morgen.“ Ihr Lieben, dies ist nur ein Test eurer Linearität. Wir sitzen hier in dieser
grossartigen Stadt von Kanada und ich habe Neuigkeiten für euch. Doch irgendwo auf der Erde ist
es immer bereits morgen. Morgen ist hier Valentinstag, aber gerade jetzt gibt es Menschen, die ihn
schon feiern. Warum also nicht auch ihr – all ihr multidimensionalen Wesen, die ihr seid? Lasst uns
gemeinsam feiern. Dieser Tag ist bedeutungsvoll, allumfassend, so gross wie das Universum…

und noch grösser. Wenn Gott der Schöpfer von Multiversen ist, also von vielen Universen, dann
ist die Weite eures Universums ein kleiner Teil des Ganzen. Seine Grösse liegt jenseits des
Verständnisvermögens eines Menschen. Als Bild könnt ihr euch ein Herz nehmen, das Symbol
der Liebe für die Menschheit. Dies ist eine Valentins-Botschaft - vom Schöpfer an euch.
Wir haben schon früher über Liebe gesprochen. Es gibt Sprachen auf diesem Planeten, die
mehrere Bezeichnungen für ‚Liebe‘ haben. Und die Namen repräsentieren die verschiedenen
Arten von Liebe, die es gibt: die Liebe zu Gott, die Liebe einer Mutter für ihr Kind, die Liebe
eines Kindes zu seinen Eltern, eure Liebe zu einem Tier oder die Liebe eines Menschen für
einen anderen Menschen. Es variiert so sehr, und doch ist alles irgendwie dasselbe, nicht wahr?
Es gibt Eigenschaften dieser verschiedenen Liebes-Arten, die bei allen gleich sind.

Vor vielen Jahren sprach ich über vier Eigenschaften der Liebe, und ich werde sie noch einmal
aufzählen für jene, die sie nicht gehört haben. Es geht dabei um die Liebe zwischen den Menschen
und um die Liebe zwischen Gott und den Menschen. Diese Liebe kommt von der grossen
Zentralquelle, der Schöpferquelle. Wir sprachen in der Vergangenheit über ein tiefgründiges,
physikalisches Attribut, nämlich dass der Raum zwischen Elektron und Atomkern reine Liebe sei.
Und das war eine Metapher dafür, dass Liebe als grösste Energie auf dem Planeten quantenhaft
ist und sich überall befindet…überall! Ihr müsst sie nicht suchen, denn sie ist in der Atomstruktur von
allem, was existiert. Sie ist der Grundbaustein von allem, inklusive des menschlichen Bewusstseins.
Liebe ist intuitiv und wunderschön.

Bereits früher haben wir euch die Eigenschaften der Liebe dargelegt. Die Liebe ist still. Sie
verkündet sich nicht, sondern ist einfach da – in all ihrer Tiefgründigkeit und Reinheit ist sie
einfach. Ist es nicht wunderschön, zu wissen, dass ihr sie nicht aktivieren müsst? Wenn ihr das
Geschwätz in euch abstellt, könnt ihr sie fühlen, könnt sie hören. Ist es möglich, dass der Schöpfer
euch liebt?
Liebe kündigt sich nicht an, hat keine Agenda, fordert euch nicht auf, etwas zu tun oder sie zu
aktivieren – sie ist einfach. Liebe hat die Eigenschaft, alle Eigenschaften zusammen zu nutzen.
Es ist ein Kreis. Die Attribute sind tiefgründig und einfach: Liebe ist rein, spielt sich nicht auf, ist so
gefüllt mit allem was ist und schreit dennoch nicht von den Hausdächern hinunter: „Hier bin ich!
Verehrt mich!“ Sie ist ruhig.
Über die vier Attribute der Liebe zu sprechen ist einfach, doch sie praktisch umzusetzen ist
schwieriger. Nun, wir könnten es dabei bewenden lassen, doch das werden wir nicht.
Es gibt ein paar ‚Annahmen‘ bezüglich der Liebe, über die ich gern reden möchte. Und sie haben
etwas mit der Menschheit zu tun. Der Valentinstag erinnert an die Liebe der Menschen füreinander,
doch hier geht es um die Liebe Gottes für euch. Und wir möchten über ein paar Eigenschaften
sprechen, die ihr in dieser neuen Energie hören müsst. Denn wenn ihr die Liebe vom Schöpfer fühlt,
werdet ihr einige Annahmen fallenlassen.

Vermutungen kommen aus der Erfahrung, aus dem Gelernten, aus dem Leben, aus dem, was man
euch gelehrt hat über die Art und Weise von Dingen. Und in einer alten Energie ist die Lehre oft alt,
deshalb möchten wir für euch all dies aktualisieren. Ein neues Denken. Nun, haltet mit euren
Gedanken kurz inne. Die erste Annahme und Eigenschaft der Liebe, über die wir sprechen möchten,
wird euch vielleicht schockieren und überraschen – es ist die:

Angst
Wer hat das Wort ‚Gottesfurcht‘ erfunden? Seid ihr eine gottesfürchtige Person? Wenn ja – warum?
Wovor müsst ihr euch fürchten? Und ihr sagt: „Nun, das wurde uns so gelehrt. Gott ist alles und
wir sind nichts.“ Woher kommt die Angst? Vielleicht verwechselt ihr es mit dem, was die Griechen
über Gott lehrten. Sie liessen ihre Götter disfunktional sein, damit ihr sie fürchtet. Oder dann gab
es andere Gesellschaften, die ihre Götter als streng darstellten, beurteilend, euch zermalmend,
wenn ihr nicht das Richtige tatet. Und irgendwie wurde all dies direkt auf euch in diese moderne
Zeit übertragen, sodass ihr euch für eine gottesfürchtige Person haltet und erst noch stolz darauf
seid. Aber ich frage euch: Warum? Wenn ihr das Wort ‚Angst‘ benutzt und gleichzeitig von einem
liebenden Gott sprecht, dann versteht ihr wirklich nicht, wer ihr seid und wer Gott ist – ihr versteht
es wirklich nicht, sondern formuliert einfach Worte.

Der Schöpfer dieses Universums kennt eure Namen. Da ist ein Teil dieser Schöpfung in euch,
und er ist seit je fest verankert und wird es auch immer bleiben. Bei dem, was ihr den ‚Test
der Erde‘ nennt, geht es um den Test der Energie mit freier Wahl der Menschheit. Diese Erde ist
nicht die wahre Realität, sondern wenn ihr auf meiner Seite des Schleiers seid – das ist die Realität.
Ihr kommt und geht und kommt und geht, um einen grossen und grossartigen Prozess auf diesem
Planeten zu durchlaufen, alte Seelen, und ihr tut es auch jetzt. Und es hat keine grossartigere Zeit
als die heutige gegeben, wo dieser Test zur Erfüllung gelangt und ihr den Sieg des Lichts über die
Dunkelheit zu sehen beginnt. Und die Liebe Gottes ist euer Treibstoff. Doch wenn ihr ihn fürchtet,
ist euer Tank leer.

So wie es der Liebe geht, geht es der Erde und der Galaxie und dem Universum - und es gibt
viele Universen. Es gibt Dinge, die ihr wissen solltet: Nur schon die Schwingung der Quantenenergie
des kosmischen Klangs, den ihr hören könnt und der von der Erschaffung erzählt, die ihr
ironischerweise den ‚Big Bang‘ nennt… ist Liebe. Es ist Liebe! Die Kosmologen können es hören,
dieses Hintergrundgeräusch, von dem sie nicht wissen, was es ist. Es ist Liebe. Es ist der Schöpfer,
der dieses Universum erschaffen hat, um in diese Galaxie und zu diesem Planeten zu gelangen.
Und eure Seelen sind hier, um einen Test der Liebe zu durchlaufen. Könnt ihr das verstehen oder
nicht? Wenn ja, erhöht ihr die Schwingung dieses Planeten, dieses Sonnensystems, dieser Galaxie
und dieses Universums. Zusammen mit anderen, die das gleiche getan haben, wird es das
‚Gewebe der Liebe‘ für die zukünftigen Universen verändern. Und Zeit ist etwas, was uns überhaupt
nicht kümmert. Die Schöpferquelle ist Liebe, ist es immer gewesen und wird es immer sein.

Warum fürchtet ihr sie? Es ist Zeit, dies umzuschreiben, und wenn ihr dabei das Wort ‚Angst‘ im
Zusammenhang mit Gott benutzt, geschieht es jetzt vielleicht zum letzten Mal.

Grösse
Da ist eine andere Annahme, nämlich die Grösse: Ihr seid klein, Gott ist gross. Wenn ihr nur schon
mit blossem Auge den Kosmos betrachtet, ist das überwältigend. Und wenn ihr Glück habt und
als Astronom den Kosmos gar studieren könnt, ist alles so gross und erstaunlich, dass beinahe
jeder Astronom tief in seinem Inneren weiss, dass das Leben überall ist. Fragt einen Astronomen,
ob das wahrscheinlich ist, und seid bereit für eine Antwort, die ihr nicht erwarten würdet.
Astronomen wissen, dass die Wahrscheinlichkeit für Leben überall sein muss. Ihr erforscht das
unsichtbare Universum, all das, was ihr mit euren Augen nicht sehen, sondern nur mit Instrumenten
erfassen könnt, und es ist grösser, als ihr je vermutet habt. Und so gross eure Galaxie auch ist -
wenn ihr dann noch an Milliarden andere denkt, übersteigt dies das Vorstellungsvermögen eurer
Sinneswahrnehmung von Realität.

Und da sitzt ihr nun, wie eine Mikrobe auf einem kleinen Ball genannt ‚Erde‘, und so klein
gegenüber Gott, der so gross ist und alles erschaffen hat. Deshalb – so eure Annahme – wird
Gott euch nicht kennen und deshalb müsst ihr lauter rufen, um gehört zu werden und deshalb,
deshalb, deshalb…

Aber diese Annahme ist falsch.

Ihr müsst eure Logik kurz beiseitelegen. Die Kleinheit, für die ihr euch im Vergleich zur Grösse
des Universums haltet, ist unerheblich, wenn es um Liebe geht. Denn die Liebe ist noch grösser.
Ihr Lieben, eure Seele ist so gross wie alles, was existiert. Das, was eure Seele ist, ist der ‚Stoff
der Schöpfung‘. Es gibt eine begrenzte Anzahl Seelen, und ein paar von ihnen sind hier und ein
paar sind woanders. Und Gott kennt euch, egal, für wie klein ihr euch haltet. Das ist eine
Voreingenommenheit. Nehmt nicht an, dass ihr nur winzige Zahnräder in einer Maschine seid,
wenn Gott, der Schöpfer des Universums euch kennt und die ganze Menschheit liebt. Ihr seid das
Echo der Schöpfung an diesem Valentinstag. Ihr seid Teil des grössten Herzens, das es je gab –
das Herz des Schöpfers.

Lieben – nicht verehren
Versteht irgendjemand von euch, dass in dem Moment, wo ihr euch niederbeugt und Gott verehrt,
ihr euch selbst verehrt? Wie fühlt sich das an? Ist das natürlich? Die Antwort ist ‚Nein‘, denn ihr
würdet das nie tun. Ich möchte, dass ihr das anders betrachtet. Die Schöpferquelle will nicht verehrt
werden. Habt ihr mich gehört? Wir möchten wiedergeliebt werden. Aber es geht nicht darum, dass
ihr euch auf die Knie werft oder euch als Nichts anseht oder Treppen hochpilgert oder euch geisselt,
bis Blut austritt, damit wir irgendwie auf euch aufmerksam werden. Versteht ihr? Alles, was wir
wollen, ist, von euch auch geliebt zu werden. Wisst ihr, was geschieht, wenn ihr uns zurückliebt?
Es geschieht eine Verbindung, die wie Öl eure Erleuchtung ‚einschmiert‘. Seid ihr euch dessen
bewusst? Dieses Öl ist die Liebesverbindung zur anderen Seite des Schleiers. Verehrt uns nicht,
sondern liebt uns…das ist ein sehr grosser Unterschied!

Es gibt so viele Menschen auf diesem Planeten, die euch Ratschläge geben über das, was Gott
will, aber dabei weder verstehen noch wissen, was Gott wirklich möchte. All das beruht auf
voreingenommenen Vermutungen der Menschen über Gott. Das aber ist nicht die Wahrheit.
Es ist uns egal, in welche Richtung ihr euer Gesicht wendet oder ob ihr kniet oder steht. Liebe ist
überall, und wir lieben euch bis zum letzten Atemzug und darüber hinaus. Und drei Tage später,
wenn eure Seele zurückkommt und die Feier beginnt, seht ihr nichts als Liebe und hört nichts als
die Musik der Liebe. Dann seid ihr zuhause, und das ist die Realität. Diese hier ist es nicht –
diese hier ist das Menschsein.

Für euch ist Menschsein im Moment alles. Und das ist auch so, denn vor euch liegt ein Energie-
Test, den ihr noch nie zuvor hattet, und in einem so grossen Rahmen, dass ihr es nicht glauben
würdet. Alte Seelen, was ihr hier auf diesem Planeten als Nächstes tut, wird Universen
beeinflussen, die eines Tages nachfolgen werden. Und die Ironie ist, dass ihr hier sitzt und meint,
in der Zeit gefangen zu sein, dabei werdet ihr Teil dieser künftigen Universen sein. Denn ihr seid
zeitlos – zeitlos als Teile von Gott, die ihr seid, immer wart und immer sein werdet. So etwas ist für
euch schwer vorstellbar. Es gibt Teile eurer Seele, die jetzt gerade anderswo sind…wir haben euch
das schon gesagt, ihr Lieben, aber ihr könnt es nicht wirklich verstehen. Liebe ist so grossartig.

Der Katalysator für alles
Ihr Lieben, wenn ihr euch nicht in den Teil von euch verlieben könnt, der Gott ist, trotz aller Fehler,
die ihr zu haben glaubt – solange ihr euch nicht in euren Gottes-Teil verliebt, wird nichts weiter
geschehen. Nun wird es tiefgründig, denn die Energie auf diesem Planeten beginnt zunehmend
heiliger zu sein. Wollt ihr wissen, warum die dunklen Armeen hier sind? Weil sie am Verlieren sind
und das Licht sich immer mehr zeigt. Und das wissen sie und kriechen aus allen Ecken hervor,
um irgendwelche anderen Menschen mit der gleichen dunklen Energie zu finden, damit sie sich
ihnen anschliessen und etwas besiegen, was unbesiegbar ist - nämlich das Licht der Liebe auf
dem Planeten Erde.

Liebe ist der Katalysator für alles andere in eurem Leben. Wenn ihr im Dunkeln sitzt, lasst ihr keine
Liebe herein. Wenn ihr in der Angst seid, lasst ihr keine Liebe herein. Aber in dem Moment, wo ihr
all das loslässt, was ihr als funktionierende Methoden gelernt habt…wenn ihr diese Mauern fallen
lässt, kommt die Liebe Gottes herein. Und sie ist der Katalysator für alles: Heilung, Lebenszweck,
Freude, Feiern, Frieden, gesunder Schlaf… Hört ihr mich?

Das ist, was auf diesem Planeten vor sich geht. Die Prophezeiung vom Adler und Kondor ist die
Prophezeiung der Alten, die frei übersetzt die Zeit bedeutet, wenn die Erde beginnt, sich des
Göttlichen im Inneren bewusst zu werden. Wenn die Mutter-Energie, welche die Schöpfung
repräsentiert, in allen Teilen des Planeten sichtbar wird. Und diese Mutter-Energie steht
metaphorisch für Liebe. Die Liebe einer Mutter für ihr Kind ist berühmt. Es ist eine der grössten
Liebe, die ein Mensch für einen anderen Menschen empfinden kann. Doch sie erscheint klein im
Vergleich zur Liebe, die Gott für euch hat. Aber irgendwo müsst ihr beginnen, ihr Lieben.

Beginnt mit der Liebe, entspannt euch und lasst euch lieben. Beginnt zurück zu lieben und versteht,
dass dann etwas geschieht. Es ist nicht nur schön, zu lieben und wiedergeliebt zu werden, sondern
da ist auch Physik involviert und es entsteht eine Verbindung. Eure Zellstruktur weiss dies und eure
DNA beginnt effizienter zu werden und heilt alles, weil ihr einfach eure Hand ausgestreckt und
gesagt habt: „Ich gebe nach – lasst uns einander einfach lieben.“

Kann es eine noch grossartigere Botschaft am Valentinstag geben?
Das Universum, das Herz, das für euch schlägt, kennt eure Namen.
Und wenn ihr nun aufsteht, dann steht aufrechter als vorher.

Ich liebe euch…

And so it is.

http://www.conradorg.ch/images/dokument … _Liebe.pdf


14

Re: Kryon

Kryon: In Verbindung sein             Teil 1


http://nebadonia.files.wordpress.com/2011/04/kryon.jpeg?w=91&h=150


Kryon durch Lee Carroll in Portland, Main am 9.4. 2016

Englische Originalaufzeichnung unter www.kryon.com

Private Übersetzung ab Audio-Aufnahme von Susanne Finsterle

Seid gegrüsst ihr Lieben, ich bin Kryon vom Magnetischen Dienst.

Was ich heute Abend vorstellen möchte, könnte missverstanden werden, denn es sind
fortgeschrittene Informationen, die auch verwirrend sein können. Deshalb bitte ich meinen Partner,
langsam vorzugehen und Beispiele zu verwenden, die ich ihm gebe.

Es geschieht bei ihm gerade etwas sehr Schönes – eine Verbindung. Auf diesem Planeten ist der
Channeling-Vorgang umstritten, weil sehr viele sagen, dass so etwas nicht möglich, ja sogar nicht
richtig sei. Es ist gefüllt mit der Voreingenommenheit der Menschheit, die dagegen ist. Tatsache ist,
dass mein Partner verbunden ist, und wir haben viele Male über diese Verbindung gesprochen.

Er (Lee) tritt dabei zur Seite, nimmt buchstäblich sein Bewusstsein und verschmilzt mit dem meinen.
Er erlaubt mir, für die Durchsage alles von ihm zu benutzen, während er nicht hier ist. Vor langer Zeit
sagte er, dass er keinen Übergriff erlaube und ich erwiderte, dass in der neuen Energie kein Übergriff
geschehen würde. Channeler vor 30 oder 40 Jahren alterten tatsächlich während des Channelings
oder sie brannten aus, weil Macht über sie ergriffen wurde. Das war keine Verschmelzung, sondern
eine Aktion – ein Übergriff. Heute ist das nicht mehr so.

Diejenigen, die das besonders wissen, sind Lichtarbeiter, Heiler und Seher, wenn sie in den Zustand
eines intuitiven Strömens gelangen, das ihnen sagt, wo sie eine Person berühren sollen, um sie am
besten zu heilen, oder was sie jemandem bei einem Reading sagen sollen…zum Beispiel ein
intuitiver Arzt, wenn er die Muster der Merkabah sieht. Da ist ein Moment der Stille und dann erhalten
sie durch die Verbindung all diese Informationen. Und über diese Verbindung möchte ich sprechen,
denn es ist anders, als ihr denkt. Die Dinge werden feiner, komplexer, und esoterische Dinge
erreichen einen Punkt, bei dem in jedem Moment Unterscheidungsvermögen erforderlich sein wird.

Der Glaube an eine Schöpferquelle
Ihr Lieben, in jedem Teil eurer Zellstruktur befindet sich dieses winzige DNA-Molekül. Wir haben
im Buch ‚Die 12 Stränge der DNA‘ darüber gesprochen, dass in eurem Inneren auf einer chemisch
nicht messbaren Ebene der Glaube an eine Schöpferquelle liegt, die grösser ist als ihr. Den Beweis
dafür findet ihr in weit zurück liegenden Zivilisationen bei den Alten, die an einen höheren Schöpfer
glaubten. Es gab alle Arten von Glaubens- und Verehrungsformen, doch allen gemeinsam war das
intuitive Wissen, dass sie von woanders herkamen. Damit will ich sagen: In eurem Inneren, in eurer
DNA gibt es die spirituelle Anerkennung, dass es eine Schöpferquelle gibt, von der ihr Teil davon
seid. Dieses intuitive Verstehen ist die Ursache für alle Religionen auf dem Planeten, und ihr habt
keine Schwierigkeiten, daran zu glauben. Jene, welche überhaupt nicht an Gott glauben, sind eine
sehr kleine Minderheit, während der grösste Teil der Menschheit von diesem einen Gott weiss.

Wenn das nicht Beweis genug ist! Es gibt keinen weiteren, denn es ist intuitiv und geschieht in
eurem Inneren.

Und ihr Lieben, all dies beginnt zu wachsen. Es wird auf der einen Seite ‚eleganter‘, auf der anderen
Seite aber auch mehr missverstanden. Damit meine ich, dass eure Erde und eure ganze Menschheit
sich zu wandeln beginnen, und dabei verändern sich alle, nicht nur Lichtarbeiter und alte Seelen. Da
ist die Veränderung des Magnetgitters und die Tatsache, dass sich euer Planet in einen neuen Raum
hineinbewegt. Das Sonnensystem bewegt sich buchstäblich in einen neuen Bereich der Galaxie mit
Energien, die es noch nie erfahren hat und dessen neue Strahlung und Einfluss auf die Sonne
gewisse Ängste auslösen. All diese Dinge sind ein Zusammenfluss von Energien, welche die
Menschheit verändern wird. Es wird verändern, wie ihr denkt, wie ihr fühlt, eure Wahrnehmungen,
eure Voreingenommenheit – und die ganze Menschheit wird dabei involviert sein.

Nun, die alten Seelen, welche alles schon erfahren haben, verstehen genau, was und warum
es geschieht. Ihr werdet die Lehrer sein für andere, am Arbeitsort, in der Freizeit, in der Familie.
Deshalb hört ihr auch dieses Channeling. Es ist eine Aufgabe, die nicht schwierig sein wird, sofern
ihr keine Angst habt. Doch ich möchte, dass ihr die Verbindung versteht, denn es wird ein paar
Herausforderungen geben.

In eurer DNA habt ihr einen multidimensionalen Teil. Mein Partner hat darüber gesprochen und
Quanten-Biologen wissen ebenfalls, dass ein Teil der DNA ein bisschen mehr ist, als ihr denkt. In
Experimenten wurde das aufgezeigt und bewiesen, und ich erinnere an die Worte meines Partners,
als er sagte, dass die Präsenz der DNA den Spin (die Drehung) eines atomaren Partikels in einem
Quantenfeld verändert. Das zeigt euch, dass hier eine quantenhafte Ursache vorliegt. Im letzten
Channel sagte ich, dass ihr keine Quantenaktion ohne eine Quantenquelle haben könnt. Wenn ihr
eine neue Quantenerfindung macht, kommt sie aus einer Quantenquelle, denn ihr könnt aus einer
3D-Quelle keinen Quanteneffekt bewirken. Zusammenfassend für heute heisst das: Eure DNA hat
Quanteneigenschaften und deshalb könnt ihr Quantenwirkungen erschaffen. Das menschliche
Bewusstsein beginnt sich höher zu entwickeln und ihr werdet fähig sein, mit eurem Bewusstsein
Dinge zu tun, die Verblüffung auslösen werden.

Und das erste wird die Fähigkeit zur Verjüngung und Heilung von Krankheiten sein – in euch selbst.
Es beginnt zuerst bei euch selbst und weitet sich dann auf andere aus. Aber ihr Lieben, es beginnt
bei euch. Ich hab euch anfangs gesagt, dass es für alle ist. Und ich möchte ebenfalls erwähnen, dass
nicht offensichtlich sein wird, was es wirklich ist – es wird einfach geschehen. Wenn eure Intuition
besser wird und ihr sie auch besser nutzt, und die Leute dann zu euch kommen und sagen: „Was tust
du da, dass es funktioniert?“ habt ihr keine Antwort darauf. Ihr könnt nicht sagen: „Ich hab dies oder
jenes getan“ sondern es wird einfach sichtbar sein.


Die Wale
Ich möchte ein Beispiel geben, eine Metapher, an die sich viele von euch erinnern und sie verstehen
werden. Das Beispiel ist eines eurer liebsten Säugetiere: ein Wal. Wale finden ihre Nahrungs- und
Paarungsgebiete mithilfe des Magnetismus. Im System des Wals gibt es etwas, das ihr als ‚Magnetit‘
bezeichnet (Mineral, Verbindung zw. Eisen und Sauerstoff). Es verbindet sich mit dem Wal-Bewusstsein,
mit seiner Logik und seinem Gehirn und wird so zu einem intuitiven Richtungsfinder. Die Wale
besitzen einen Kompass, wissen aber nicht, dass sie den haben – sie gehen einfach mit der Intuition.
Als Beweis dafür gehen wir nun 20 Jahre zurück. Ihr erinnert euch vielleicht, dass damals viele Wale
regelmässig strandeten, einige sogar an dieser Küste. Viele Menschen machten sich Sorgen darüber.
Und das Seltsame dabei war, dass sich die Wale weigerten, gerettet zu werden.

Sobald eingestrandeter Wal unter Jubel wieder ins offene Meer zurückgebracht wurde, kam er erneut an den
Strand zurück. Ihr Lieben, wir haben euch erklärt, was da vor sich ging. Das Magnetgitter mit dem
Nordpol, auf den der Kompass zeigt, hat sich bewegt. Die Wale wussten das natürlich nicht, sondern
folgten weiterhin einfach denselben Magnetlinien, die sie schon immer zu ihren Nahrungs- und
Fortpflanzungsgebieten führten. Durch das veränderte Gitter lagen nun auch einige dieser
Magnetlinien anders, und die Wale landeten direkt am Strand anstatt im offenen Ozean. Es zeigt
auch, wieviel sich das Magnetgitter in diesen wenigen Jahren verschoben hat. Die Wale brauchten
eine ganze Generation oder sogar mehr, um sich an diesen neuen Weg zu gewöhnen, und heute
stranden sie nicht mehr. Nun, warum erzähle ich euch das?
Nehmen wir einmal an, der Wal hat einen etwas grösseren Intellekt und ihr könntet ihn befragen,
um herauszufinden, was er über diese Vorgänge denkt. Ihr fragt ihn: “Herr Wal, was steuert euch
zu diesen zwei Punkten der Nahrung und Fortpflanzung? Auf dem ganzen Planeten scheint ihr euch
orientieren zu können und zu wissen, wo ihr seid?“ Und der Wal würde antworten: „Ich habe keine
Ahnung. Wir tun es einfach.“ Ihr Lieben, wenn euch jemand fragen würde, wie ihr wisst, dass es einen
Gott gibt – was würdet ihr sagen? „Ich weiss es einfach.“ Es ist dasselbe - es ist innerlich, angeboren,
als Teil von euch. Es ist der Teil von Gott dem Schöpfer und er liegt in eurem Inneren.

Der Schöpferteil in eurem Inneren
Damit ihr das versteht, muss ich nochmals sagen, dass da wirklich ein Teil des Schöpfers in euch ist.
Es ist nicht einfach eine Erinnerung oder eine Silberschnur, die euch verbindet – nein, es ist ein Teil
der Schöpfer-Energie, der in euch ist. Deshalb fühlt ihr euch so zu Hause, ihr Lieben, wenn ihr in
einen Zustand kommt, wo ihr verbunden seid und die Triade arbeitet…das ist das Herz, die
Zirbeldrüse und das Gehirn, die alle balanciert sind, wenn ihr zu diesem Teil eurer DNA erwacht.

Dann hebt sich alles auf und ihr altert nicht einmal mehr. Ihr wisst, dass die Verbindung real ist, und
das ist dann der Moment, wo ihr vielleicht dasitzt und vor Freude weint, weil ihr mit allem so
verbunden seid. Alles was ist, seid ihr. Ihr seid sosehr Teil der Schöpfung, dass ihr es wisst und
wahrnehmt. Es sind viele Menschen, die dahin gelangen und dort sein können, besonders in dieser
neuen Energie.

Andere wiederum fühlen diese Verbindung und beginnen sie zu benutzen – doch sie haben dabei
nichts mit der Schöpferquelle zu tun. Ich werde euch jetzt eine Frage stellen, eine rhetorische Frage,
und ihr könnt sie im Stillen beantworten: Ist eine Person, die Löffel verbiegt, spirituell? Nun, denkt
einen Moment darüber nach. Sie müssen den multidimensionalen Teil ihrer Quanten-DNA in ihr
Bewusstsein bringen, um dies zu erreichen und die Physik ändern zu können. Und sie können es
tatsächlich. Ihr Bewusstsein arbeitet also auf einem sehr hohen Level, um das Metall im Löffel zu
beeinflussen. Und sie können das immer wieder wiederholen. Die Leute schauen ihnen zu und einige
verehren sie, weil sie etwas haben, was offensichtlich ‚von oben‘ kommt. Ich sage euch jetzt:
Ihr könnt all das tun, ohne spirituell zu sein. Ihr könnt all dies tun und nicht einmal verbunden sein.
Lasst uns ein bisschen persönlicher werden. Ein Meister-Heiler ist auf dem Planeten, der Dinge
manifestieren kann, viele Menschen heilen kann und den menschlichen Körper wirklich kennt, der vor
der Heilungs-Sitzung gewisse Meditationen ausführt und vielleicht sehr berühmt ist. Dies ist nur eine
Metapher, ich spreche nicht von einer bestimmten Person, sondern gebe euch nur ein Bild. Und ich
möchte, dass ihr innehaltet und schaut: Ist die Person verbunden? Ihr werdet sagen: „Nun, dieser
Mensch muss verbunden sein, um sehen zu können, was die Leute vor ihm tun. Und dieses ‚Sehen‘
kommt von Gott.“ Ich sage euch, woher es kommt: Es kommt von einem neuen menschlichen
Bewusstsein, das sich zu einer höheren DNA-Effizienz entwickelt und anfängt, diesen
multidimensionalen Quantenteil im Inneren zu benutzen, der die Physik ändern, Muster sehen
und Menschen helfen kann.

Und dennoch sind sie vielleicht nicht verbunden. Es geht hier mehr als je zuvor um Wahrnehmung.
Kehren wir zurück zum Wal. Sagen wir, dass plötzlich ein Wandel stattfindet – das ist eine
Geschichte, eine Metapher – und der Wal beginnt intellektueller zu werden und sagt: „Schaut, ich
habe etwas in meinem Inneren, so etwas wie einen Kompass.“ Aber anstatt nur nach diesem inneren
Automatismus seine Nahrungs- und Fortpflanzungsorte aufzusuchen, sagt der Wal nun: „Lasst uns
für eine Weile nach Osten oder Westen oder Nordwesten oder Nordosten gehen, einfach um zu
schauen, was es dort gibt. Denn ich habe ja einen Kompass und kann jederzeit zu meinen Plätzen
zurückkehren.“ Und so schwimmt der Wal nach links oder rechts und geht auf Entdeckung. Nun,
Wale tun sowas nie, sondern folgen einer Route, die mit ihrem Überleben zusammenhängt. Deshalb
findet ihr sie immer an denselben Orten – sie haben einen Kompass, der automatisch funktioniert.
Aber nehmen wir einmal an, dass ein paar von ihnen entscheiden, etwas anderes zu tun. Verändert
dies den Wal, wenn er jetzt etwas erforschen kann mit dem, was angeboren bereits in ihm ist?


Die Triade
Ihr Lieben, in eurem Inneren ist ein multidimensionaler DNA-Teil dafür angelegt, über die Triade
mit der Zentralquelle verbunden zu werden. Ihr wisst bereits, wo die Triade existiert. Wir geben euch
trotzdem noch einmal die Information, dass der vollständige Mensch, der ganz verbunden ist und all
die erwähnten Dinge tun kann, aus einer balancierten Triade von logischem Gehirn, menschlichem
Herz und Zirbeldrüse besteht. Die Zirbeldrüse empfängt und sendet die Energie und Unterstützung
der Quanten-DNA zur Schöpferquelle. Hört zu, auch wenn ihr die Zirbeldrüse zerstört und nie benutzt,
oder wenn ihr das Herz unterdrückt, dann besteht ihr nur noch aus dem Gehirn. Aber ihr könnt
trotzdem immer noch die multidimensionale DNA benutzen. In dieser neuen Energie wird es viele
Menschen geben, die hervortreten und scheinbar Dinge tun können, die überdurchschnittlich sind.
Doch sie werden es im Gewand der Spiritualität tun, ohne wirklich verbunden zu sein.

Dies alles ist Teil von neuen Problemen, Rätseln und Themen, die in einer neuen Energie der
Menschheit auftauchen werden. Es ist dabei kein Missbrauch, ihr Lieben, es geschieht vielleicht
nicht einmal mit Absicht, sondern einfach aus Unkenntnis – sie wissen es nicht, da sie nicht
verbunden sind. Wie können sie über die Triade etwas wissen oder wo könnten sie es herausfinden?
Ich möchte euch etwas sagen, alte Seelen: Fast jeder hier im Raum ist verbunden, denn so wie der
Wal habt ihr Leben für Leben den Kompass erhalten, und ihr könnt hingehen, wohin ihr wollt. Ihr lernt
ihn zu benutzen und ihr seid verbunden. Und ihr wiederholt nicht einfach etwas, was ihr immer und
immer wieder auf dieselbe Art getan habt, sondern erweitert jetzt eure Aktivitäten. Ihr schwimmt nicht
einfach schneller in einer Linie, sondern habt euch entschieden, Neues auszuprobieren und an Orte
zu gehen, die ihr bis jetzt nicht gesehen habt...so wie der intellektuelle Wal, der seine Macht realisiert
und auf Entdeckungsreise geht. Andere Wale entwickeln vielleicht ein besseres Gefühl dafür, wie sie
schneller zu ihren Nahrungs- und Fortpflanzungsplätzen hinkommen. Sie können doppelt so schnell
schwimmen wie andere Wale, die sie anschauen und sagen: “Du hast ein besonderes Talent, ich
möchte das auch haben.“ Aber sie sind nicht verbunden, denn sie haben noch nicht herausgefunden,
dass sie einen Kompass für jede Richtung haben. Sie können nur in einer geraden Linie schneller
gehen.

Wenn ihr dies nicht versteht oder nicht verbunden seid, ist das vielleicht eine verwirrende Botschaft
für euch.

Die Liebe
Doch das Wichtigste und Grösste von allem ist die Liebe. Sie wird wie ein Paket kommen.
Der Heiler, der wirklich verbunden ist, wird eine exponentiell höhere Heilkraft haben. Jemand, der
nur spielt und Metalle verbiegt, tut einfach nur dies. Doch auch er kann verbunden sein. Wie kann
man das erkennen? Das Grösste ist die Liebe. Ihr Lieben, jede verbundene Person wird in ihrem
Leben Güte, Freude und Liebe zeigen. Achtet auf einen frustrierten, verärgerten Heiler oder einen
frustrierten, verärgerten Löffel-Bieger. Wenn sie verärgert, frustriert oder wütend sind, dann sind sie
nicht verbunden. Es ist nicht so schwer zu erkennen. Aber ihr werdet mehr davon sehen. Es wird jene
geben, die sagen, dass sie channeln, doch ihre Botschaften enthalten Drama. Sie sind frustriert oder
verärgert und ihr könnt das in ihrer Stimme hören. Oder sie fordern beim Channeln und sagen, dass
ihr etwas tun sollt, was ihr nicht tun möchtet. Sie sind nicht verbunden. Und dann sagt ihr: „Aber wenn
sie nicht verbunden sind, wen channeln sie dann?“ Nun, entscheidet ihr das. Oftmals channeln sie
sich selbst, ihr eigenes frustriertes Selbst, das hervorkommt und euch Botschaften gibt. Das Höchste
ist die Liebe. Es wird mehr Channeler geben, ihr Lieben, die ihr achtsam unterscheiden müsst. Aber
es ist nicht schwierig. Achtet auf echtes Wohlwollen, auf das ‚dahinterstehende‘ Wohlwollen und nicht
auf das, was sie euch von sich zeigen. Schaut, was sie euch im wirklichen Leben vorleben und ob
dies auf Liebe und Freundlichkeit gründet. Es ist nicht so schwierig.

Das ist es, was die Triade hervorbringt.

Ihr alten Seelen, die dies hören: Es hat nie eine bessere Zeit gegeben, um euch zu verbinden.

Wenn ihr jetzt in Angst und Frustration seid, frage ich mich, ob ihr es wirklich erkannt habt. Ihr denkt
zu viel, ihr seid zu kopflastig. Wir haben es schon gesagt, das Gehirn muss als Überlebensinstrument
in der Triade integriert sein. Ihr müsst auf diesem Planeten herumgehen und überleben. Aber das
Herz und die Zirbeldrüse beginnen mit dem Gehirn zusammenzuarbeiten, um ein höheres
Bewusstsein zu erschaffen, bei dem das Überleben anders ist. Überleben bedeutet dann nicht mehr,
vor dem Bengalischen Tiger davonzurennen, sondern herauszufinden, dass das Grösste und
Wichtigste die Liebe ist. Während ihr auf diesem Planeten seid, bedeutet das neue Überleben, eure
Meisterschaft zu zeigen. Wo immer ihr seid, weiss Gaia, dass hier ein Meister ist. Doch ihr werdet
sagen: „Ich bin kein Meister, nicht wirklich.“ Woher habt ihr das, wer hat euch das gesagt? Wiederholt
ihr etwas, das euch eure Eltern oder sonst jemand gesagt hat? Haltet ihr es für hochmütig und
prahlerisch, die Liebe Gottes in euch zu tragen? Denkt ihr, es ist ego-gesteuert? Nein, ist es nicht.

Ich möchte, dass ihr aufrechter dasteht und wisst, dass ihr es verdient, hier zu leben und zu wissen,
dass euer Bewusstsein alles in eurem Leben verändern kann, sogar die Heilungen, die ihr möchtet.

Ihr habt über viel mehr die Kontrolle als je zuvor. Lasst nicht mehr zu, dass Situationen euch
bestimmen. Lasst Gott euch führen. Lasst diesen multidimensionalen Teil, der mit der Triade
verbunden ist, euch führen. Wenn sich die alte Energie zeigt – und das wird sie noch oft tun – lasst
nicht zu, dass sie euch bestimmt. Ihr könnt sie mit einem Blick der Liebe zerschlagen, hört ihr mich?
Mit einem Blick der Liebe, mit Wohlwollen und mit einem reinen Herzen wird die alte Energie vor euch
davonrennen. Sie will euch nicht so sehen, denn alte Energie kann sich so nicht im Drama drehen.
Wusstet ihr das? Sie kann es nicht. Alte Systeme mit Menschen, die sich in alter Energie bewegen,
werden euch aus dem Weg gehen, denn ihr werdet nicht Teil ihrer Dramen-Spiele sein und das
wissen sie. Mehr als je zuvor findet ein Zusammenstoss zwischen der alten und neuen Energie statt.
Das ist es, was jetzt gerade auf dem Planeten geschieht. Ihr könnt keine barbarische Energie haben,
wenn das Licht angeschaltet wird. Sie wird schreiend in die andere Richtung fliehen. Die alte Energie
will nicht sterben, und dennoch ist ihr Tod absehbar. Mit dem Überschreiten der Präzession der Tag-
und Nachtgleiche sowie der Erfüllung all der neuen Kalender-Prophezeiungen hat der Schneeball der
Realität zu rollen begonnen – in Richtung Frieden auf der Erde und eines höheren Bewusstseins.

Während dieses Prozesses werden viele jener Systeme, die keine Integrität haben,
zusammenbrechen, und das wird Themen und Fragen bezüglich Veränderungen aufwerfen –
bis die Zeit kommt, wo sich alles neu geordnet und beruhigt hat.

Und die alten Seelen werden immer dabei sein. Ihr seid die Vorhut für alles. Und alles, was ihr tun
müsst, ist da zu sein. Denn das Grösste von Allem ist die Liebe. Ich möchte, dass ihr das fühlt, dass
ihr es beansprucht und wisst und versteht, dass die Verbindung des logischen Gehirns für das
Überleben mit der Zirbeldrüse, die für die Wahrnehmung und Übertragung von wundervollen
Botschaften und Energien zuständig ist, und dem Herzen, das Mitgefühl und Wohlwollen kontrolliert –
dass diese drei auf wunderbare Art zusammenarbeiten können, um einen balancierten Menschen zu
erschaffen, der weiss, wer er ist und weiss, dass der Schöpfer im Inneren ist.

Es gibt keine Enttäuschungen, wenn ihr die Liebe Gottes annehmt. Es gibt keine Opfer, wenn ihr die
Liebe Gottes akzeptiert. Es brauchte vier Jahre, um meinen Partner zu überzeugen, dass alles in
Ordnung ist, wenn er im Stuhl sitzt und channelt. Und alles, was er an Widerstand in sich hatte, waren
Voreingenommenheiten, die er in den wenigen Jahren seines Lebens gelernt hat. Und als er dann
schlussendlich diese Widerstände losliess und mich hereinliess, änderte sich alles. Er wird es euch
bestätigen: Alles änderte sich. Und im Klang seiner Stimme lade ich jeden von euch ein, zuzulassen,
dass sich alles ändert, und zu erkennen, was nur Voreingenommenheiten sind. Das, was andere
euch einmal gesagt haben, ob das nun real ist oder nicht – soll das wirklich eure Realität sein, dass
ihr jemandem aufs Wort glaubt und dabei die Tür zu Gott schliesst? Das ist nicht einmal logisch.

Die Dinge wandeln und ändern sich. Fragt einfach die Wale…und das war jetzt keine Metapher.

And so it is.

http://www.conradorg.ch/images/dokument … g_sein.pdf

15

Re: Kryon

Kryon-Channeling Juni/Juli 2016 "Was so alles passiert"
© Barbara Bessen

Seid mir gegrüßt liebe Freunde,
ich bin Kryon vom Magnetischen Dienst.
Welch eine Freude, wieder einmal mit euch enger in Kontakt zu sein.
Genau genommen bin ich immer mit Allem verbunden.
Jetzt in diesem Moment rücken wir lediglich bewusst ein bisschen näher zusammen.
So, als würden wir gemeinsam in einer Runde auf dem Sofa sitzen und uns gemütlich unterhalten. Wir tauschen Informationen aus.
Ich bekomme von dir deinen Wissensstand, deine emotionale Lage, deine Ideen, deine Funktion auf der Erde und vieles mehr offenbart.
Ich beuge mich nun ganz nah zu dir und widme mich dir. Genau genommen passiert das jetzt hier mit allen, die dies lesen.
Ganz nah komme ich heran.
Das erscheint sehr individuell, ist es auch.
Ich kann dennoch mit vielen und allem gleich kommunizieren,
meine Aufmerksamkeit und mein Sein ganz auf einen einzelnen
und alle lenken.
Das ist eben meine Interdimensionalität.
Du kannst dies scheinbar nicht.
Dennoch versichere ich dir, du bist mit vielen anderen Wesen,
nicht nur Menschen, eng verbunden, agierst mit ihnen, tauscht dich aus, unternimmst mit ihnen etwas in einem deiner anderen Körper.
Es ist davon abhängig, wie weit du schon deine höher schwingenden Körper wieder entwickelt hast.
Denn dein Weg war ja, wie der der Erde, von einer höher schwingenden Ebene in eine tiefere zu gleiten, um sich physich zu manifestieren.
„Was ist los auf der Erde?“,
fragt ihr immer wieder, weil euch so viel bewegt.
So viel Leid ist zu sehen, vieles scheint zusammen zu brechen, die Menschen rebellieren, das Kontrollsystem verdichtet sich und vieles mehr.
Mit einem weiteren Blick an den Rand der Erde, das was du siehst,
wenn du die Augen gen Himmel richtest, vermutest du vielleicht beeinflussende oder auch helfende Instanzen.
Diese, die an der Entwicklung der Erde teilhaben.
Oder sahst du sogar schon Ufos, außerirdische Brüder?
Welche, die Kontakt mit den Menschen haben
und/oder mit ihnen aufnehmen wollen.
Diejenigen von ihnen, die höher schwingen, zeigen sich seltener,
denn ihre Raumschiffe bestehen nicht aus festem Material.
Sie sind aus Plasma und passen sich dem Bewusstsein der Betreiber an.
Für Menschen sind diese nur sichtbar, wenn es gewollt ist.
Kurz:
Es gibt viele um euch herum, einige, die nicht tief im Herzen verankert sind und oft eigennützige Ziele haben, andere, die mit großem Verständnis und Liebe euren Weg beobachten und dort unterstützen, wo es ihnen gestattet ist. Es gilt nach wie vor der freie Wille hier auf der Erde.
Und da, wo Menschen gezielt um Hilfe bitten, auch Regierende,
wird Unterstützung gegeben.
Wenn du selbst gern Außerirdische kontakten möchtest,
dann prüfe gut, wer es ist.
Nebenbei bemerkt, bin ich natürlich auch ein Außerirdischer.
Wie fühlt es sich an, mit mir in Verbindung zu sein?
Ich spüre dein Schmunzeln.
Michael ist auch ein Außerterraner, Raphael ebenso.
Also bist du bereits mit den Brüdern und Schwestern in Verbindung.
Genau genommen bist du auch nicht nur ein Kind von Gaia.
Woher kommst du?
Wo ist deine Heimat?
Dieser Planet ist beliebt für tiefe irdische Erfahrungen und wird deshalb von denen gewählt, die ein außergewöhnliches Abenteuer lieben.
Du bist also ein besonderer Reisender.
Denn hier auf der Erde zu leben ist, wie in einem Urwald den Weg nachhause zu suchen.
Es ist mit vielen verschlungenen Lianen auf dem Weg verbunden und Tieren, die dich und deine Schwingung als Nahrung „ansehen“.
Es ist nicht leicht, hier zu sein, oder?
Nun ist eine Zeit angebrochen,
in der sich ein jeder auf den Weg nachhause machen kann,
wenn er soweit schon seine Augen gen Himmel gerichtet hat.
Was es Neues gibt?
Nichts, eigentlich.
Es ist alles auf dem Weg.
Und wie schon so oft berichtet, ist da, wo viel Licht sich etablieren möchte, wo das Höherschwingende Einfluss nehmen möchte und soll,
viel Transformation.
Vieles sieht nicht so aus, wie es scheint, weil das Licht hinter diesen Schlachten noch nicht hervorblitzt.
Was zu tun ist?
Weitermachen und sich auf sich konzentrieren.
Herausfinden, wie du wirklich leben willst
und es mit deiner Herzenskraft umsetzen.
Ein stetes auf alles, was du tust, fest konzentriert zu sein, verhindert, dass andere Gedanken dein Feld säumen und du dezentriert bist.
Dinge, die man konzentriert macht, gelingen immer.
Manchmal braucht man Zeit = Geduld,
aber es muss sich manifestieren, das ist ein kosmisches Gesetz.
Da du wirklich der Herr deines Seins bist, braucht es Hingabe an dich selbst, dein Göttliches Sein und die tiefe Überzeugung, dass Mensch sein ein Abenteuer ist, das von dir als Führer gelebt wird.
Kein Tier des Dschungels hat das Recht, dich zu ängstigen, dir etwas wegzunehmen und sich sogar von dir zu nähren.
Lass diese Wahrheit tief in dir fruchten und geh deines Weges.
Alle Dinge, die dich im Außen bewegen, die politisch, wirtschaftlich und ökologisch sich präsentieren, haben meist einen nebulösen, verknoteten Hintergrund, der sich bei genauerem Hinsehen als Machtgefüge entlarvt.
Selten ist etwas im sichtbaren Bereich,
das wirklich von allen Menschen gewollt ist.
Meist ist es lanciert, weil andere sich davon einen Vorteil versprechen. Und meist merken die Menschen es erst später, wenn – wie ihr sagt – das Kind schon in den Brunnen gefallen ist.
Nehmen wir gern das Thema der Dünge- oder Schädlingsbekämpfungsmittel.
Vor vielen Jahren schien es ein Segen zu sein, mit diesen Mitteln bessere Ernten zu erzielen.
Wenige Menschen sahen auch die Kehrseite.
Nun stellen sich die Langzeitergebnisse dar.
Und erst jetzt erwachen mehr Menschen.
Und – wird es weiter diese Mittel geben?
Wer hat die Kraft, die großen Imperien umzukrempeln?
Es zeigt sich, was der Mensch im Einzelnen
und als Gruppe gestärkt verändern kann.
Ein spannender Prozess.
So könnte man viele Geschehnisse im Außen zerlegen,
durchleuchten und dementsprechend agieren.
Das Aufbäumen der Menschen offenbart, das tatsächlich die Veränderungen im Einzelnen beginnen, bei jedem Menschen, der sich weigert, dies oder das (weiterhin) zu konsumieren, zu tun.
Die Frage ist:
Wer ist bereit, das eigene Leben bewusster zu leben und damit vielleicht auch Unbequemlichkeiten inkauf zu nehmen.
Wenn mein Freund Saint Germain vom Turboweg des Erwachens spricht, dann meint er noch einen anderen Weg.
Den auf die totale geistige Ausrichtung, nicht auf die äußere.
Schauen wir kurz zu dir als ein „Einzelwesen“.
Du bist bereit, sonst würdest du diese Zeilen nicht lesen,
mehr von dir selbst zu erkennen und es zu leben.
Meine Fragen an dich sind:
Hältst du es für möglich, dass dein Höheres Selbst und das Feld von allem was ist, das Feld der Einheit, aus dem alles erschaffen wird,
Unmögliches möglich macht?
Dass es Geld erschaffen und in deine Jackentasche deponieren kann,
wenn es dies möchte?
Dass es so genannte Synchronizitäten erschafft,
damit gewisse Situationen geschehen können?
Dass es all deine Wunden heilen kann, auch die emotionalen?
Dass es Lebensmittel, die verseucht sind, mit seiner Kraft reinigen kann?
Dass es dir all das, was du wirklich zum Leben brauchst, zukommen lässt?
Dass du immer zur rechten Zeit am passenden Ort bist?
Dass es mit dir gemeinsam nicht nur für dich,
sondern für die Allgemeinheit die Neuerungen erschafft,
denn mit jedem so bewusst geistig lebenden Menschen ist schon eine Veränderung im Feld, das die Erde umgibt, erreicht.
Wenn das mehr Menschen leben, verändert sich das Feld mehr und mehr.
Denk nur an den 100. Affen.
Eine bestimmte Anzahl erwachter Menschen kann dann große Veränderungen einleiten.
Oft geschehen diese ganz plötzlich.
Dinge, die in deinem Leben oder auch von ganz Europa unmöglich erscheinen, gehen plötzlich.
Sieh alles nicht (nur) mit deinem irdischen Blick, schaue ganzheitlicher.
Werde dir bewusst, dass alles, was sich manifestiert, erst in einer höher schwingenden Ebene, die du nicht mit dem bloßen Auge sehen kannst, erdacht und danach ins Feld gebracht wird.
Alles Äußerliche ist damit veränderbar, auch Kriege, Gewalt, Hunger.
Nichts geschieht nur für dich, sondern für alle,
da du auch das Ganze bist und es repräsentierst.
„Was es braucht, um in diesen Genuss der Veränderung zu kommen?“, fragst du sicher.
Meine einfache Antwort ist:
Du brauchst eine reine Absicht der Ausrichtung auf dein Göttliches Sein.
Halte für möglich, dass das, was ich beschrieb, was wir seit Jahren euch immer wieder vermitteln, der Weg nachhause ist.
Jeder von euch ist für sich selbst verantwortlich, wirklich nur für sich.
Nicht für die anderen.
Aber ein jeder kann für andere etwas tun, indem er für sich selbst etwas tut, nämlich klar und ausgerichtet zu sein und sich nicht mehr in den Fängen der Dualität verwickeln zu lassen.
Sei klar auf dich und dein wahres Sein ausgerichtet mit der reinen Absicht, das Leben zu leben, was gut für dich ist, das dich erfüllt und lichtvoll erstrahlen lässt.
Alles Weitere fügt sich, wie ich so gern sage.
Und was es sonst noch Neues gibt?
Deine Brüder und Schwestern, die zur Zeit nicht auf dem physischen Planeten leben, sondern entweder in der astralen, der mentalen oder den spirituellen Ebenen oder auf einem andere Planeten, sind mit dir stets verbunden.
Ihr agiert gemeinsam, auch wenn du es nicht bewusst erlebst. Ihr alle, die wir als alte Seelen bezeichnen, seid auf die Erde gekommen, um hier die Dualität abzuschwächen, die Liebe wieder zu etablieren, die Macht ins Positive zu verwandeln und über diese Erde mit großer Freude zu wandeln. Wohlan, lass all diese Worte und Energien, die ich hier verpackt habe, die nächsten Wochen in deinem Sein zirkulieren.
Denke an mich, lass uns gemeinsam das irdische Leben hier auf der Erde mit Liebe tränken und den Menschen, auch denen, die noch schlafen,
damit Freude bereiten.
Und lass die vielen Fragen einmal beiseite.
Eigentlich gibt es doch keine Fragen mehr oder?
Es gibt auch kein Geheimwissen mehr.
Alles ist für alle, die es wollen, zugänglich.
Schöpferwissen ruht in dir und muss nur angezapft werden.
Wer wissen will, dem wird aufgetan.
In diesem Sinne bin ich mit tiefer Liebe und Verbundenheit
Kryon

Empfangen von Barbara Bessen im Mai 2016.

Dieser Text steht zur freien Nutzung zur Verfügung.
Änderungen des Textes sind nicht erlaubt.

Ihr seid zeitlos. Ihr seid körperlos. Ihr seid Geist.
Euch kann nichts geschehen. smile
www.youtube.com/watch?v=ysgFvmoJsnE

16

Re: Kryon

Energien der Zeit, Umgang mit Problemen, Prozessen und Krankheiten
Kryon und Lord Sananda durch Blandina Sw’Lana Gellrich
Und hier spricht Kryon, vom magnetischen Dienst
Ich grüße jeden einzelnen und freue mich, heute wieder hier zu sein,
zu Dir zu sprechen, Dir vielleicht manche Tür heute zu öffnen,
Erklärungen für das was geschieht auf einer anderen Ebene,
mit einer anderen Sichtweise Dir zu geben.
Und während ich zu Dir spreche lade ich Dich ein,
in meinem Energiefeld Platz zu nehmen
und all das abfließen zu lassen, was Dir im Moment deine Prozesse vielleicht etwas erschwert.
Oftmals machst Du Dir mehr Gedanken,
als es eigentlich braucht.
Es gibt in der Regel einen Gedanken, um eine Lösung zu finden.
Und die vielen anderen Gedanken, die Du dabei hast,
schwirren um diesen einen Gedanken herum mit der Aufgabe,
ihn zu verdunkeln, um es Dir nicht ganz so leicht zu machen.
Dies sind noch Reste aus der Energie, die Du gebraucht hast,
um in der Dualität Fuß zu fassen.
Es ist egal, ob Du es Ego nennst, niederes Selbst, rationaler Verstand,
wie auch immer.
Und Du bist eingeladen, während ich heute zu Dir spreche,
einen weiteren Schritt aus dieser Energie hinaus zu gehen.
Sicherlich hast Du seit Beginn dieses Jahres ziemlich stürmische Zeiten erlebt.
Du kannst es Dir vorstellen wie eine riesige Welle,
die auf Dich zugekommen ist.
Und während Du in dieser Welle gegangen bist,
ist ein Thema nach dem anderen an die Oberfläche gekommen,
das Dich kraftvoll durchgespült hat.
Sicherlich hast Du öfters schon gedacht:
„Dieses Thema kenne ich doch schon.
Das habe ich doch so oft schon bearbeitet.“
Und wieder hat es sich gemeldet.
Das, was Du in diesem Leben erfährst -
die Hindernisse, die Krankheiten, Probleme, was auch immer –
sind die Wirkungen.
Die Ursache
liegt in einer anderen Zeit, vielleicht in Deiner Kindheit,
vielleicht einige Jahre zurück, vielleicht in einem anderen Leben.
Und es ist an der Zeit, die Ursache zu erkennen
und den Wirkungen nicht mehr so viel Aufmerksamkeit zu geben wie bisher.
Wenn Du zur Ursache gehst,
wirst Du in Deinem Leben erleben,
dass sich nicht nur diese eine Wirkung auflöst,
sondern ganz viele andere mit.
Sie haben die gleiche Ursache.
Es ist egal, ob es sich um eine Krankheit handelt,
um etwas was in Deinem Leben zurzeit sich staut,
etwas was Dir keine Zufriedenheit verschafft,
etwas was Dich traurig macht.
Und wenn Du diesen Prozeß einige Male getan hast,
wirst Du so schnell die Ursache erkennen,
dass sich Wirkungen gar nicht mehr manifestieren können.
Dies wäre die Meisterschaft.
Und dazu bist Du jetzt gerufen.
Und sicherlich hast Du auch schon bemerkt,
dass eine Kontrolle über Deine Prozesse,
über Deine Visionsverwirklichungen
und ähnliches in Deinem Leben nicht mehr möglich ist.
Vielleicht gehörst Du zu den Menschen, die sich nicht wohl dabei fühlen.
Es geht jetzt von Kontrolle in ein Steuern.
Stell’ Dir vor,
Du lebst Dein Leben und statt es zu kontrollieren,
kannst Du es steuern.
Dies ist eine andere Energie.
Kontrolle kommt vom Ego, von den Begrenzungen, den Glaubenssätzen und ist oftmals auch noch getragen von der Energie des Kollektivs.
Wenn Du Dich entscheidest, vom kollektiven Gedankenfeld Dich zu lösen, hast Du die Möglichkeit, das Steuer für alles in Deinem Leben selbst in die Hand zu nehmen.
Und auch wenn zurzeit ein kräftiger Wind weht
und steuern sehr, sehr schwer ist,
so wirst Du sicher geleitet werden von Deinem Höheren Selbst,
Deiner geistigen Führung.
Und es können Zeiten kommen, wo Du Dich dabei etwas einsam fühlst,
weil Du nicht mehr so stark verbunden bist mit dem Kollektiv
und vielleicht in eine andere Richtung steuerst.
Aber schon bald wirst Du ganz viele Menschen treffen,
die das gleiche Ziel haben.
Und es entsteht ein neues kollektives Gedankenfeld.
Und dies wirkt dann auf das jetzige Kollektivfeld ein.
Und es tritt eine globale Veränderung an die Oberfläche.
Wichtig ist dabei, dass Du Dein Steuer nicht aus der Hand gibst.
Dein Steuer ist gleichzeitig ein Symbol,
dass Du die volle Verantwortung für Dich
und alles, was Dir passiert, übernimmst.
Und Du kannst Dir sicher sein,
wenn Du die Verantwortung für Dich selbst übernimmst,
werden Deine Manifestationen anders aussehen,
als wenn Du dem kollektiven Gedankenfeld die Verantwortung übergibst.
Der Zeitfaktor zwischen Gedanken und Wirkung ist fast aufgehoben.
Wenn Du tief mit Deinem Herzen verbunden bist,
der Verantwortung für Dich,
der Liebe zu Dir selbst, Deiner Wahrheit, Klarheit,
Deinem göttlichen Funken und aus dieser Energie einen Gedanken denkst,
dann tritt die Wirkung in sekundenschnelle in Dein Leben.
Und oftmals erlebst Du so etwas wie ein Wunder.
Ein Wunder ist das, was außerhalb Deiner Vorstellungskraft liegt.
Und je mehr Wunder Du erlebst, umso mehr Freude bringt es Dir.
Ich lade Dich ein, es einfach einmal auszuprobieren.
Und sollten die Winde einmal sehr stark für Dich blasen,
sehr viele Themen gleichzeitig an die Oberfläche kommen,
mehrere Prozesse in Gang gesetzt werden in Deinem Leben,
dann hast Du die Möglichkeit, wenn Du das Steuer in der Hand hast,
auch einmal zu sagen:
„Einen Prozess, einige Themen werde ich mir zu einem späteren Zeitpunkt ansehen.“
Es ist wie, wenn Du bei einem Segelboot nicht alle Segel gleichzeitig hisst.
Und es kann Dir sogar passieren nach einer Weile,
dass sich diese Themen und Prozesse erübrigt haben,
weil sie mit anderen zusammenhingen.
Die größte Stabilität für Dich sind geöffnete Chakren,
zentriert in Deinem Herzen zu sein, verbunden mit dem Höheren Selbst.
Wenn Du Dich von den Ängsten, Machtkämpfen, Befürchtungen im Außen leiten läßt, ich glaube, dazu muß ich Dir nicht viel sagen,
wohin dich das führen wird.
Viele Menschen haben immer noch die Energie, dass sie meinen,
es muß jemand kommen, um sie zu erlösen,
um etwas für sie zu tun, sie zu führen, sie zu leiten.
Es ist an der Zeit, dass erkannt wird,
dass Du selbst der Erlöser bist.
Aber dazu wird Jesus-Sananda gleich noch selbst etwas erzählen.
Und die Schleier zwischen den Dimensionen werden immer dünner.
Das heißt, dass die Energie, die einfließt,
immer deutlicher wahrgenommen wird.
Das Licht erhellt immer mehr, was nicht dem göttlichen Feld entspricht.
Es erreicht immer stärker die Herzen der Menschen.
Und Ihr seid seit Anfang des Jahres auf einer großen Welle unterwegs.
Diese Welle ist gekommen, weil viele Lichtarbeiter Visionen haben, schon seit Jahren, Visionen von ihrem Dienst, von Lichtzentren, von einer Gesellschaft,
die getragen ist von Achtung und Respekt.
Und zuerst einmal hat diese Welle den Schatten an die Oberfläche geholt, den Schatten in Dir selbst, den Schatten im Kollektiv, in der Gesellschaft.
Energetisch habt Ihr schon fast den Höhepunkt erreicht,
einige haben ihn bereits,
einige werden ihn noch in den nächsten Tagen und Wochen erreichen.
Entstanden ist daraus ein großes Energiefeld
mit der Energie von Freiheit, Wahrheit und Liebe.
Und dieses Feld wird am 21.06. auf der Erde mit unserer Hilfe verankert.
Dann wird es noch stärker in das kollektive Gedankenfeld einwirken.
Die Folge wird sein, dass vieles schlagartig zusammenbrechen wird.
Das, was jetzt immer noch mit viel Mühe und Not gestützt wird.
Gleichzeitig öffnen sich neue Wege, sein Leben zu leben,
seine Visionen zu verwirklichen.
Im Laufe dieser Zeit – schon die letzten Jahre,
aber verstärkt zu Beginn dieses Jahres –
sind Menschen zusammengeführt worden,
die die gleiche Vision haben, eine ähnliche Energie,
eine ähnliche Art von Bewußtseinslevel.
Dies wird noch verstärkt bis Anfang Juni passieren.
Beziehungen, die nicht mehr stimmig sind,
sind auseinander gegangen und werden auch noch auseinander gehen.
Dies betrifft Beziehungen jeder Art, ob privat, ob geschäftlich.
Das ist die Bewegung dieser Welle.
Viel Unterstützung erhaltet Ihr dabei
aus der geistigen Welt.
Vielleicht erlebst Du es schon, dass das Geld einfach so zu Dir kommt,
was Du brauchst,
mitunter durch einen vollkommen unerwarteten Kanal.
Dies geschieht, wenn Du Deine Armutsthemen gelöst hast.
Auch Geistheilung hat immer mehr Erfolg.
Nicht nur, weil die Geistheiler besser geworden sind, kraftvoller, klarer,
auch weil Eure Körper immer lichter werden.
Wenn sie die Themen nicht mehr tragen müssen,
die sich oftmals auch in Krankheiten geäußert haben,
verändert sich der Körper.
Gleichzeitig ist dies der Moment, wenn die kosmischen Chirurgen anfangen,
an Dir zu arbeiten, weitere DNS-Stränge aktivieren,
aber auch mit dem physischen Körper arbeiten.
Das ist der Grund, warum Geistheilung oftmals Dir mehr dienlich ist
als die Schulmedizin.
Aber trotzdem, wenn Du körperliche Symptome verspürst,
bedenke auch, dass es manchmal noch nützlich ist,
den Arzt oder Heilpraktiker zu besuchen.
Die nächste große Toröffnung dann ist am 9. September, wo sich schon viele Menschen an verschiedenen Orten auf Erden verabredet haben.
Und wo der Wunsch geäußert wurde von vielen Menschen,
noch kraftvoller die göttliche Energie auf Erden zu verbinden.
Dem werden wir entsprechen.
Dazu aber zu einem späteren Zeitpunkt mehr.
Es gibt noch einen Vorteil,
dass sich der Zeitfaktor zwischen Gedanken und Wirkung verkürzt hat.
Wenn Du jetzt ein Problem hast, oder etwas ähnliches,
ist es nicht mehr dienlich,
so viel an dieses Problem zu denken.
Wenn Du den Fokus darauf hast:
„Das tut mir nicht gut, da muß was gelöst werden,
wie bekomme ich das hin“,
wie auch immer,
verstärkst Du das Problem.
Und diese Wirkung ist noch stärker als im letzten Jahr.
Nimm’ Deine Aufmerksamkeit von dem Problem weg.
Zu jedem Problem gibt es eine Lösung,
ansonsten wäre das Pro-blem nicht da.
Ich weiß, dass es oftmals schwer ist, eine Lösung zu finden.
Und es ist auch nicht unbedingt sinnvoll,
Dir selbst die Lösung jetzt vorzugeben.
Dann hast Du wieder Grenzen.
Das Einfachste, was Du machen kannst ist,
wenn Du ein Problem in Deinem Leben wahrnimmst, schau’ es Dir kurz an, geh’ mit Deiner Aufmerksamkeit weg und denke nur einfach das Wort
„LÖSUNG“.
Und immer wenn Dein Ego Dir wieder dieses Problem schickt
und Deine Gedanken darum kreisen, nimm’ sie wieder weg
und denke wieder einfach nur das Wort
„LÖSUNG“.
Und die Lösung wird kommen,
schneller als Du meinst und auf einer ganz anderen Weise
als Du Dir je gedacht hast.
Und wenn Du dies einige Male getan hast, wirst Du feststellen,
wie einfach es für Dich geworden ist.
Wenn Du natürlich jetzt meinst, das sei Dir zu einfach,
kann ich Dir jetzt auch die längere Fassung sagen.
Dann kannst Du Dich gerne in etwa einer halbstündigen Meditation,
wenn Du ein Problem hast, mit Deinem Herzen verbinden,
Deinem Höheren Selbst, intensiv‚ reingehen
und dann Dein Höheres Selbst fragen:
„Wo ist denn die Lösung?
Kannst Du mir Wege öffnen?“
Mache es Dir so nett, wie Du es meinst.
Aber Du kannst mir glauben, dass es schon reicht,
einfach nur das Wort „Lösung“ zu denken.
So kraftvoll sind zurzeit Deine Gedanken.
Das Gleiche kannst Du mit einer Krankheit machen.
Nimm’ Deine Aufmerksamkeit von der Krankheit weg, denke an
"HEILUNG".
Und immer wenn Du an Deine Krankheit wieder denkst,
geh mit Deiner Aufmerksamkeit wieder weg und denke an
"HEILUNG".
Und die Antwort wirst Du in einem Traum vielleicht erhalten,
Du wirst sie einfach wissen,
Du wirst etwas hören durch andere,
wo Du wie ein anderes Klingeln wahrnimmst und denkst:
„Das ist der Weg.“
Und so kannst Du das mit vielen Dingen inzwischen machen.
Und für die Menschen, die jetzt meinen,
dass sie immer noch zu viele Prozesse und Themen haben
und dass sie statt in einem Segelboot oder Motorboot,
sich vielleicht in einem Ruderboot befinden und es sehr, sehr schwer ist,
ist es vielleicht an der Zeit, sich mal für einen Moment zurückzuziehen
und einfach nur alles kommen zu lassen und wieder loszulassen.
Das, was Dir nicht helfen wird, ist davonzulaufen.
Das funktioniert nicht mehr.
Dann hast Du irgendwann zu einem Zeitpunkt in Deinem Leben nicht nur eine Welle, die auf Dich zukommt, sondern gleich fünf oder sechs.
Oder Du erlebst ständig nur den Moment,
wenn Du nicht mit den Wellen gehst, dass Du mit einem Mal ertrinkst,
keine Luft mehr bekommst.
Jeder einzelne Mensch hier auf Erden
ist mit dem Aufstieg einverstanden gewesen.
Und die geistige Welt sorgt auch dafür und hilft Dir,
dass sich Wege öffnen für Dich, dass Du diesen Weg auch gehen kannst.
Aber gehen wirst Du ihn schon selbst.
Es wird niemand kommen, der Dich tragen wird.
Wir tragen Dich gerne, wenn Du uns rufst, mal über eine Welle hinweg,
aber nur wenn Du mit Deinem Bewußtsein dabei bist
und die Verantwortung für Dich voll und ganz übernimmst.
Du hast es geschafft, von Deinem Ursprung in die Tiefe der Dualität zu kommen, dann wirst Du es auch schaffen,
von der Tiefe der Dualität wieder ein Stück zurück zu kommen.
Und nach jeder Welle wirst Du freudig erwartet
von Deinen Heilerengeln, Deinen persönlichen Engeln,
mitunter von mir und von vielen anderen.
Und um es Dir ein Stück weit noch leichter zu machen,
lade ich Dich ein, alles was bei Dir jetzt an die Oberfläche kommt
an Gedanken, Problemen, was sich gerade in Deinem Körper bemerkbar macht zu mir zu schicken.
Und während Du das tust, begebe ich mich in Dein Energiefeld,
wenn Du einverstanden bist, werde Deinen emotionalen und mentalen Körper einmal reinigen von Energien, die Dir nicht mehr dienlich sind
und Deinen Lichtkörper einmal neu ausrichten,
so dass Du die nächsten Wellen mit voller Kraft und Freude nehmen wirst.
Und der Wandel ist da, Du bist mitten drin.
Und Du bist einer derjenigen,
der diesen Wandel überhaupt erst möglich macht.
Und dafür, geliebtes Wesen,
geliebtes göttliches Kind im menschlichen Kleid, danke ich Dir von Herzen.
Ohne Dich wäre es gar nicht möglich,
dass ich so dicht zu Euch kommen kann,
zu Euch sprechen kann.
Jeder einzelne hat dazu beigetragen, diesen Weg zu eröffnen,
dieser Begegnung zwischen Dir und mir.
Und bevor ich mich ein Stück zurückziehe, um den Worten von Jesus-Sananda noch zu lauschen, möchte ich Dir noch einmal meine Liebe zu Dir senden, dass Du Deine Erfahrungen mit mir teilst.
Ich Kryon, ich danke Dir und ich wünsche Dir ein Surfen der Wellen
voller Freude, Kraft und Leichtigkeit.
AN’ANASHA.
****
Teil 2 LORD SANANDA: Der Ort der Erlösung in Dir
Hier spricht Lord Sananda.
Was für ein wunderbares Energiefeld hat Kryon hier vorbereitet.
Ich grüße Dich geliebter Bruder, geliebte Schwester.
Halte einen Moment inne, geh’ in die tiefste Tiefe Deines Herzens und fühle einmal, welchen Weg Du in den letzten Jahren gegangen bist,
was Dir vor 10 Jahren vielleicht wichtig war
oder vor 15 und was Dir heute wichtig ist.
Wie viele Türen der Erinnerungen
haben sich in der Zeit in Dir geöffnet.
Wie viele Veränderungen hat es in Deinem Leben gegeben.
Und auch wenn Du es mit Worten vielleicht nicht beschreiben kannst,
hast Du ein Ziel in Deinem Herzen.
Vielleicht ist Dein Ziel frei zu sein, heil zu sein.
Nicht nur mit dem physischen Körper heil sein,
heil auf allen Ebenen.
Und lass ein Wort, ein Gefühl kommen,
was Dich im Moment noch gefangen hält,
noch davon abhält, frei und heil zu sein.
Vielleicht ist eine Situation, die Du noch aufrecht hältst,
weil sie Dir Sicherheit gibt.
Vielleicht sind da noch einige Ängste, Sorgen.
Vielleicht noch die Angst, Kontrolle abzugeben.
Und laß daraus eine Farbe entstehen.
Und aus dieser Farbe einen Weg.
Und wenn Du einverstanden bist,
sende ich Dir auf diesen Weg meine Energie der Erlösung.
Wenn Du noch keinen Weg vor Augen hast,
dann halt auf Dein Gefühl oder Deinen Gedanken. (Pause)
Und schaue und fühle, wie sich diese Situation für Dich verändert.
Vielleicht fühlst Du Erleichterung in Deinem Herzen,
vielleicht Kraft, vielleicht Klarheit. (Pause)
Und meine Energie der Erlösung
verbinde ich mit der Energie der Erlösung, die schon in Dir schlummert,
weil Du selbst die Energie hast, Dich zu erlösen.
Diese Energie liegt in dem, was Du den göttlichen Funken nennst.
Wenn Du es erlaubst,
werde ich diesen Funken einmal etwas stärker entfachen,
insbesondere den Aspekt der Energie,
der der Erlösungsenergie entspricht. (Pause)
Und jetzt hole mit Deiner Absicht, diese Energie an die Oberfläche.
Laß es einfach zu, dass sie nach außen leuchtet,
Dein Herz ganz erwärmt.
Und in dieser Energie findest Du
die Klarheit und die Wahrheit.
Wenn Du damit verbunden bist,
hast Du die Möglichkeit Dich selbst zu erlösen.
Der Ort der Erlösung in Dir ist der Ort,
der frei von den Gedanken der Dualität ist,
von den Ängsten, den Erlebnissen.
Du kannst es auch als den Ort bezeichnen,
der Deine Erfahrungen in der Dualität bereits komplett transformiert hat.
Und wenn Du Dich in dieser Energie befindest,
lösen sich alle Themen, alle Sorgen, alle Ängste in Nichts auf.
Hier hast Du die Möglichkeit zu erkennen,
was die Illusion ist und was die Wirklichkeit ist.
Und mit ein bißchen Übung wird die Stimme Deines Egos,
das Dir weismachen will, dass die Illusion die Wirklichkeit ist
und die Wirklichkeit die Illusion,
immer noch etwas leiser und leiser werden.
Und dies ist der Ort der Erlösung in Dir,
verbunden mit der Liebe des Herzens.
Und glaube mir ich weiß, dass diese Energie Berge zum Schmelzen bringt.
Niemand auf Erden braucht einen Erlöser.
Ihr habt alle diese Energie in Euch.
Und ich bin heute gekommen, um Dich wieder daran zu erinnern. (Pause)
Und wenn es notwendig ist, werde ich noch ganz häufig kommen,
um Dich zu erinnern.
So lange, bis Du dies klar in Dir fühlst und weißt.
Sicher kennst Du noch meine alten Worte:
„Wer Augen hat, der möge bitte auch sehen.
Wer Ohren hat, der möge bitte auch hören.“
Gemeint ist damit, diesen Ort in Dir zu sehen,
zu hören und natürlich auch zu fühlen.
Diesen Ort der Stille, wo Heilung einfach so geschieht. (Pause)
Solltest Du Dich wieder einmal in einer Situation befinden,
die Dir nicht gut tut oder in einer Krankheit,
so gehe in diesen Ort in Dir und laß es sich einfach auflösen.
Ich weiß, dass es mit der Energie um Dich herum,
wo es gerade sehr laut ist, alles zusammenbricht,
viele Menschen Angst haben, sehr schwer ist,
sich auf diesen Ort in Dir zu konzentrieren.
Aber es lohnt sich.
Und Du kannst mich jederzeit rufen, um Dich dabei zu unterstützen,
wieder an Deine Seite zu kommen,
um Dich ein Stück an die Hand zu nehmen.
Die Tür in Dir ist jetzt geöffnet,
so dass Du diesen Ort in Dir jederzeit wieder finden kannst.
Ich danke Dir, göttlicher Funke, göttlicher Mensch,
dass Du mich gerufen hast, mich eingeladen hast.
Und es war mir eine große Freude, Dir zu Diensten zu sein.
Und zusammen mit Kryon werde ich mich jetzt ein Stück zurückziehen.
Aber wisse, wir sind nur einen Gedanken von Dir entfernt.
Danke.
AN’ANASHA



Ihr seid zeitlos. Ihr seid körperlos. Ihr seid Geist.
Euch kann nichts geschehen. smile
www.youtube.com/watch?v=ysgFvmoJsnE

17

Re: Kryon

Kryon: Das Feld


http://nebadonia.files.wordpress.com/2011/04/kryon.jpeg?w=91&h=150


Kryon durch Lee Carroll in Laguna Hills, California am 3.7. 2016

Englische Originalaufzeichnung unter www.kryon.com

Private Übersetzung ab Audio-Aufnahme von Susanne Finsterle


Seid gegrüsst ihr Lieben, ich bin Kryon vom Magnetischen Dienst.
Nehmt euch einen Moment Zeit, nehmt einen Atemzug und betrachtet die Realität, in der ihr hier
gerade seid. An einem schönen Sonntagnachmittag sitzt ihr in einem dunklen Raum, hört einem
Mann in einem Stuhl zu und man sagte euch, dass die Stimme aus dem Jenseits komme.
Wenn man euch fragt, was ihr heute tut und ihr gebt diese Beschreibung, dann erntet ihr viel
Unverständnis.

Es ist eine besondere Gruppe, die dies als eine wahre Botschaft der Liebe und Weisheit erkennt,
welche von einer Quelle in eurem Inneren kommt. Unter den Zuhörern hier oder anderswo wird es
Leute geben, welche die Botschaft anzweifeln, und das liegt an der menschlichen
Voreingenommenheit. Wenn ihr etwas auf eine bestimmte Art lernt und dann kommt es anders, fragt
ihr immer: “Ist das denn real?“ Dies sind Dinge, denen ihr und die Schöpferquelle gegenüberstehen,
und die Frage lautet: Können sich Menschen Zeit nehmen, um Raum für etwas zu geben, von dem
sie glauben, dass es unmöglich ist? Wird jemals die Zeit kommen, wo sie beginnen, Teile ihrer
Realität zu untersuchen, die vielleicht anders sind, als sie glauben?
Physik mit einer Einstellung
Dies öffnet für mich die Tür, um kurz über ein wunderschönes System zu sprechen. In der
Vergangenheit habe ich ein Channeling gegeben mit dem Thema ‚Physik mit einer Einstellung‘.

Darin wird die Physik anders beschrieben, als ihr sie versteht, denn sie scheint voreingenommen zu
sein – und das ist sie auch. Verbindet die Punkte mit spirituellem Menschenverstand: Wer erschuf die
Physik? Wer ist der Schöpfer aller Dinge? Und die Antwort lautet: Das Ich Bin. Die Schöpferquelle,
die in euch ist und euch über alle Massen liebt, hat genau diesen Realitäts-Raum erschaffen, in dem
ihr euch befindet und lebt. Die Physik von Allem wurde von der Zentralquelle erschaffen. Könnt ihr
euch vorstellen, dass es innerhalb dieser Physik vielleicht ein paar Besonderheiten gibt, die darauf
hinweisen, dass Gott dort ist? Denkt ihr, dass es vielleicht ein paar Dinge gibt, die ihr noch nicht
entdeckt habt, an denen ihr forscht und die euch etwas zeigen werden, das ihr nicht erwartet habt –
vielleicht eine Physik mit einer bestimmten Einstellung? Diese Einstellung ist Harmonie, Miteinander,
Synchronizität und Liebe. Und darüber möchte ich sprechen.

Das Feld
Es wird nicht mehr lange dauern, bis eure Wissenschaft das zu sehen beginnt, was ich ‚das Feld‘
nennen werde. Nun, die gegenwärtig führenden metaphysischen Lehrer kennen es und lehren
darüber – es ist bereits da, es wird angeschaut und untersucht. Und sie sagen, dass es Zeit ist,
Folgendes zu verstehen: Wenn ihr eure Schwingung ein wenig ändert, könnt ihr mit dem Kosmos
in Einklang sein. Und sie benutzen das Beispiel von mitschwingenden Frequenzen. Ich habe mein
eigenes Beispiel: Habt ihr schon einmal unter der Dusche gesungen? Wenn ihr dort bestimmte Töne
singt, klingen sie lauter als sonst, denn eure Töne sind Frequenzen, die mit der Duschkabine in
Resonanz kommen. Ihr trefft mit eurem Ton eine Resonanz-Frequenz des Duschraumes und dann
klingt er lauter und strahlender. Oder wenn die Saite eines Instrumentes laut genug angespielt wird,
beginnt ein danebenliegendes Instrument mit der gleichen Saite ebenfalls leicht zu schwingen. Das
ist die mitschwingende Frequenz, oder man könnte es auch ‚disponierte Harmonie‘ nennen.
Ihr Lieben, die Physik des Planeten ist voll davon. Und was wir das ‚Feld‘ nennen, ist dieser Raum
um euch herum, den Gott in einer voreingenommene Art und Weise erschaffen hat. Seine
Einstellung ist Zusammengehörigkeit und Harmonie. Und ihr werdet nun gebeten, euch mit dem Feld
zu harmonisieren und in Resonanz zu kommen. Nun, es gibt dafür noch andere Wörter, und viele von
euch kennen sie und üben sich darin. Es gibt Channeler und andere Leute, die beschrieben haben,
wie ihr in einen Zustand gelangen könnt, wo ihr mit eurer Umgebung in Resonanz seid – das heisst
mit diesem Feld. Das Feld ist eine wohlwollende, harmonische Schwingung, und wenn ihr mit eurem
Bewusstsein damit in Harmonie kommt, aktiviert ihr eure Zellstruktur und lebt länger. Zur rechten Zeit
und am richtigen Ort mit dem Feld in Harmonie zu kommen verursacht auch Spontanheilungen. Habt
ihr euch je gefragt, warum dies möglich ist? Wenn ihr vollkommen mit dem Feld harmoniert, könnt ihr
die Physik kontrollieren. Habt ihr in der Geschichte von Meistern gehört, welche die Kontrolle über
die Physik hatten? Es gibt welche, die gegenwärtig auf dem Planeten sind und dies tun können. Und
ich sage euch etwas, das ihr wissen müsst: In dieser neuen Energie hat das Feld sein Bewusstsein
verstärkt, und deshalb werden immer mehr alte Seelen gebeten, ihre Schwingung zu harmonisieren
und die Bewusstseins-Frequenzen des Feldes zu finden.

In der Physik beginnt man Namen dafür zu geben, denn die Forscher spüren und sehen es.
Es liegt ausserhalb der Linearität, darum nennen sie es quantenhaft, Entrainment, Verschränkung…
viele Worte, die dasselbe bedeuten: Dinge, die zusammenarbeiten wollen. Wenn Dinge, die
normalerweise nicht zusammenarbeiten, dem Feld ausgesetzt sind, dann tun sie es plötzlich. Und
das geschieht immer mehr.

Ich möchte euch sagen, warum ich darüber spreche. Ihr Lieben, es gibt so viele von euch, die
sagen: „Ich versuche und versuche es, ich meditiere, gehe dahin und dorthin…aber ich kann einfach
nicht die optimale Zone (Sweetspot) finden, diesen Ort, der mit der Schöpferquelle harmoniert und
schwingt.“ Ihr Lieben, das Feld wurde für euch erschaffen und in der neuen Energie wartet es
buchstäblich auf die alten Seelen. Als eine Frequenz, die mit eurem Bewusstsein und eurem
Sweetspot in Resonanz schwingt, ist es bereit, aktiviert zu werden… dieses Wort wurde zu oft
benutzt, sagen wir deshalb besser: Es ist bereit, euch zu erhöhen und zu erweitern. Denn ihr seid
Teil des Feldes.

„Kryon, du sprichst im Kreis.“ Ihr Lieben, es ist schwierig, euch solche Botschaften zu geben
über etwas, das ihr noch nicht gesehen habt, das nicht linear ist und nicht einmal Teil eures
Glaubenssystems ist. Macht es nicht Sinn, besonders in einer neuen Energie, dass die
Schöpferquelle eine Physik erschafft, die wohlwollend und unterstützend ist? Macht es nicht Sinn,
dass es zahlreiche Dinge gibt, die ihr entdecken und euch in sie einklinken könnt, und die sinnvoll
sind und Probleme lösen werden? Mein Partner erzählte von seinen Erfahrungen im Erschaffen von
Synchronizitäten, dem Ändern des sogenannten ‚Glückfaktors‘. Das geschieht mit dem Feld. Wenn er
aus dem Flugzeug steigt und nach Hilfe sucht, ist er mit dem Feld in Resonanz und es zeigt ihm den
Weg zu einer harmonischen Lösung, auf die er von alleine nie kommen würde. Nennt es ‚erweiterte
Intuition‘, wenn ihr wollt. Das Feld hilft jenen, die darauf eingestimmt sind. Und es koordiniert Dinge,
bringt sie zusammen und bewirkt, dass sie in der gleichen Frequenz harmonisch schwingend
geschehen und stattfinden. Lasst uns das interpretieren: Es bedeutet Lösungen finden, ein sinnvolles
Leben erfahren, Antworten auf scheinbar unlösbare Probleme bekommen, die Kontrolle darüber
haben, welchen Menschen ihr begegnet und mit welchen ihr euch unterhaltet, weil ihr im Feld seid
und sie mit euch und ihr mit ihnen gemeinsam schwingt.

Innate als Schnellspur
Es gibt ein Schnellspur-System, um mit dem Feld in Berührung zu kommen. Ihr habt vielleicht bereits
meditiert, danach gefragt, gebetet…ich möchte euch hier eine Hilfe anbieten: Wisst ihr wirklich, was
das Innate ist? Innate wurde als Intelligenzkörper des Menschen bezeichnet, fast wie eine körperliche
Sensibilität, die in euch ist und doch darüber hinausgeht. Es ist der Teil eures Körpers, den ihr
muskeltestet. Wusstet ihr, dass ihr eurem Körper auf eine bestimmte Art Fragen stellen könnt und
Antworten erhaltet, die euer Bewusstsein nicht kennt? Das ist der Intelligenzkörper und er ist die
Basis für Kinesiologie. Da ist ein Teil eures Körpers, der mehr weiss als ihr – das sogenannte Innate.
Und ein Teil der neuen Energie beginnt Brücken zu bauen zwischen euch und dem Innate, und wenn
sie erbaut sind, werdet ihr schlussendlich alle euer eigener intuitiver Arzt sein - im Moment seid ihr
das nicht. Innate ist das Geheimnis und die Antwort auf das Feld, und es ist bereits mit ihm
verbunden.

Habt ihr euch je gefragt, wie die Homöopathie funktioniert? Ihr nehmt unter eure Zunge eine Tinktur
von wenigen Millionsten Bruchteilen, sodass sie wissenschaftlich kaum mehr messbar sind. Und
diese Tinktur wurde von euch programmiert, um dem Körper zu sagen, was ihr von ihm wünscht.
Ihr gebt dem Körper Instruktionen, mit chemischen Substanzen, die so energetisch sind, dass man
sie kaum mehr messen kann. Und trotzdem erkennt sie euer Körper sofort. Homöopathie wird in
vielen Ländern angewendet, obwohl es wissenschaftlich nicht bewiesen werden kann. Doch das
Innate erkennt die Instruktion unter der Zunge und sagt dann dem Körper, was er tun soll. Der
Intelligenzkörper ist sehr klug und er ist dafür verantwortlich, die Botschaften zu sehen und
entsprechend zu agieren, um euch mit dem Feld zu verbinden.

Das Feld ist wohlwollende, harmonierende Physik um euch herum, welche Heilung unterstützt,
Frieden erschafft, euch freudvoll macht…und es ist überall. Eines Tages wird man ihm einen anderen
Namen geben, doch für den Moment sag ich euch: Es ist das Geheimnis der neuen Energie. Wenn
ihr meditiert habt, gefragt habt und frustriert seid, weil ihr keine Lösungen bekommen habt, dann ist
es an der Zeit, stattdessen in Berührung zu kommen mit dem, was mit euch sprechen möchte – und
das ist das Innate. Es ist bereits da, in eurem Körper drin.

Affirmationen
Sprechen wir darüber, wie ihr mit eurem Innate reden könnt. Ich möchte, dass ihr versteht und euch
anschaut, was wir nun seit drei Jahren lehren. Es gibt neue, euch unbekannte Einflusskräfte, wenn ihr
eurem Körper laut Anweisungen gebt über das, was ihr wollt. Die grösste und einflussreichste Kraft
sind gut formulierte Affirmationen. Eine laut ausgesprochene Affirmation ist eine positive Verstärkung
von dem, was ihr für euch in Anspruch nehmt. Ihr bittet nicht darum, ihr wünscht es euch nicht,
sondern ihr drückt klar aus, dass es euch zusteht. Und Innate wird es als erstes hören und darauf
reagieren, denn es befindet sich an der Oberfläche. Seit Jahren arbeitet ihr mit Muskeltesten und
Homöopathie, und Innate ist mit einer Antenne da, die bereit ist zu hören. Und es gibt keinen
grösseren Einfluss als eure Stimme und euer Bewusstsein, welche laut ausdrücken, was ihr seid -
nicht was ihr wünscht, sondern was ihr seid. In einer alten Energie wurde Kryon vor vielen Jahren
gefragt: „Ist es notwendig, dass wir Affirmationen laut aussprechen, oder können wir es auch innerlich
tun?“ Und die Antwort lautete: Sagt es im Inneren, es macht keinen Unterschied. Doch jetzt ändere
ich meine Geschichte, denn in dieser neuen Energie ist das Feld ‚erregter‘. Es ist offener für
Synchronizitäten und Verschränkungen als je zuvor und es ist bereit, Dinge für euch
zusammenzubringen, sowohl situationsbedingt, wie biologisch oder bewusstseinsmässig. Es ist
bereit, euch mit eurem Höheren Selbst auf eine Art zusammenzubringen, wie ihr es nur erhofft habt.
Das wichtigste Werkzeug dazu seid ihr, die zu ihm spricht, und im Moment ist der beste Weg
derjenige durch bewusste Affirmationen. Das ist auch der Grund, warum ihr auf dem ganzen Planeten
eine Explosion von Affirmations-Vorschlägen sehen könnt. Affirmationen gibt es schon seit 50, 60, 70
Jahren, doch ihr Lieben: Jetzt ist die Zeit, wo sie richtig blühen und Wirkung zeigen. Der Grund dafür
ist die gegenwärtige Zeit und ihr könnt nun mit dem in Berührung kommen, was in eurem eigenen
Intelligenzkörper angelegt ist und bereits mit dem Wohlwollen der Physik verbunden ist – mit dem
sogenannten ‚Feld‘.

Einige von euch sagen jetzt: „Ich wünschte, ich wüsste und verstünde, was Kryon hier gesagt hat.“
Ist es nicht wunderschön, dass ihr es nicht wissen müsst…ihr müsst es wirklich nicht wissen. Ich gab
euch ein Werkzeug, das in 3D praktizierbar ist, und ich erklärte euch die Vorgehensweise, die Details
und die physikalischen Gründe dafür. Doch ihr müsst, wenn ihr von hier weggeht, lediglich wissen:
Wenn ich meinem Körper sage, wer ich bin…wenn ich ihm sage, dass ich geheilt bin…wenn ich ihm
sage, dass sich meine Situation beruhigt hat… dann beginnen sich die Ängste aufzulösen und
altenergetische Dinge verschwinden langsam. Es macht einen Unterschied.

Alles, was ich euch sage ist: Seid vorsichtig, was ihr sagt. Formuliert das, was ihr eurem Körper
sagen wollt, auf eine positive Art, das heisst als klare Aussage, wer ihr seid. Nun, seid vorsichtig, es
gibt welche unter euch, die dabei zu linear vorgehen. Ihr seid zum Beispiel krank und hustet und sagt
dann, dass es euch gut geht. Ihr werdet dabei denken: „Das ist bloss Verleugnung und Verdrängung.
Ich sitze hustend hier und sage gleichzeitig, dass ich geheilt bin.“ Ihr versteht die Physik eines
multidimensionalen Kreises nicht. Was ihr tut, ist ein Zeitfraktal der Zukunft verstärken. Ihr erschafft
etwas, was bei euch noch nicht da ist, aber aus unserer Sichtweise des Feldes ist es eben bereits da.
Es existiert schon. Könnt ihr das sehen, könnt ihr das Potenzial davon sehen und es bekräftigen ohne
eure Linearität und euren Verstand, der ungleiche Dinge zusammenzubringen versucht? Die kranke
Person kann also laut sagen: „Ich bin geheilt, ich bin ganz. Danke Spirit.“ – und im nächsten Moment
gleich wieder husten. Eine nicht wohlhabende Person kann sagen: „Ich habe genügend Geld zum
Leben und muss mir nicht täglich Sorgen darüber machen. Ich habe, was ich brauche, denn ich bin
es wert.“ – und gleichzeitig ist ihr Bankkonto leer. Die Person, die in einer schwierigen Situation oder
Beziehung steckt, kann für sich totale Überwindung und Erfolg beanspruchen: „Ich bin in Frieden, ich
bin jetzt da durch. Danke Spirit, dass du mich durch diese schreckliche Erfahrung gebracht hast.“ –
und wenn sie die Affirmation beendet hat, sitzt sie immer noch in derselben Situation. Versteht ihr,
was ich sage? Ihr macht den Anfang, indem ihr aussagt, wer ihr seid. In eurer Linearität ist es zwar
erst das, was ihr sein werdet, doch für uns ist es, wer ihr bereits seid. Was für ein Unterschied!
Und ich weiss, dass jeder, der jetzt zuhört, seinem Körper etwas zu sagen hat…ich weiss es.

Es ist Zeit, sich mit dem Feld zu verbinden. Wir werden noch mehr dazu sagen. Aber ihr Lieben, ihr
seid bereits dafür ausgerüstet - es ist da. Physik hat tatsächlich eine Einstellung, und diese ist ein
Wohlwollen, das die Hände ausstreckt und sagt: Komm und sieh, wie wir dir helfen können. Das ist
die Schönheit des Schöpfers für die heutige Energie.

And so it is.

http://www.conradorg.ch/images/dokument … s_Feld.pdf

18

Re: Kryon

Kryon:Unterstützung für die Zeit nach 2012


http://nebadonia.files.wordpress.com/2011/04/kryon.jpeg?w=91&h=150


Kryon durch Lee Carroll in Grand Rapids, Michigan am 17.7. 2016
Englische Originalaufzeichnung unter www.kryon.com
Private Übersetzung ab Audio-Aufnahme von Susanne Finsterle


Seid gegrüsst ihr Lieben, ich bin Kryon vom Magnetischen Dienst.

Der Tag war mit Fragen ausgefüllt, und während einige der Antworten für euch eine Enthüllung
waren, gab es andere, die ihr zurzeit noch nicht ganz versteht. Diese Antworten fallen wie auf einen
Boden, der noch nicht fruchtbar ist, aber dessen Samen durch zunehmendes Bewusstsein wachsen
werden. Dieses Channeling ist vor allem für euch hier im Raum, aber vielleicht auch für jene, die es
hören oder lesen werden. Manchmal tun wir das, um diejenigen zu ehren, die hierherkommen und
viele Stunden mit Fragen, Lernen, Sein und Tun verbringen Ihr habt keine Ahnung, wie Spirit dies
sieht. Ihr denkt, dass ihr nur an eine Veranstaltung kommt, doch wenn ihr diese Lehren und diese
Botschaft anerkennt, von der ich sage, dass sie von der Schöpferquelle kommt, dann sage ich euch:
Eure Absicht, hier zu sein, an euch zu arbeiten, die Fragen zu stellen und Erfahrungen mitzuteilen ist
wie ein heller Lichtschein in der Wildnis. Der Raum ist gefüllt von einer Begleitung und einige von
euch können sie spüren. Ihr wisst, für sie lautet die Regel, nicht einzugreifen. Doch könnt ihr den
Applaus, den Jubel und die Liebe nicht fühlen? Ihr habt die freie Wahl, und frei bedeutet, dass wir
nicht eingreifen. Aber ihr Lieben, wenn ihr sagt, dass ihr etwas tun möchtet, bei dem euer Höheres
Selbst und eure spirituelle Absicht involviert sind, dann erlaubt ihr uns hereinzukommen. Das ist die
freie Wahl – und darüber möchte ich sprechen. Ich möchte über ein paar Grundprinzipien sprechen,
die wir schon viele Male diskutiert haben. Doch wir ändern immer wieder das Umfeld, damit ihr es
noch einmal hören könnt und diesmal vielleicht in einer anderen Sprache oder Form als beim letzten
Mal.

Auf einer gewissen Ebene müsst ihr euch selbst fragen: „Was geschah eigentlich an diesen zwei
Tagen?“ Wenn euch jemand fragen würde, was ihr heute gelernt habt, was würdet ihr sagen? Wenn
jemand fragt, wie ihr euch nun verhaltet und danach handelt – was würdet ihr antworten? Was sagt
ihr zu euch selbst? Und da wird es verschiedene Reaktionen und verschiedene umsetzbare Themen
geben, was dann zu einem Zusammenfluss von all dem hier Gelernten führt. Und ihr geht dann
anders von hier weg als ihr gekommen seid. Einige von euch werden die Informationen einfach
sammeln und dann weiterleben, ohne dass sich irgendetwas verändern würde. Das ist eine Person,
die all jene Dinge sammeln muss, die sie braucht, um sie dann für sich zusammenzusetzen. Einige
von euch setzen seit Jahren die Teile zusammen, und dann kommt ihr eines Tages hierher und alles
beginnt sich zusammenzufügen. Und dann werdet ihr fortgehen und neue Dinge tun… neue Dinge
ausprobieren, wie ihr sagt. Ihr alle seid so unterschiedlich. Doch was ich euch sagen und euch daran
erinnern möchte, ist Folgendes: Dies ist eine neue Energie – eine wahrhaft andere Energie, als ihr
je zuvor erfahren habt.

Der Bauer mit dem neuen Boden

Stellt euch einen Bauern vor, der sein ganzes Leben als Bauer arbeitet. Er kennt die Jahreszeiten,
kennt die Regenmengen, weiss wann er die Samen setzen muss…weiss, wie er all seine Arbeit tun
muss. Früchte und Getreide wachsen und er weiss, wie er sie pflücken und ernten muss, weiss auch,
was er danach tun muss und wie der Markt läuft. Er ist ein Experte. Doch dann plötzlich gibt es eine
Wetterveränderung und es geschieht etwas Erstaunliches. Plötzlich, ohne dass er die Gründe dafür
erklären kann, wurde der Boden mit wunderbaren Nährstoffen angereichert. Es ist, wie wenn er die
Samen setzt und sie dann wachsen hört. Er benötigt nur noch einen Bruchteil an Wasser und erntet
drei- bis zehnmal so viel. Früchte und Getreide sind komplett resistent gegenüber Krankheiten und
Schädlingen und die Ernte geht leichter, weil die Früchte anders wachsen und zur vollen Reife
gelangen. Der Bauer braucht sie nicht auf den Markt zu bringen, sondern der Markt kommt auf ihn zu.
So ändert sich alles.

Und hier sitzt ihr nun, ihr ‚Bauern‘, mit euren Samen. Und ich sage euch, die Antworten auf so viele
eurer Fragen liegen jenseits einer Realität, die ihr nicht einmal erwartet. Ihr stellt immer noch schöne
Fragen darüber, wie die Dinge funktionieren, was ihr tun müsst und wie ihr vorankommen könnt –
ohne dem neuen Erdboden Vertrauen zu schenken, in den die Samen gepflanzt werden. Ihr macht
weiter, als ob es immer auf die gleiche Weise weitergehen würde. Und das wird es nicht. Ihr müsst
den Antworten zu all euren Fragen den neuen Energie-Faktor hinzufügen. Es gab heute so viele
Fragen zu all den Prozessen, über die wir sprechen. Die neue Macht der Kommunikation mit euren
Zellen durch Affirmationen – dies ist eine neue ‚Ernte‘, ihr Lieben. Ihr pflanzt dieselben Samen und
erntet zehnmal so viel…es ist wie bei diesem Bauern.

Ihr könnt nicht mehr länger die alten Fragen stellen, wenn einige der Dinge automatisch geschehen.
Ihr könnt in der neuen Energie nicht weitermachen und fragen: „Wie viele? Wie oft? Was wird
geschehen, wenn…?“ Denn bei einigen Dingen spielt das keine Rolle mehr, weil nur schon eure
Worte auf fruchtbaren Boden fallen und von alleine wachsen. Es ist eine wahrlich unterstützende
Energie hier. Mit euren Fragen intellektualisiert ihr das, was ihr erwartet, doch die Antworten haben
eine andere Bedeutung, weil sie nicht linear sind. Ich möchte euch dazu ein, zwei Beispiele geben,
damit ihr es versteht.

Die grosse Frage – und die neue Antwort
Die grosse Frage lautet: Was kommt als nächstes? „Kryon, ich bin zu dieser Zusammenkunft
von Lichtarbeitern und alten Seelen gekommen, ich habe ein paar Channelings gehört mit
wunderschönen Botschaften und guten Ratschlägen, mit Prozessen, Vorgängen und Antworten.

Aber ich weiss nicht, was ich als nächstes tun muss. Ich weiss, was ich probieren soll, aber es ist
verwirrend. Ich habe mir so viele Notizen wie möglich gemacht, aber jetzt kann ich sie nicht einmal
unterscheiden. Ich habe mir auch Bilder von der Leinwand gemacht, aber ich kann sie einfach nicht
in eine klare Ordnung bringen. Und jetzt verlasse ich diesen Ort und möchte eigentlich alles
tun…Kryon, ich fühle mich als alte Seele und glaube an das, was ich gehört habe. Aber ich weiss
nicht, was ich tun muss.“ Und nun erwartet ihr folgende Antwort: Hier ist die Liste. Tu dies zuerst und
dann wird das geschehen und du wirst durch Üben langsam besser werden und dies und jenes
wissen….Das aber ist nicht die Antwort! Das ist eine alte Antwort. Die neue Antwort lautet: Die
eigentliche Saat, die ihr pflanzen werdet, ist die Absicht zur Veränderung. Ihr müsst euch an gar
nichts erinnern, alte Seelen, denn dies ist für euch ein Auffrischungskurs. Ihr kennt das alles bereits
und seid viel weiser, als ihr denkt. Ihr tragt alte Weisheiten in euch, einige sogar aus Lemurien, und
andere wiederum waren Lehrer an anderen Orten. Alles ist bereits in euch. Und ich würde euch zur
Antwort geben, dass ihr nach Hause gehen sollt und in einem ruhigen Moment laut sagt: „Lieber
Spirit, ich bin bereit, diesen Wandel für mein Leben zu machen. Und ich möchte, dass du mir zeigst,
was als nächstes kommt. Gib mir eine Intuition für meine Worte, die mich dann verändern und dahin
führen, wozu ich gekommen bin.“ Und ihr werdet sehen, wie diese Samen der Absicht auf einen
wunderschönen, fruchtbaren Boden fallen. Sie werden wie in der Bauern-Metapher rund um euch
herum wachsen und ihr müsst nichts dabei tun. Beobachtet es einfach. Es werden Dinge in eurem
Leben geschehen, weil ihr die Absicht zur Veränderung gegeben habt. Zum Beispiel die Heilung, für
die ihr gekommen seid – ich weiss, wer hier ist - fragt für diese Heilung nicht, wie oft ihr dies oder das
sagen müsst oder was als nächstes kommt, sondern erwartet, dass sie bereits da ist und ihr wisst,
was zu sagen ist. Ihr könnt mehr als nur danken, ihr könnt auch sagen: „Ok, es funktioniert. Was kann
ich noch tun?“

Reine Absicht und unterstützende Energie

Eine neue Energie ist hier, die Lichtarbeiter und alte Seelen mehr als je zuvor unterstützt…mehr als
je zuvor. Und die Absicht eures Bewusstseins ist wie der Regen für den fruchtbaren Boden. Erreiche
ich jene von euch, die immer noch jeden Prozess intellektualisieren wollen? Dies ist neu.

Ja, ihr müsst trotzdem weiterhin nachdenken und Dinge planen, wie ihr das normalerweise tut. Doch
das, was in eurem Leben den grössten Unterschied machen wird, ist die Absicht. Und wir meinen die
reine Absicht, was bedeutet, dass ihr sie verinnerlicht habt und an sie glaubt. Ihr sprecht etwas laut
aus, wovon ihr wisst, dass es richtig und wahr ist. Ihr pflanzt Samen – das ist, was ihr tut.

„Kryon, wie weiss ich, was ich sagen muss?“ Du wirst wissen, was du sagen wirst, alter Weiser, du
wirst es wissen. Benutzt nicht die Worte von jemand anderem, sondern sprecht zu eurem Höheren
Selbst in persönlichen, einfachen, liebevollen, bedeutsamen und glaubwürdigen Worten – meint das,
was ihr sagt. Es ist euer bester Freund. Formuliert es nicht blumig oder religiös. Eure Seele ist euer
bester Freund.

Es ist eine andere Art von Kommunikation in dieser Energie, die bereit ist und nur darauf wartet,
euch zu unterstützen. Auf diesem Planeten ist eine neue Balance von Licht und Dunkelheit, und
das ist sehr bedeutsam, denn indem ihr Lichtarbeiter euer Licht ausstrahlt, geht es an Orte und zeigt
Wirkungen wie nie zuvor. Es geht viel weiter als ihr je vermutet. Dies betrifft jeden einzelnen. Die
ganze gegenwärtige Physik der Erde beginnt sich zu verändern. Das Magnetgitter wird von einer
neuen Heliosphäre der Sonne genährt. Habt ihr irgendwelche Veränderungen der Sonne bemerkt?
Ihr wisst, dass ihr während eurer Umkreisung des galaktischen Zentrums jetzt in einen neuen Bereich
kommt, in dem ihr noch nie gewesen seid. Dabei werden verschiedene Dinge die Heliosphäre der
Sonne verändern, was wiederum direkt in euer Magnetgitter fliesst, das bewegt und neu positioniert
wurde, damit euer Bewusstsein ebenfalls in einen neuen Raum gelangen kann. Ist das alles nur
metaphorisch? Nein, das ist reine Physik. Und das Bewusstsein wird sich dann ausdehnen können.
Ihr Lieben, wir haben erwartet, dass ihr jetzt hier seid, und deshalb beginnen nun die Dinge zu
kooperieren. Ihr müsst nicht alles tun und ihr müsst nicht alles alleine tun.

Aber die anderen Menschen…

Und dann gibt es noch die andere Art von Fragen, die zeigen, dass ihr die Tatsache noch nicht
verstanden habt, dass sich alles um euch herum verändern wird. Die Frage lautet jeweils: „Kryon,
ich bin eine alte Seele und ich liebe deine Lehren. Ich habe wirklich alles akzeptiert und verstanden.
Ich werde mich verändern, werde diese Samen pflanzen, werde gesund sein, die Meisterschaft
anstreben und weise werden…all dies werde ich tun und tue es bereits jetzt. Aber das geht nur
für mich, für mich als alte Seele…. und nicht, wenn ich jetzt in die Welt hinausgehe und versuche,
den – wie ich sie nenne – ‚Andrafäller‘ (Holzfäller der alten Kleinstadt Andrafall beim Wasserfall Andra)
zu begegnen. Sie sind nicht so wie ich, kamen nie und werden nie zu solchen Veranstaltungen mit
Lektionen und Channelings kommen. Wozu soll das gut sein, was kann ich diesen Menschen sagen,
die ein so niedriges Bewusstsein haben, dass sie es nicht einmal erkennen? Was soll ich tun? Mit
anderen Worten: Lieber Kryon, ich liebe all das, was ich für mich tun kann, aber draussen bei der
Arbeit nützt es mir nichts.“ Ich sage euch, ihr habt es einfach noch nicht verstanden. Dann sagt ihr
weiter: „Es gab eine Zeit, da sagtest du, dass Liebe alles erobern wird. Alles, was ich also tun muss,
ist diese Menschen zu lieben und dann werden sie sich schon ändern. Das ist, wie wenn jemand im
Krieg angreift und du einfach sitzen bleibst und sagst ‚Es wird schon gut ausgehen‘. Doch so ist es
nicht, sondern man wird dich angreifen und erobern…das ist, was in der alten Energie mit dem Licht
geschieht, ich weiss es…“. So sehen die Fragen aus und ich fühle dies ständig im Bewusstsein, das
hier im Raum ist. Eure Frustration ist die: Ihr denkt, ihr müsst es selber tun. In einer alten Energie
habt ihr das getan, Leben für Leben für Leben. Ihr Schamanen kennt das, es gab keinerlei
Wertschätzung. Als oberster Schamane eines Volksstammes wurdet ihr getötet, sobald irgendetwas
wie zum Beispiel ein Erdbeben geschah, und es spielte dann keine Rolle, ob ihr zuvor die Tochter
des Ältesten geheilt habt, denn ihr habt das Beben verursacht. Ihr wart immer in einer Spannung,
und einige von euch sind es heute noch, denn ihr habt die gleichen Gefühle wie die Schamanen und
wartet nur darauf, bis der nächste Schuss fällt.

Die neue Stärke

Ich will euch etwas sagen, was ihr einfach nicht in Betracht zieht. Es gab einen Wandel in dem,
was wir als ‚Stärke‘ bezeichnen. Was haltet ihr für die stärkste Energie, die mit einem Bewusstsein
ausgestattet ist? In einer alten Energie ist das die Kraft, die Gewalt. Kraft – ihr schreit und brüllt,
ihr habt Drama, ihr bedroht und beschuldigt und euer Gegner kauert geduckt in der Ecke, um nicht
verletzt zu werden. Wisst ihr, was das ist? Das ist barbarische Energie, so alt wie sie nur sein kann.
Und das verändert sich jetzt!

Lasst mich ‚Stärke‘ neu definieren. Eines Tages – und es beginnt sich auf dem Planeten bereits jetzt
zu zeigen – wird das Stärkste und Kraftvollste die Balance sein, die ihr in Situationen aufrechterhalten
könnt, die aus dem Gleichgewicht geraten sind. Das Stärkste, was ihr zeigen könnt am Tisch vor
anderen Leuten, die denken, dass sie alles wissen und die ihr wiederum für wenig bewusst haltet –
das Kraftvollste, was ihr an diesen Tisch der Dunkelheit bringen könnt, ist Licht und Weisheit und
klares Denken. Und ich sage euch, egal wie niedrig die Energie dort ist – sie werden es bemerken
und spüren. Und ihr werdet die Starken sein. Mit anderen Worten: Diese Energie wird eine neue Art
von Stärke unterstützen, nämlich das Licht.

Geht ihr von der Voraussetzung aus, dass ihr hier weggeht und verlieren werdet? Denn darum geht
es bei dieser Frage, nicht wahr? Wenn es so ist, bestätigt ihr nur, besiegt zu sein, noch bevor ihr
begonnen habt.

Es ist Zeit für einen Wandel, nicht wahr? Zeit für den Wandel im Denken und Wahrnehmen.
Die Realität des Planeten beginnt sich von dieser Umklammerung der steten Gleichförmigkeit zu
lösen. Ihr habt eine dunkle Armee, die nichts anderes will, als Menschen zu verletzen und Furcht in
euer Leben zu bringen, sodass ihr aufgeben würdet. Doch auch die grösste Dunkelheit wird niemals
euer Licht besiegen, ihr alten Seelen. Die Antwort wird schlussendlich in dieser stärksten Kraft liegen,
die die Erde hat, und das ist der gesunde Menschenverstand und Licht. Dahin wird es gehen.

Ungeduld – und die Zahl 12

Ihr seid seit drei Jahren in diesem Wandel – drei Jahre! Und da sind Lichtarbeiter, die kommen und
sagen: „Kryon, wann wird es enden?“ Ich entgegne euch: Wann werdet ihr denn beginnen? Erst drei
Jahre – oh ihr Ungeduldigen! Ich sage euch, warum ihr ungeduldig seid: Ihr habt so lange darauf
gewartet…ihr habt so lange darauf gewartet, aber jetzt ist es da. Und ihr seid so oft gescheitert beim
Versuch, diese Hürde der Dunkelheit auf diesem Planeten zu überwinden. Und plötzlich beginnt es
sich nun zu bewegen. Die Alten haben Recht, ihr habt den Marker überschritten. Die Präzession der
Tag- und Nachtgleiche ist in ihrem Mittelpunkt angelangt - und ihr seid immer noch hier.

Ihr denkt vielleicht, dass es ein synchroner Zufall ist, dass die Präzession der Tag- und Nachtgleiche
zwölf Jahre nach dem Jahr 2000 stattfindet, in dem noch das Potenzial eurer Selbst-Zerstörung
bestand. „Was für ein schöner Zufall“, wie mein Partner sagen würde. Nach dem Jahr eurer
potenziellen Selbstzerstörung durch einen 3. Weltkrieg hattet ihr noch 12 Jahre, wie es euch von den
Prophezeiungen gesagt wurde. 12 ist eine wunderbare Zahl – ihr wisst, wir haben schon früher über
die Zahl 12 gesagt, dass sie die Eleganz der Quanten-Mathematik ist, was ihr schlussendlich noch
herausfinden werdet. Alles im Universum basiert auf der 12 und nicht auf der 10, falls ihr das noch
nicht erkannt habt. Da ist eine Eleganz, und wenn ihr dann eine 12-basierte Mathematik habt und
realisiert, dass die Zahl ‚Pi‘ eine gerade Zahl ist, dann wisst ihr, dass ihr es geschafft habt. Sie ist
nicht als irrrationale Zahl vorgesehen…nicht für das, was sie eigentlich ist. Denkt darüber nach, was
‚Pi‘ wirklich repräsentiert. Es ist eine der wichtigsten Berechnungen und eigentlich ziemlich einfach.
Die Zahl ist überhaupt nicht irrational – irrational ist, was ihr damit getan habt. Dies alles verändert
sich.

Und hier seid ihr nun, mehr als zwölf Jahre nach eurer potenziellen Selbstzerstörung in einer neuen
Energie und mitten in der Präzession der Tag- und Nachtgleiche. Und ihr seid voll und ganz hier,
nicht nur beinahe.

Die Hilfe annehmen!

Und jetzt beginnt es. Soviel fliesst nun hinein in Mitgefühl und Liebe. Wir sagten euch, was die
Plejadier getan haben, erzählten euch von den Knoten und Nullen und Schnellspur-Systemen, die
bereitstehen – all dies ist der neue fruchtbare Boden. Ihr habt so viel Hilfe! Und so möchte ich, dass
ihr eure Fragen neu formuliert, mit mehr Klugheit erkennt, was wirklich geschieht und zu fühlen
beginnt, wer ihr seid. Akzeptiert die Hilfe und hört auf, allein gehen zu wollen. Versteht, dass ihr jetzt
nach Hause gehen und euch in einer Kammer einschliessen könnt – und wir alle dort sind. Ihr könnt
uns nicht loswerden. Ihr habt die Absicht gegeben, euch zu verändern und ihr bekamt eine Begleitung
von jenen, die euch helfen wollen, wo immer ihr seid, was immer ihr sagt oder denkt. Weil ihr darum
gebeten habt – weil ihr darum gebeten habt! Das ist der Unterschied.

Das Licht wird gewinnen! Es wird Jahre dauern, bis ihr mit mir übereinstimmt, denn es geschieht
langsam. Im Moment ist alles in der Schwebe, wie ihr sicher bemerkt habt. Wie gefallen euch zum
Beispiel eure Wahlen (die gegenwärtigen amerikanischen Wahlen)? Alles ist offen, und ihr habt noch nie
so etwas erlebt. Die Erde ringt mit Themen und was gestern noch stabil war, ist morgen brüchig. Alles
verändert sich. Doch es gibt immer noch Leute, die herumsitzen und sagen: „Ich sehe nichts davon.“
Denn sie sind vielleicht in der Verweigerung oder wollen ganz einfach, dass die alte Energie weiterhin
fortbesteht, weil sie einen wirklich guten Job machten, als es noch leicht für sie war, als es alt war -
oder sogar dunkel.

Alte Seelen, ich sage euch, ihr seid das Licht der Welt. Deshalb nennen wir euch Lichtarbeiter, und
ihr werdet so sehr dafür geliebt. Und jetzt sage ich euch ein kleines Geheimnis: Wir haben euch
soeben als ungeduldig bezeichnet – und manchmal wird auch Gott ungeduldig. Wir haben euch die
ganze Ausrüstung, alle Werkzeuge, den Boden für die Samen gegeben, den wir für euch bewässern.
Und jetzt fordere ich euch erneut auf: Ich möchte, dass ihr nach Hause geht und diese Samen pflanzt,
mit eurer Liebe, eurer Intuition und eurer Absicht - und dann zurücksteht und euch von uns helfen
lässt! Wir sind nur ein ganz wenig ungeduldig…denn es ist Zeit. Das ist wer ihr seid und warum ihr
gekommen seid. Und ich möchte, dass ihr diese Unterstützung fühlt, die für euch da ist. Nie mehr
werdet ihr allein sein! Klarer kann ich es nicht sagen…klarer kann es nicht sein.


And so it is.

http://www.conradorg.ch/images/dokument … h_2012.pdf

19

Re: Kryon

Die Vergangenheit neu schreiben
Kryon durch Lee Carroll in St. Louis, Missouri am 20.8. 2016


http://nebadonia.files.wordpress.com/2011/04/kryon.jpeg?w=91&h=150


Englische Originalaufzeichnung unter www.kryon.com

Private Übersetzung ab Audio-Aufnahme von Susanne Finsterle


Seid gegrüsst ihr Lieben, ich bin Kryon vom Magnetischen Dienst.
Heute Morgen baten wir euch den ‚Wind der Wahrheit‘ zu spüren – eine Metapher für einen
sanften, erfrischenden Wind, der die Wahrheit des gegenwärtigen Wandels durchzieht.

Ihr begegnet neuen, noch nie dagewesenen Energien, die sich euch auf unterschiedliche Arten
zeigen. Vor einigen Jahren sprachen wir von der Rekalibrierungs-Energie, die ihr durchschritten habt.
Und jetzt kommt die Arbeit. So viele haben heute gefragt: „Was kommt als nächstes? Was soll ich
tun? Was ist möglich?“ Weil diese Energien neu sind, ihr Lieben, wurde die Gebrauchsanweisung
dafür noch nicht geschrieben. Es gibt aber Dinge, die wir euch bitten können, zu tun und die dafür
sehr geeignet sind. Denn sie müssen von alten Seelen getan werden. Nun, dies wird ein allgemeiner
Überblick sein, den ich euch gebe und nichts Spezifisches. Lasst uns deshalb umgekehrt vorgehen
und zuerst von den Details sprechen.

Synchronizität und Geduld
Ihr fragt euch, was ihr als nächstes tun werdet, was ihr tun sollt und was im grossen Plan für euch
als nächstes ansteht. Wir sagen euch immer wieder, dass ihr alle einzigartig seid, und deshalb ist
es für jeden von euch wieder anders. Doch es gibt etwas, worum wir euch nun bitten und ihr
werdet es mehr und mehr hören. Alte Seelen, in dieser neuen Energie beginnen die Dinge auf
euch zuzukommen. Achtet auf Synchronizitäten, lasst sie nicht vorüber gehen. Wenn ihr von Ideen
hört, wenn ihr Leute trefft oder jemand sagt: “Lasst uns dorthin gehen und dies oder das tun“ und
ihr habt das noch nie getan – das ist Synchronizität. Und als zweites möchten wir euch auffordern,
diese Synchronizitäten als das zu erkennen, was sie sind. Was hat euch heute hierher gebracht,
was ist die Synchronizität davon? Nicht alle von euch sagten: „Oh ja, ich werde an diese
Veranstaltung gehen. Lasst uns die Tickets besorgen.“ Tatsächlich ist das bei vielen von euch
überhaupt nicht so geschehen. Aber jetzt sitzt ihr hier, um diese Botschaften zu hören –
Botschaften der Hoffnung und Wahrheit. Könnt ihr den Wind wehen hören?

Ihr Lieben, die Dinge verändern sich und dabei gibt es noch etwas, worum wir jeden einzelnen
von euch bitten: Seid geduldig. Wenn Menschen beginnen, die Energien zu spüren und das ‚Aha‘
der Wahrheit zu realisieren, dann werden sie ganz aufgeregt und wollen sofort etwas tun. Es ist
fast so, als ob eure Zeit knapp wäre, dabei stimmt das nicht. Seid geduldig! Lasst die Dinge sich
entwickeln, wenn sie auf euch zukommen. Ihr werdet wissen, was ihr mit ihnen tun müsst. Wir haben
euch immer wieder gesagt, dass es Zeit ist, die Meisterschaft zu üben…die Menschen anders zu
behandeln und all die anderen Dinge. Dafür seid ihr hier. Zu jenen von euch, die herumsitzen und
einen Plan erwarten – „Was soll ich jetzt tun?“ – haben wir schon früher gesagt: Was ist, wenn ihr es
bereits tut? Wenn nur schon eure Existenz Energie für andere um euch herum verankert? Was ist,
wenn ihr eine Rolle spielt und nicht einmal wisst, dass ihr sie spielt? Dabei seid ihr einfach euch
selbst und lebt um andere herum, die euch betrachten. Was ist, wenn es das ist, warum ihr hier seid?
Realisiert ihr die Wichtigkeit davon, wen ihr berührt und verändert? Es ist also nicht so, wie ihr denkt.
Es ist kein lineares ‚Was ich tun soll‘. Und trotzdem werde ich euch nun um etwas bitten, euch alle –
alle Zuhörer und alle hier im Raum: Da ist tatsächlich etwas, was ihr tun könnt.

Die Erwartung des Untergangs
Mein Partner hat eine Energie oder sagen wir ein ‚Szenario‘ angesprochen, das gerade jetzt
auf diesem Planeten stattfindet. Was ich jetzt diskutieren werde, ist etwas, was euch von der
gegenwärtigen Evolution zurückhält – von den Wildcards, die kommen werden, von den Erfindungen,
die ihr braucht. Dinge, die entwickelt wurden und bereitstehen, werden von dem zurückgehalten,
was ich euch jetzt sagen werde. Es ist sehr real, was mein Partner euch erzählte, nämlich dass
die meisten Menschen auf dem Planeten sich immer noch in einem Erwartungs-Modus eines
Untergangs befinden. Wo immer ihr hingeht, ist dieses Gefühl spürbar, das ihr als ‚Warten auf den
nächsten Schuss ‘ bezeichnen würdet: Ihr seid überfällig für den Untergang, für den Weltkrieg, der
euch in unzähligen Vorhersagen angekündigt wurde. Es ist sehr seltsam, weil alles um euch herum
darauf hinweist, dass sich dies geändert hat. Wenn ihr einen Blick auf eure vergangenen zwei
Weltkriege werft, schaut euch an, wer da mitspielte. Und schaut euch dann an, was diese Länder
heute tun: Sie liessen ihre Grenzen fallen und treiben Handel miteinander. Das Szenario für einen
nächsten Krieg besteht ganz einfach nicht. Und trotzdem erwartet ihr ihn. Blickt auf alles um euch
herum und nichts wird euch entgegenrufen: „Ihr werdet einen Krieg haben.“ Da ist so viel anderes,
das euch offenkundig zeigt, dass ein Krieg nicht stattfinden wird.

Warum also fühlt ihr es so, als ob er kommen würde?
Nun, ihr alten Seelen erwacht zu einer grösseren Wahrheit für den Planeten – einer Wahrheit,
die nicht nur einer begrenzten Anzahl von Gläubigen gehört, sondern dem ganzen Planeten.
Und deshalb sage ich euch etwas, das den ganzen Planeten miteinbezieht. Doch die alten Seelen
sind eine Stufe weiter, denn sie haben die meisten Erfahrungen. Ihr habt ein Bewusstsein, das
Energie verändern kann. Die Welt erwartet also den Untergang. Die Bücher über Fraktale
erzählen euch von wiederkehrenden Wellen der Zeit, die euch glauben machen, dass nun wieder
Probleme kommen, dass ein weiterer Krieg kommen wird und eure Wirtschaft jeden Moment
zusammenbrechen kann. In diesen Wellen stecken Samen der Wahrheit, deshalb lasst mich euch
etwas sagen: Die Wellen der alten Energie sind gefährlich für euch, denn wenn genügend
Menschen in die alte Energie investieren, wird die Entwicklung verlangsamt und es können ein
paar dieser Dinge geschehen.

Die Botschaft einer guten Zukunft verbreiten
Jetzt wisst ihr, worum ich euch bitten werde und was ihr tun könnt, und ich möchte, dass ihr das
jedem weitersagt, den ihr kennt und der euch auf dieses Thema anspricht: Formuliert eure Worte
für eine gute Zukunft! Lasst euch nicht hineinziehen und davon überzeugen, dass etwas
Schreckliches passieren muss. Ihr Lieben, die Prophezeiungen sind nicht eingetroffen – ihr seid
frei und in einer neuen Zeit. Aber die Wellen der alten Energie sind immer noch da. Wenn ihr
andere Menschen davon sprechen hört, könnt ihr ihnen sagen: „Die Prophezeiungen haben nicht
stattgefunden. Es liegt eine gute Zukunft vor uns.“ Sie werden dann zwar beginnen, euch in allem
die alte Energie aufzuzeigen – was schon früher geschehen ist und warum nun deshalb dies und
das folgen wird….Sie werden die aktuelle Politik mit hineinziehen und sagen: „Man sieht es, und
deshalb und deshalb und deshalb…“ Ihr müsst sie nicht überzeugen – alles, was ihr tun müsst ist
ihnen zu zeigen, dass ihr nicht mit ihnen übereinstimmt. Auf eine liebevolle Art könnt ihr sagen:
„Ja, aber ich glaube das nicht. Ich spüre etwas Gutes kommen.“ Alte Seelen, ihr seid wichtig für
eure Familie, eure Kinder, eure Freunde und Kollegen. Und eure Bedeutung liegt in dem, wer ihr
seid und wen sie in euch sehen. Seid ihr eine Person, die kaum wütend, aber zu allen liebevoll ist?
Seid ihr eine Person, dessen Alter man nicht erkennt und die mehr Energie hat als man erwarten
würde? Seid ihr jemand, den man betrachtet und sagt: „Ich weiss nicht, was du an dir hast, aber es
gefällt mir.“ Sie werden auf euch hören.
Allen, die mir zuhören, sage ich jetzt: Ich möchte, dass ihr die Vergangenheit neu schreibt.
Die alten Wellen der Zeit, die sagen, dass nun wieder etwas geschehen wird, was in einer alten
Energie geschrieben stand – ihr werdet diese Energie umschreiben. Ihr habt gesehen, wie die
Prophezeiungen einer älteren Zeit nicht stattfanden. Der Maya-Kalender sagte euch, dass die alte
Geschichte vorbei sein würde. Und der neue Kalender, der ebenfalls von den Mayas aufgestellt
wurde sagt, dass sich die Geschichte in ganz unerwartete Bereiche weiterentwickeln wird…dass
eine neue Lange Zählung (Kalender zur Tageszählung im System des Maya-Kalenders) beginnt und
dass das menschliche Bewusstsein in einen höher entwickelten Zustand gelangen kann.

Und wie kann dies verwirklicht werden? Ich sage euch: Nur zusammen mit den Weisen - und das
seid ihr. Ihr kommt an eine Veranstaltung wie hier und werdet ganz aufgeregt, weil ihr von
Tatsachen hört, weil ihr die Physik erkennt und Vorhersagen erfahrt. Und ihr geht von hier weg und
wisst genau, dass sich die Dinge verändern, dass der Wandel im Gange ist und eine Chance
besteht, dass die Menschheit da schneller herauskommen kann, als ihr denkt.

Die helle Zukunft kognisieren und daran glauben
Das ist das erste, was wir euch bitten zu tun. Doch das zweite…nun, vielleicht gehe ich gerade
rückwärts, ihr Lieben. Ich tue das oft – sogar die Logik bewegt sich in einem Kreis. Ein Ding führt
zu einem anderen, eines baut auf einem anderen auf. Es gibt Menschen, die mir zuhören und das
immer noch nicht glauben.

Wie also werdet ihr es vorleben, sodass andere erkennen, dass sie gute Dinge in der Zukunft
erwarten können? Wie werdet ihr diese Vergangenheit neu schreiben, wenn ihr es nicht wirklich
verinnerlicht habt und daran glaubt? Ihr sagt vielleicht: „Nun, Kryon, dann hätte dies an erster
Stelle stehen sollen.“ Nein, und ich will euch hier das Wichtigste zuerst sagen: Ihr müsst die
Vergangenheit verändern und diese wiederkehrende ‚Welle‘ auflösen. Und das kann nur von
Gruppen individueller Menschen mit einem hohen Bewusstsein gemacht werden, welche die
Botschaft einer hellen Zukunft für diesen Planeten auf ihre eigene Weise verbreiten.

Doch ihr werdet das verinnerlichen und für euch selber glauben müssen - ihr werdet wissen
müssen, dass es anders kommen kann. Es muss zu eurer Wahrheit werden, so stark wie euer
Glaube, dass die Schwerkraft real ist oder nicht…und dass wenn ihr etwas fallen lässt, es zu
Boden fällt oder nicht. So funktioniert das Kognisieren. Es muss ein Teil eurer Zellstruktur sein:
„Darum bin ich hier! Ich bin hier, um die Menschheit in eine hellere Zukunft zu führen und diese
alten Wellen und Energien aufzulösen, die immer noch hier sind und uns das Gefühl geben, dass
etwas kommen wird.“

Die Erde wartet immer noch darauf, unterzugehen. „Kryon, was können wir dagegen tun?“ Nun,
wenn ihr einfach wartet, wird es mit der Zeit langsam verschwinden. Doch das ist nicht das, was
ihr wollt, nicht wahr? Eine Generation nach der anderen wird schlussendlich die Wellen auflösen.
Ihr könnt es bereits bei den Indigo-Kinder sehen. Sie lassen sich nicht auf ein altenergetisches
System ein, das als Teil davon diese wiederkehrenden Wellen enthält. Wollt ihr also auf eine
weitere und weitere und vielleicht gar noch weitere Generation warten, bis ihr euch endlich
vorwärtsbewegt – oder beginnt ihr jetzt aktiv zu werden? „Kryon, ich verstehe nicht wirklich…was
soll ich jetzt also tun?“ Ich sage euch, was ihr tun sollt: Ihr haltet einfach Ausschau, denn plötzlich
werdet ihr in eurem Leben Synchronizitäten erleben, die euch verblüffen werden. Sie werden aus
verschiedenen Quellen kommen und dann erinnert ihr euch an heute, lächelt und sagt: „Da ist es.“
Jemand sagt: „Kannst du es fassen, was hier bei diesen Wahlen vor sich geht, mit all diesen
schlechten Energien?“ Was entgegnet ihr normalerweise? „Ja, ich sehe es auch, es ist schlimm.“
Oder sagt ihr: „Ich erkenne es, aber weißt du was – beim nächsten Mal wird es anders sein.
Die Dinge verändern sich, es wird besser werden. Warten wir einfach ab.“ Wenn ihr dies sagt,
ihr Lieben, werden es viele Menschen aufnehmen und sich daran erinnern. Seht ihr, was ihr
getan habt? Ihr bekommt bei jeder Gelegenheit die Synchronizität, für die helle Zukunft
einzustehen. Wie oft haben sich Leute bei euch beklagt oder bemerkt, dass ihr ihnen zuhört –
und das tut ihr – und dann zu euch gesagt: „Es läuft nicht gut, es sind schlechte Zeiten. Was
meinst du dazu?“ Achtet darauf, dass ihr antwortet: „Das ist heute, warte einfach auf das
Morgen.“ Wenn ihr das tut und daran glaubt und Gott im Inneren und vielleicht sogar die Freude
findet, dann versteht ihr, dass die Menschheit vor einer hellen Zukunft steht. Und es könnte
schneller geschehen, wenn ihr das tut. Aber ihr müsst daran glauben…ihr müsst daran glauben,
bevor es weitergehen kann.

Es ist das erste Mal, dass ich das zur Sprache bringe, denn von nun an wird euer Job härter sein.
Ihr nennt euch ‚Lichtarbeiter‘, also schaltet jetzt das Licht an! Es gibt unzählige Momente, wo ihr
nicht einmal realisiert, was ihr sagt oder tut. Dabei könntet ihr jedes Mal auf wohlwollende Art das
Blatt wenden und ohne zu argumentieren einfach sagen: „Ja, ich habe die Wahlen gesehen – ist es
nicht interessant, das nächste Mal wird es anders sein und danach nochmals anders.“ Ihr könnt
sagen: „Ist es nicht interessant, die alte Energie zu beobachten, die wir zuvor so noch nie gesehen
haben. Und jetzt können wir beginnen, sie zu reinigen.“ Die Leute werden sagen: „Entweder ist das
eine weise, alte, fröhliche Person oder ein Stimmenfänger“ und dann gehen sie weg und tun was
immer sie tun wollen. Es spielt keine Rolle, was sie damit tun, solange ihr es tut. Könnt ihr die Dinge
so wenden, dass ihr sie positiv darstellen könnt …ein positiver Sprecher seid?

Sich selbst lieben
Und nun der dritte und letzte Punkt. Wir nehmen drei, denn 3 ist der Katalysator. Wenn genügend
alte Seelen dies regelmässig tun, was wird dann mit ihnen selber geschehen? Sie hören auf, die
Dramen oder die alte Energie zu bestätigen, stattdessen sehen sie nur das Licht. Der dritte Punkt
…wie kann ich euch das sagen? Ihr habt es bereits gehört: Es funktioniert nur, wenn ihr euch in
euch selbst verliebt…nur, wenn ihr euch selbst liebt, wird es funktionieren. Wenn ihr ein fröhlicher
Mensch seid, ist das ansteckend, nicht wahr? Wenn ihr Freude und Lachen verbreitet, ist das
ansteckend, nicht wahr? Wer also seid ihr?

Nun, ihr werdet erkennen, dass ich alles in umgekehrter Reihenfolge vorbrachte: ‚Sich selbst lieben‘
hätte zuerst kommen müssen, dann das ‚Kognisieren‘ und zu guter Letzt die Zukunft als Realität
den Leuten weitererzählen. Stattdessen bin ich von hinten nach vorne gegangen. Ich möchte, dass
ihr über den Kreislauf der Zeit nachdenkt, in dem ihr euch befindet… über die Tatsache, warum es
so ist, wie es ist. Der Kreislauf der Zeit hat den Glauben der Leute erschaffen, dass ihr Untergang
bevorsteht. Die neue, vorhergesagte Energie ist hier und trotzdem ist der altenergetische Kreislauf
immer noch in der Psyche all jener, die ihn in all ihren Leben erfahren haben.

Die Aufgabe der alten Seelen
Doch jetzt kommen die alten Seelen – mit Freude, mit Liebe, mit einer lächelnden statt
niedergeschlagenen Haltung. Hört ihr mir zu – einige von euch mussten das hören. Ihr macht euch
solche Sorgen wegen der Erde und all dem, was zurzeit geschieht, dass ihr niedergeschlagen
herumläuft. Darf ich euch sagen, dass eure Depression niemandem hilft, nicht einmal euch selbst.
Ihr könnt so niedergeschlagen sein, wie ihr wollt und den ganzen Tag mit finsterem Blick herumlaufen.

Doch damit habt ihr keiner einzigen Seele geholfen. Hört ihr mich?
Gott ist voller Freude, und die Dinge, um die ihr euch sorgt, beruhigen sich schneller, wenn ihr
Worte der Freude verbreitet. Das ist alles, worum wir euch bitten. Ändert eure Haltung, achtet auf
Synchronizitäten und vermittelt bei jeder Gelegenheit eine positive Aussage und keine Zustimmung
zu negativen Meinungen. Es ist einfach, jemandem zuzuhören, der sich beklagt, und dann zu
sagen: „Ja, so ist es“ und weiterzugehen. Wie oft tut ihr das? Ihr denkt vielleicht: „Das geht mich
nichts an und ich will keinen Streit beginnen.“ Das müsst ihr nicht, ihr Lieben, wenn ihr nur das
Offensichtliche hervorhebt: „Ich bin überzeugt, wir werden da herauskommen, auch wenn es im
Moment nicht so aussieht. Schau keine Nachrichten mehr, denn du wirst nur hässliche Dinge sehen,
die dich belasten und dein Herz betrübt. Schalte den Fernseher aus und erschaffe eine Realität, die
die Erde braucht. Es wird besser werden, nicht schlimmer.“ Nun, es wird solche geben, die sich
abwenden und euch nicht glauben, doch da sind auch jene, die zu verstehen beginnen, was ihr sagt
und mehr von den Tatsachen hören wollen, die ihr nicht unbedingt in den Nachrichten hört.

Dieser Planet geht durch eine Rekalibrierung und beginnt Dinge zu korrigieren, die korrigiert werden
müssen. Und langsam wird die Menschheit zu einer Integrität finden, die keinen Krieg mehr will.
Analysiert einmal, wie viele Länder auf dem Planeten heute noch Krieg führen – es ist ein Bruchteil
dessen, wie es vor 50 Jahren war. Es gibt heute wirklich nur drei oder vier Länder, die immer noch
Diktatoren haben, welche mit Freude in ein anderes Land eindringen. Das ist alte Energie und nicht
das, was in Zukunft geschehen wird. Schaut euch die Reaktion anderer Länder auf eine solche
Invasion an. Schaut euch an, was die Menschheit ganz allgemein anstrebt und umzusetzen
versucht: Dinge zusammenbringen anstatt sie zu trennen, kein Konkurrieren mehr um Rohstoffe,
sondern zusammen Lösungen suchen, die funktionieren. Die alte Art habt ihr nun lange genug
gemacht, sodass ihr erkennen könnt, dass jetzt neue Wege versucht werden. Erzählt das euren
Freunden!

Darum geht es bei den alten Seelen, die jetzt hier sind. Es wird nicht so schwierig sein, wenn ihr
daran glaubt. Wenn ihr lächelnd und freudvoll herumgeht, fragen euch die Leute: „Was hast du in
dir, wie machst du das, warum lächelst du so oft?“ Und ihr könnt antworten: „ Weil die Dinge in
meinem Leben besser werden und ich entdeckt habe, dass ein Wandel vor sich geht.“ Wenn ihr
von einer besseren Zukunft sprecht, wird das niemandem seinen Glauben oder seine Religion
wegnehmen. Die alten Prophezeiungen haben sich nicht erfüllt, sie sind nicht Alltag geworden,
haben nicht stattgefunden. All die vorhergesagten Zeitlinien inklusive dem Ende der Zeit haben nicht
stattgefunden, stattdessen beginnen sich die Dinge zu verbessern.

Das ist die Botschaft. Ihr werdet sehen, dass mehr Synchronizitäten geschehen, als ihr denkt. Und
dann rate ich euch zu diesen Äusserungen in Liebe und Freude - und nicht in Opposition. Ihr könnt
sie euren Freunden vorlegen und ihnen gleichzeitig wunderschöne Informationen geben, ohne sie
zu verfälschen, denn ihr gebt sie in Freude und mit einem Lächeln: „Ich glaube, die Dinge werden
besser. Das ist die Vorhersage der Alten und wir haben ‚die Kurve geschafft‘. Im Moment ist eine
harte Zeit, denn man sieht viel Opposition gegenüber dem Licht. Und ich bin das Licht.“ Was für
eine freudvolle, liebevolle Antwort! Ihr äussert keine gegensätzlichen Vorschläge oder andere
Meinungen, sondern macht einfach eine kraftvolle Aussage.

Alte Seelen, ihr wisst, wie ihr das tun könnt. Ihr seid überall gewesen und habt alles erfahren.
Ihr kennt die menschliche Natur.

Verliebt euch in euch selbst. Beginnt eure Haltung in eine freudvolle zu verändern. Verinnerlicht
die Wahrheit, dass die Dinge anders geschehen. Und dann löscht diese Welle des Untergangs.
Wenn ihr diese Welle löschen oder ihr auch nur eine ‚Delle‘ geben könnt, wird sich das Tempo allen
Geschehens beschleunigen. Je weniger Menschen das Ende erwarten, desto schneller wird die
Evolution des Bewusstseins auf diesem Planeten voranschreiten. Denn diese Untergangs-Wellen,
welche die Menschen immer noch fühlen, müssen verschwinden, ausgelöscht oder zumindest
verkleinert werden, bevor die Dinge kommen können, die ich kommen sehe. Ihr habt eine helle
Zukunft vor euch – wartet nur, bis ihr die erste Wildcard seht. Doch sie kommt nicht, solange der
Planet das Ende erwartet.

Es werden gerade ein paar Filme gemacht, die euch vielleicht überraschen werden. Denn die
Indigo-Kinder sind nun alt genug, um die Drehbücher zu schreiben. Es werden Filme kommen,
die Hoffnung vermitteln, andere Filme, die die Vergangenheit neu schreiben und an Dinge erinnern,
welche nicht stattgefunden haben. Es wird Filme geben, die mutig genug sind, eine Zukunft mit
unerwarteten, guten Ereignissen zu zeichnen. Achtet darauf, es beginnt gerade jetzt zum Vorschein
zu kommen. Achtet auf neue Literatur von Schriftstellern, die über eine freundlichere, sanftere
Zukunft mit neuen Möglichkeiten schreiben. Haltet Ausschau nach aufregenden Geschichten, auch
Science-Fiction-Stories über eine helle Zukunft, ja sogar über Begegnungen mit wohlwollenden
Ausserirdischen, welche dem Planeten helfen werden…und die Dramen, die sich darum herum
ergeben, und dass dabei aber auch Leute sind, die nicht mehr daran glauben. All dies ist Teil davon,
die Untergangs-Wellen auszulöschen, und über Generationen hinweg kann so eure Evolution
vorwärts gebracht werden.

Nehmt ihr eure Aufgabe an?
Es wird nicht so schwierig sein, wenn ihr die Wahrheit und das Licht darin seht.

Ich bin Kryon, in Liebe zur Menschheit – und dies aus offensichtlichen Gründen. Ich sage es noch
einmal: Ich habe dies alles schon früher gesehen. Auch ihr habt es schon gesehen – es liegt in
eurer Akasha eines anderen Planeten. Nun beginnt es wieder zu geschehen, es kommt zu euch
zurück und ihr beginnt euch damit wohler zu fühlen. Und gleichzeitig versteht ihr, dass Gott in eurem
Innern ist. Ihr bekommt Hilfe und müsst es nicht alleine tun. Ihr werdet es sehen…ihr werdet es
sehen…

And so it is.

https://nebadonia.files.wordpress.com/2 … reiben.pdf

20

Re: Kryon

Kryon "2017 ~ Das Jahr der Sonne, ihrer Kraft und heilenden Wirkung" ~ durch Barbara Bessen


http://nebadonia.files.wordpress.com/2011/04/kryon.jpeg?w=91&h=150


Liebe Freunde der monatlichen Botschaften!

Heute ist der 26. Dezember. Die Weihnachtsplätzchen sind gegessen, die
schönen Lieder mitgesungen, und ein Teil von mir hat das Bedürfnis, nach vorn zu
schauen. Besinnlichkeit und Ruhe ist ein Teil unseres Lebens und für die heutigen
äußeren, unruhigen Ereignisse immer mal wieder gut. Aber mich treibt grad eine
innere Unruhe an, etwas zu tun, mich zu bewegen, nicht nur im körperlichen
Sinne, sondern auch im geistigen. Die Unruhe kommt von meinen geistigen
Freunden, denn sie tippen mir auf die Schulter und sagen: „Bevor du deinen
geliebten Spaziergang am Wasser machst und von den restlichen Plätzchen
nascht, haben wir noch etwas für dich“. Hmm, damit ist sicher das neue
Channeling gemeint. Ich frage tief in mich, wer denn der Autor dieser Botschaft
sein möchte. Stille. Nichts kommt. Ich frage noch mal. Dann höre ich fast
prustend lachend: „Wer soll’s denn sein?“ Ich kenne diese lieben, kleinen
Spielchen gut. Ich soll sagen, was ich möchte. Aber es ist wirklich ein Spiel. Denn
natürlich ist schon klar, wer heute das Zepter für das Monatschanneling in der
Hand hat. Ich soll doch mal fühlen, bekomme ich als nächstes. Na, es fühlt sich
nach viel Liebe an, nach weiter, großer, multidimensionaler Liebe und nach Kraft.
So als hielte jemand ein hohes, großes Pamphlet in der Hand oder ein Schwert.
Natürlich, es ist Michael. Ich bin nicht allein, sagt er. Hmm, ich fühle weiter.

Aha, es ist Kryon. Richtig, so ist es. Na, wunderbar, das ist eine wirklich
kraftvolle Familie. Beide sagten oft, sie seien aus der Familie der Schwerter.
Und so manch einer von uns fühlt sich im Herzen angesprochen. Was auch
bedeuten kann, dass wir ebenfalls ein Familienmitglied sind. Das kann tatsächlich
so sein, oder wir fühlen uns einfach im Herzen verbunden.

So beginnt oft ein Gespräch mit den geistigen Freunden und nicht immer
unbedingt, wenn ich schon startbereit am Computer sitze. Eben war ich grad in
der Küche und habe mein Frühstücksgeschirr aufgeräumt. Aber, der Wunsch der
geistigen Freunde ist mir natürlich Befehl. Das Geschirr kann warten…

Ich wünsche allen Lesern einen guten Start ins 2017. Es soll ein besonderes
Jahr werden!

Herzlich
Barbara Bessen

PS: Wie immer im Januar ist dieses Channeling für zwei Monate. Ich hab eine
Winterpause und bin ab Ende Februar wieder on tour. Die Termine stehen auf
der Internetseite www.barbara-bessen.com.


Michael-Channeling Januar/Februar 2017

2017: Das Jahr der Sonne, ihrer Kraft und heilenden Wirkung
Nichts ist so wie es scheint, liebe Freunde. Ein Anspruch, den mein Freund Kryon
so gern benutzt. Ich schließe mich dem gern an. Ich bin Michael. Ein Hüter der
Kraft der Veränderung, des Mutes und des Vertrauens. Seit Anbeginn der Erde
ist mein Dienst für diesen Planeten mir stets eine Ehre gewesen. Dieser Dienst
hat viele Facetten. Wie es passend war und ist für die Erde, für Gaia, Shan, wie
sie genannt wird. Dieser Planet ist ein großes Wesen mit Bewusstsein. Dieses
Bewusstsein enthält viele Sichtweisen und Möglichkeiten des Wirkens. Es geht
stets um die Ausrichtung. Fühlt und agiert die Erde drei-, vier- und
fünfdimensional? Eine gute Frage. Sie passt zu dir, lieber Leser. Wie agierst du
grad, drei-, vier- oder fünfdimensional? Wie ist deine Ausrichtung? Du hast
äußere und innere Augen. Du hast ein äußeres Wahrnehmen und ein inneres
Bewusstsein. Was setzt du wann ein? Gehörst du auch zu den Wesen, die meinen,
die Erde ist besetzt, und irgendwann kommt Hilfe aus den höheren Reichen? Die
Hilfe, so meinst du, sollte in Form von Rettung, Evakuierung etc. stattfinden. Ich
möchte dir vermitteln, dass euch Hilfe in vielen Formen angereicht wird.

Dennoch ist der Mensch oder wie immer du dich selbst auch bezeichnest
aufgefordert, in Eigenverantwortung zu gehen. Das sagen wir seit vielen Jahren.
Es hat sich nicht geändert. Wer ist für dich verantwortlich? Du. Niemand sonst.
Alles, das im Außen in diesem kommenden Jahr und in den weiteren stattfinden
wird, hat mit Bewusstseinserweiterung zu tun. Und damit, was die Menschen
wirklich wollen. Hilflos zu sein, weil man hungert, in Kriegsgebieten schreckliche
Dinge erlebt oder in einem Haushalt fehlenden Wohlstand moniert, sind vielerlei
Arten von Leid. Jeder sieht das mit seinen Augen, erlebt es mit seinem
Bewusstsein. Und ein jeder meint, sein Leid sei das Schlimmste. Das ist
menschliches Empfinden. Ihr habt viel gelesen über Karma, über Ursache und
deren Wirkung. Ihr habt auch sicherlich verstanden, dass alles eine Sichtweise
ist, was man erlebt. Sie ist entstanden durch die eigene Ausrichtung.

Auch, wenn es nicht sehr menschlich anmutet oder herzlos: Ein jeder ist für
alles, was er erlebt verantwortlich. Es ist aus Ursache und Wirkung heraus
entstanden. Das bedeutet nicht, dass man, wenn man das verstanden hat, achtlos
in der Ecke hockt, wenn einem äußerliches Leid begegnet. Man handelt
mitfühlend, aber man geht nicht in das eigene Leid, wenn man anderes sieht und
vergleicht nicht. Man richtet seine Aufmerksamkeit auf den anderen, fokussiert
sich und fühlt in sich aus der göttlichen Quelle allen Seins, was jetzt zu tun ist.
Mitgefühl für andere heißt, man versteht. Man weiß, dass man selbst in vielen
anderen Verkörperungen Leid erlebt hat. Leid, das mit dem, was man heute als
eigenes Leid bezeichnet, nicht vergleichbar ist. Der Volksmund nennt es heute:
Leiden auf hohem Niveau.

Darf ich dich fragen, ob du dich immer noch als den Nabel von allem siehst?
Hmm, das hat verschiedene Facetten. Wenn du dich mit deinem höheren Selbst
als dein Göttliches Sein siehst und aus dieser Quelle lebst, hast du verstanden,
wie dieses Leben hier auf der Erde entstand, funktioniert und weitergeht. Wenn
du dich immer noch mit deinem Leid identifizierst, bist du noch fest in der
Dualität verankert. Du sollst dich als göttliches Geschöpf mit einem Körper und
einem Verstand wahrnehmen, aber nicht als leidender Mensch, um den sich alles
dreht.

Richte dich an das Göttliche in dir aus, dort ist die Wahrheit über alles. Dort ist
das Wissen, was du jetzt brauchst, um die nächsten Jahre den göttlichen Pfad,
wie Jeshua es beschreibt, zu beschreiten, den Weg der Meisterschaft über das
Ego und dem Leid.

Es klingt sehr nach Wertung, was ich hier schreibe, ich weiß. Aber es gibt
tatsächlich viele Formen des Lebens im Moment auf der Erde. So viele wie seit
langem nicht mehr. Und: ein jeder handelt nach seinen inneren Möglichkeiten. Die
äußeren Möglichkeiten entsprechen dem inneren Entwicklungsstand. Es gibt keine
Zufälle und auch keine zufälligen Lebenswege. Alles, was dir in deinem Leben
begegnet, geschieht durch deine Ausrichtung. Also ist nichts einfach nur so. Sei
Herr deines Lebens. Erlaube niemanden, dich zu beeinflussen, zu lenken.

Du wirst vielleicht fragen, was denn in Amerika geschehen wird, was in Syrien.
Willst du es wirklich wissen oder noch besser gefragt: Ist das deine wirkliche
Frage? Was soll dort schon geschehen? Es wird weitergehen. Irgendjemand tut
irgendetwas, jemand der die Fäden in der Hand hat. Machen die Menschen das
mit? Ja? Warum? Warum steht nicht hier in Deutschland jemand, der viel zu
sagen hat, der Einfluss nehmen kann, auf und erklärt: „Wir liefern keine Waffen
mehr dort oder dort hin!“ Warum fordern die Bürger nicht einen Rücktritt von
einer an der Front stehenden Person? Warum fängst du nicht bei dir selbst an,
in Frieden zu sein? Warum zürnst du immer noch mit dem oder dem Menschen?
Warum erwartest du von deinen Kindern, dass sie sich deiner Meinung und
deinem Lebensstil anpassen? Welche Erwartungen hast du an dich und deine
Lieben?

Der Kern der Veränderung geschieht wirklich bei jedem Einzelnen, auch in
Gruppen, die sich zusammen tun, wenn sie ehrlichen Herzens agieren. Denn nur
im Herzen ist keine Dualität.

Was in den Massenmedien statt findet ist ein mentales Onanieren. Ich weiß, ihr
seid erstaunt, dass ich etwas so anspreche. Aber alles, was, wenn ihr
aufmerksam die Nachrichten studiert, ist mentaler Stoff und regt die Dualität
und die Wertung an. Es ist wenig Mit-Gefühl, höchstens Mit-leid. Das ist etwas
anderes und hat wieder den Ursprung in der Dualität. Wie willst du dir ein Leben
in Frieden und Liebe kreieren? Ich sag es dir gern: In dem du bei dir beginnst,
dir aus dem Herzen heraus dein Leben zu gestalten. Und, das ist das Kuriose und
Wunderbare, es könnte sogar nur am Rande mit den vielen äußerlichen Welten
aufeinander treffen. Was ihr alle euch bewusst werden müsst, ist, dass es viele
Welten gibt auf diesem Planeten. Euch wird vorgegaukelt, es gäbe nur eine. Es
ist die, die man euch anbietet, wie sie zu sein hätte. Doch ihr bestimmt, wie sie
wirklich sein soll. Und, ein jeder kann nur bei sich anfangen. Zum Beispiel: Es
werden die sein, die Firmen besitzen und nein sagen zu dem, was sie bisher
produziert, geliefert und gesagt haben. Es werden die sein, die ihre Kinder
plötzlich nicht mehr in irgendetwas hineinzwingen, nur weil andere Eltern es auch
tun, und weil sie selbst so erzogen wurden. Viele werden fragen: „Was ist Moral?
Was ist irdisches Leben? Was ist Wohlstand? Was ist das Ziel des Lebens“?

Es wird die Menschen geben, die ihren Beruf aufgeben, weil sie vielleicht die
Sinnlosigkeit erkannt haben, beispielsweise ein Häusermakler zu sein. Wenn man
hinter all den Ideen der so genannten Wirtschaft schaut, erkennt man, wie
sinnlos es ist, irgendetwas zu kaufen, nur weil es viele tun und weil es Sicherheit
verspricht. Es ist bei näherem Hinsehen eher eine Mogelpackung. Es wird die
geben, die mit Vieh und Landwirtschaft zu tun haben, die erkennen, so möchten
sie nicht mehr mit Tier und Acker umgehen. Es wird die Lebensmittelhändler
geben, die keine Massenprodukte mehr anbieten möchten, weil sie wissen, was
auf der Verpackung steht und was dort nicht steht. Die Verantwortung für sich
und die anderen wird sich offenbaren. Weil immer mehr Menschen sich erinnern,
wer sie sind, und dass es niemanden gibt, der einzeln lebt. Es ist der
ausgeatmete Atem Gottes, der alles hält. Vielen wird bewusst, worauf es
ankommt in dieser Inkarnation. Ihr seid gekommen, um den wahren Frieden hier
zu etablieren. Und, der ist nicht in der dritten Dimension dauerhaft möglich. Es
sind die lichtvollen Strömungen aus den höher schwingenden Welten, die das tun.
Was sagt Kryon immer so schön: Ihr seid mit einem Bein in der Dualität, mit dem
anderen in der Multidimensionalität. Holt das eine Bein zu dem anderen. Erkennt,
dass die Erde nicht mehr ausgebeutet werden möchte, schaut euch an, was ihr
wirklich zum Leben braucht, und versteht, warum andere Menschen noch nicht so
leben wollen, und unterstützt die, die erwachen.

Was es braucht jetzt in dieser Zeit? Mutige und klar ausgerichtete Menschen
mit einem Blick aus dem Herzen für alles was hier lebt. Hilfe ist euch gewiss.
Mein Schwert – seht das gern auch im übertragenen Sinne – ist allzeit bereit.
Ihr dürft gern schmunzeln und auch zweifeln, denn was ist von mir und
meinesgleichen beweisbar? Nichts. Du kannst mich nur mit deinem inneren Auge
sehen, und mit dem Herzen fühlst du, dass ich wirklich bin.

Was geschieht im nächsten Jahr? Das, was eure Wissenschaftler schon länger
beobachten: Die Sonne wird aktiver, noch mehr hohe, lichtvolle Strahlenpartikel
werden diesen Planeten erreichen. Seid nicht in Angst, seid auf das Herz
ausgerichtet. Lasst euch nicht von äußerlichen Geschehnissen in Angst
versetzen. Alles hat seinen Sinn und steht im Licht des Wandels. Krieg und
Manipulation sind nicht in einem Schritt auslöschbar. Das hätte dann auch eine
Auslöschung der Menschheit im Gepäck. Und das hattet ihr auf der Erde schon
ein paar Mal. Dieser Wandel ist ein sanfterer. Es werden sich viele Menschen
entschließen, die Erde zu verlassen. Wohl oder übel auch durch Naturereignisse.
Diese Dinge bringen Unruhe auf die Erde. Auch die, die die Macht versuchen in
den Händen zu halten, ich spreche vom Geld- und Wirtschaftsadel, sind irritiert
und handeln möglicherweise unorthodox. Es wird – ich sage es noch mal –
Menschen brauchen, die ihre eigene Göttlichkeit stets im Visier haben und aus
dieser Kraft zur richtigen Zeit am richtigen Ort das Richtige tun. Für euch heißt
dies, ordnet euer Leben, lasst das kleinkrämerische Denken und Handeln los.
Seid nicht nur auf euer kleinbürgerliches Leben bedacht. Denkt größer, weiter,
denkt gemeinschaftlich und tauscht euch aus. Tauscht Ideen aus, nehmt

Tauschen als Möglichkeit, Dinge zu bekommen, die andere haben. Seid kreativ
und lasst eure Ängste los. Es ist eine Zeit angebrochen, die vieles möglich macht,
was niemand so recht für möglich hält. Es ist die Zeit für eine wahre göttliche
Gemeinschaft, so wie es schon vor langer, langer Zeit hier auf der Erde von euch
gelebt wurde.

Lebt die Liebe in euch, diese Verbindung zu eurem Höheren Selbst. Lasst euch
nicht irritieren von Beschlüssen der Regierungen, vom möglichen Beschneiden
der Freiheit. Der (wohl vermeintliche) Terrorismus bietet die Möglichkeiten,
euch zu beschneiden in eurem freien Willen. Lasst dies nicht zu. Wehrt euch! Es
ist euer göttliches Recht.

Und habt immer im Auge, dass jeder seine eigene Welt erschafft, wenn viele
ähnlich denken und erschaffen, verändert sich fast automatisch die Welt. Es ist
die Erde selbst, die euch verheißt, dass das auf der Erde geschieht, was das
menschliche Bewusstsein bietet.

Lass dies Geschriebene und die Energiepakete, die ich mitschicke, in dir
arbeiten. Ich gebe dir, wenn du denkst und resümierst, die passenden
Ergänzungen. Ich gebe dir Mut und Kraft.

Und bedenke, wenn du deine Schwingungen durch die Verbindung zum Höheren
Selbst erhöhst, fällst du möglicherweise durch gewisse äußere Dinge und
Geschehnisse durch. Sie erreichen dich nicht mehr. Und wenn dies viele
Menschen tun…

Spiele mit diesen göttlichen Gedanken und erschaffe dein Leben, wie du es für
richtig hältst.

Hilfe ist dir gewiss. Wir sind eine geistig lichtvoll ausgerichtete Familie. Unser
Ziel ist die Reise nachhause.

Ich bin Michael
Empfangen von Barbara Bessen im Dezember 2016. Dieser Text steht zur
freien Nutzung zur Verfügung. Änderungen des Textes sind nicht erlaubt.

http://www.barbara-bessen.com/wp-conten … 17-1_1.pdf